Konjunkturumfrage Herbst 2012

Wirtschaftslage im Kammerbezirk Schwerin stabil

Ludwigslust-Parchim | 01.11.2012

Regionale Konjunktursalden
Regionale Konjunktursalden: Grafik IHK zu Schwerin

Neun von zehn Unternehmen schätzen ihre Lage gut oder befriedigend ein. Die Beschäftigungsplanung ist weiterhin positiv. Dies ergab die IHK-Konjunkturumfrage, in die über 1000 Unternehmen aus Industrie, Bau, Handel, Verkehr und Dienstleistungen im Oktober 2012 einbezogen wurden.

Die Wirtschaft im IHK-Bezirk Schwerin stabilisiert sich auf einem hohen Niveau. Die Geschäftslage ist in den zwei Landkreisen und der Landeshauptstadt Schwerin als insgesamt positiv zu bewerten. Die Einschätzung der aktuellen Geschäftslage sowie die zukünftigen Erwartungen werden im Konjunkturklimaindex abgebildet, der nach der sehr positiven Frühjahrsumfrage zwar geringfügig gesunken ist (von 113 auf 109,4). Damit liegt er aber nach wie vor deutlich über dem langjährigen Mittelwert von 96.Der amtierende Hauptgeschäftsführer Siegbert Eisenach zu den Ergebnissen: „Bestätigt wird die gute Lage durch die anhaltend hohe Auslastung der Unternehmen sowie den hohen Auftragsbestand.“

70 Prozent der Unternehmen erwarten eine gleich bleibende oder sogar positive Entwicklung ihrer Geschäfte ausgehend vom aktuell hohen Niveau. Robust stellt sich die Lage am Arbeitsmarkt dar. Die befragten Unternehmen in Schwerin und dem Landkreis Ludwigslust-Parchim planen weiterhin ihre Beschäftigtenzahl zu erhöhen. Deutliche Diskrepanzen in den Unternehmenseinschätzungen sind bei der Investitionsplanung festzustellen. Während in Schwerin eine deutliche Mehrheit der Unternehmen eine steigende Investitionstätigkeit ankündigt, halten sich die positiven und negativen Rückmeldungen in Landkreis Nordwestmecklenburg mit Wismar die Waage und sind im Landkreis Ludwigslust-Parchim sogar leicht negativ. Positiv hingegen sind die Exporterwartungen der exportierenden Unternehmen in allen drei Kreisen. „Neue Märkte zu erschließen und sich neben dem Binnenmarkt ein weiteres Standbein aufzubauen wird zunehmend zum wichtigen Erfolgskriterium“, so Eisenach abschließend. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Unternehmen ihre Geschäftslage weiterhin als gut einschätzen, ihre Erwartungen vor dem Hintergrund der Eurokrise und einer befürchteten Nachfrageverringerung besonders im Inland, zurückschrauben. Im Rahmen der Fachkräftesicherung hält die überwiegende Mehrheit der Unternehmen an ihren Mitarbeitern fest und ist weiterhin auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften.

IHK zu Schwerin

 

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Gute Wirtschaftslage in der Kammerregion Neubrandenburg Konjunkturerwartungen im Frühjahr 2016, Quelle IHKs in MV

Die Unternehmer der Kammerregion der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern starten zum Jahresbeginn 2016 stabil und mit weiteren Verbesserungen ... [ zum Artikel » ]

Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern – Licht und Schatten Foto: Thinkstock/iStock/ridofranz

Am Jahresbeginn 2015 ist die Stimmung der Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern zweigeteilt. Auf der einen Seite bewerten die Unternehmen aufgrund guter Ergebnisse zum Jahresende ... [ zum Artikel » ]

Die Konjunktur in der Region steht auf festen Beinen Grafik

Die hiesigen Unternehmen ziehen hinsichtlich der erreichten Ergebnisse eine befriedigende, teilweise sogar gute Bilanz. Nicht ganz so optimistisch sind die Ausblicke für die ... [ zum Artikel » ]

Wirtschaft guckt mit Zuversicht auf 2016 Foto:   anyaberkut / iStock / thinkstock

Der gewerblichen Wirtschaft im IHK-Bezirk Rostock geht es zu Jahresbeginn überwiegend sehr gut. Die guten Werte der Vorumfrage vom Herbst 2015 bestätigen sich in der ... [ zum Artikel » ]

Deutsche Auftragseingänge: Guter Start ins Jahr 2014 Konjunktur

Das Bundeswirtschaftsministerium und die Deutsche Bundesbank haben heute Zahlen zur Entwicklung der deutschen Auftragseingänge zum Jahresbeginn 2014 veröffentlicht. [ zum Artikel » ]

Wirtschaftliche Situation im Handwerk weiterhin stabil Handwerker

Das Handwerk im Kammerbezirk schätzt seine wirtschaftliche Situation als stabil ein. Dies zeigen die Ergebnisse der aktuellen Konjunkturumfrage der Handwerkskammer ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Wer kämmt das Haar in der Suppe? © EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

(lifePR)  Da muss man erst mal drauf kommen, um solche lebensklugen, witzigen, wortspielerischen und auch zungenbrecherischen Texte zu verfassen. Gabriele Berthel hat es gekonnt getan und sie 2004 unter dem originellen Titel „Wer kämmt das Haar in der Suppe?“ veröffentlicht – zusammen mit den ebenso poetischen wie zugleich kraftvollen Illustrationen von Helga Kaffke. Lange war der Vergnügen stiftende Band vergriffen. 

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

FAKTOR WIRTSCHAFT 12/2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - Dezember 2018

Titelthema:

Wer hier geboren ist, kehrt gern wieder in die Heimat zurück, wenn ihm eine gute Arbeitsmöglichkeit geboten wird. Andererseits sucht die regionale Wirtschaft nach versierten Fachkräften. Die IHK veranstaltete den ersten Heimkehrertag.