100 Jahre Norden in Greifswald

Tag der offenen Tür am Institut für Fennistik und Skandinavistik

Vorpommern-Greifswald | 12.10.2018

Neuer Campus Loefflerstraße – die neue Adresse des Instituts für Fennistik und Skandinavistik – Foto: Till Junker
Neuer Campus Loefflerstraße – die neue Adresse des Instituts für Fennistik und Skandinavistik – Foto: Till Junker

Das Institut für Fennistik und Skandinavistik feiert im Jahr 2018 seinen 100. Geburtstag. Nach dem Umzug auf den Campus Loefflerstraße öffnen sich am Samstag, den 20. Oktober 2018 die Türen zu den neuen Räumen am Ernst-Lohmeyer-Platz 3 und erlauben einen Blick in die Aktivitäten des Instituts. Von 11:00 bis 16:00 Uhr feiert das Institut den runden Geburtstag mit Vorträgen, Musik und Lesungen.

Am 4. Oktober 1918 wurde das Nordische Institut auf Veranlassung der preußischen Regierung in Greifswald feierlich eröffnet. Nach einer bewegten Geschichte mit zahlreichen Umbenennungen, Neuausrichtungen, Umzügen und Profilwechseln wird das Institut für Fennistik und Skandinavistik im Jahr 2018 einhundert Jahre alt. Daher lädt es am 20. Oktober von 11:00 bis 16:00 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Mit Vorträgen zu Dänemark, Estland, Finnland, Island, Norwegen, Schweden und zur Institutsgeschichte, mit Sprach-Crashkursen, Lesungen, Chormusik und einem Programm für Kinder informiert das Institut über sein vielfältiges Arbeitsfeld. Zum Abschluss des Geburtstagsfestes um 16:15 Uhr bietet das Institut eine Führung zur Schwedenzeit durch Greifswald an. 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen gemeinsam mit den Mitarbeitenden und Studierenden den runden Geburtstag in den neuen Räumen auf dem Campus Loefflerstraße am Ernst-Lohmeyer-Platz 3 zu feiern. 

PROGRAMM 

Vorträge zur Institutsgeschichte und zur Kultur Nordeuropas

  • 11:30 – 12:00 Zur Geschichte des Instituts
  • 12:00 – 12:30 Als Schweden noch der Mittelpunkt der Welt war
  • 12:30 – 13:00 Sauna, Wald und Kalevala – eine Einführung in die finnische Kultur
  • 13:00 – 13:30 Warum spielen Dialekte eine wichtige Rolle in der neueren norwegischen Geschichte?
  • 13:30 – 14:00 Estland – ein kleines Land mit vielen Gesichtern
  • 15:00 – 15:30 Zur Geschichte des Instituts [Wiederholung von 11:30 Uhr]
  • 15:30 – 16:00 Hotdogs & røde pølser. Zur dänischen Imbisskultur 

Nordische Sprachen spezial – Vorträge & weitere Angebote

  • 11:30 – 12:00 Wortschatz als Spiegel der Geschichte
  • 12:00 – 12:30 Crashkurs: Finnisch
  • 12:30 – 13:00 Internordische Semikommunikation
  • 13:00 – 13:30 Niederdeutsche Wörter im Finnischen
  • 13:30 – 14:00 Lesung: eine exklusiv übersetzte schwedische Erzählung
  • 15:00 – 15:30 Crashkurs: Färöisch
  • 15:30 – 16:00 Crashkurs: Estnisch 

Angebote für Kinder und die ganze Familie

  • 11:30 – 12:00 Lesung über die Liebe und das Leben von Teenagern in Schweden (ab 12 J.)
  • 12:00 – 12:30 Trinkhörner und Langschiffe – Wer waren die Wikinger? (6-10 J.)
  • 12:30 – 13:00 Dänische Märchenklassiker in Bildern (ab 5 J.)
  • 13:00 – 13:30 Gemeinsam schwedische Lieder singen (6-99 J.)
  • 15:00 – 15:30 „Kinderbuch-Kino“ – ein bisher nicht übersetztes schwedisches Bilderbuch (3-5 J.) 

Außerdem:

  • 14:00 – 14:45 Nordsångare – Der Chor des Instituts für Fennistik und Skandinavistik
  • ab 16:15 "Die Greifswalder Universität in der Schwedenzeit" Führung durch Greifswald mit dem Historiker Dr. Haik Thomas Porada (ca. 90 min.)

 

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Neue Professur für Moorforschung an der Universität Greifswald Ernte von Moor-Biomasse mit der Moorraupe der Universität Greifswald

Die Landesregierung und die Universität Greifswald bringen mit Hilfe von Zustiftungen eine W3-Professur für Moorforschung/Peatland Sciences auf den Weg. [ zum Artikel » ]

Herausragende anwendungsorientierte Forschung prämiert Prof. Dr. Mihaela Delcea – Foto: Oliver Böhm

Der Greifswald Research Award geht in diesem Jahr an Forscherinnen und Forscher der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Die Preisträger sind Prof. [ zum Artikel » ]

Innovative Gesundheitsforschung in MV Sozialministerin Birgit Hesse heute bei der Einweihung des Neubrandenburger NAKO-Studienzentrums.  Foto: Sozialministerium MV

Sozialministerin Birgit Hesse hat im Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg den offiziellen Startschuss für das Neubrandenburger Studienzentrum der Nationalen Kohorte ... [ zum Artikel » ]

Erneut über 2.000 Neueinschreibungen zum Wintersemester Symbolbild; Feierliche Immatrikulation im Oktober 2017 - Hans-Werner Hausmann

Mit der traditionellen Feierlichen Immatrikulation am Gründungsort der Universität beginnt das Wintersemester 2018/19 in Greifswald. Die Erstsemesterstudierenden werden ... [ zum Artikel » ]

Uni Greifswald: 2.116 Neueinschreibungen für das Wintersemester 2015/16 Feierliche Immatrikulation: Einzug des Rektorats (vorn Oberbürgermeister Dr. Arthur König und Rektorin Prof. Dr. Joahanna Eleono

Mit der Feierlichen Immatrikulation im Dom St. Nikolai beginnt am 12. Oktober 2015 das Wintersemester 2015/16 an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. [ zum Artikel » ]

Moorprojekt für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung nominiert Vorpommern wird zu einer weltweiten Modellregion für Paludikultur entwickelt.

Die drei Finalisten für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung stehen fest. Sie forschen zur Wasserversorgung in Nahost, Mooren in Norddeutschland und Bauen mit weniger ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied