WEMAG AG

Technisches Hilfswerk und WEMAG üben Ernstfall

Ludwigslust-Parchim | 28.05.2018

Schulterschluss: Das Technische Hilfswerk und Mitarbeiter der WEMAG-Netzdienststelle Hagenow haben in Moraas den Ernstfall geübt
Schulterschluss: Das Technische Hilfswerk und Mitarbeiter der WEMAG-Netzdienststelle Hagenow haben in Moraas den Ernstfall geübt

Die Elektrofachleute des Technischen Hilfswerks (THW) aus den Ortverbänden Rostock und Schwerin sowie die Mitarbeiter der WEMAG-Netzdienststelle Hagenow haben am Sonnabend, den 26. Mai 2018 in Moraas ihre zweite gemeinsame Übung erfolgreich durchgeführt. Damit konnte der 2017 in Dolgen begonnene Erfahrungsaustausch der Fachleute fortgesetzt und die Zusammenarbeit weiter gefestigt werden.

Ziel war es, die Stromeinspeisung von mobilen Netzersatzanlagen in das Stromnetz mit angeschlossenen Verbrauchern zu üben. Dafür rückte das THW mit Netzersatzanlagen aus Rostock und Schwerin an, die jeweils die Größe eines Lkw-Anhängers hatten. 

An der Übung haben acht THW-Elektrofachleute und sechs Mitarbeiter der WEMAG-Netzdienststelle Hagenow teilgenommen. Auch Andreas Casper, Mitarbeiter der WEMAG Netz GmbH, nutzte diese Möglichkeit, sich von der Kompetenz der THW-Fachkräfte zu überzeugen. „Die Handlungssicherheit spielt im Ernstfall eine entscheidende Rolle“, so der Koordinator des WEMAG-Krisenstabes. 

„Rein von der benötigten Leistung im Ort hätte eine Netzersatzanlage genügt. Da die Einspeisung mit zwei Netzersatzanlagen anspruchsvoller ist und mehr Übungsszenarien ermöglicht, haben beide Netzersatzanlagen gleichzeitig über den mobilen Kabelverteilerschrank ihre Energie in das Stromnetz eingespeist“, erläuterte Alexander Schröder vom THW-Ortsverband Rostock. 

Die seit Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der WEMAG Netz GmbH und dem THW begann kurz nach dem Elbehochwasser 2013. Ein Jahr später wurde ein Kooperationsvertrag unterzeichnet. Das Energieunternehmen unterstützte das THW bei der Anschaffung des mobilen Kabelverteilerschrankes und anderer wichtiger Ausrüstung „Dadurch werden die Einsatzmöglichkeiten der Fachgruppe Elektroversorgung enorm gesteigert“, sagte Alexander Schröder.

WEMAG

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Moderne Netzleitstelle in Schwerin offiziell in Betrieb Offizielle Inbetriebnahme WEMAG-Netzleitstelle

Nach dreijähriger Vorbereitungszeit ist die neue Netzleitstelle der WEMAG offiziell in Betrieb genommen worden. Damit steuern die Spezialisten des Energieversorgers nach 13 ... [ zum Artikel » ]

Boldela bekommt modernere Stromversorgung WEMAG-Bauleiter Gunther Kerber (re.) informiert Bürgermeister Horst Busse über den aktuellen Baufortschritt in Boldela.

In Boldela im Landkreis Ludwigslust-Parchim laufen gegenwärtig umfangreiche Modernisierungs- und Umbauarbeiten im Mittel- und Niederspannungsbereich. [ zum Artikel » ]

Stabile bis sinkende Strompreise für Kunden der WEMAG Stabile bis sinkende Strompreise für Kunden der WEMAG, Foto: Fotolia/WEMAG AG

Trotz eines weiter hohen Niveaus an staatlichen Belastungen am Strompreis sowie erhöhten Netzentgelten verspricht die WEMAG für ihre Kunden stabile Strompreise. [ zum Artikel » ]

WEMAG stellt Amtsverwaltung Crivitz ein Elektroauto zur Verfügung WEMAG-Vorstandsmitglied Caspar Baumgart (re.) übergibt in Crivitz ein E-Auto an den Amtsausschussvorsitzenden

Das Amt Crivitz hat die Weichen in Richtung Zukunft gestellt. Die Verwaltung baut nicht nur ihre Leistungsfähigkeit und Bürgernähe aus, sondern hat jetzt auch den ... [ zum Artikel » ]

Richtfest für Schweriner Netzleitstelle Bauleiter Hans-Heinrich Göttsch, Architektin Konstanze Wand, Architekt Lars Schneekloth, Heiko Schröder

Fünf Monate nachdem der Grundstein für ein neues Verwaltungsgebäude gelegt wurde, feiert Auftraggeber WEMAG heute Richtfest. Diesen Meilenstein in der ... [ zum Artikel » ]

Kooperationen für effizienten Energieeinsatz: Vertragsunterzeichnung zwischen dem Bauernverband, der WEMAG und der Energie-Sparzentrale

Der Kreisbauernverband Nordwestmecklenburg e.V. möchte für seine Mitglieder die Auswirkungen der Energiekostensteigerungen dämpfen. Dazu hat der Verband mit dem ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Wer kämmt das Haar in der Suppe? © EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

(lifePR)  Da muss man erst mal drauf kommen, um solche lebensklugen, witzigen, wortspielerischen und auch zungenbrecherischen Texte zu verfassen. Gabriele Berthel hat es gekonnt getan und sie 2004 unter dem originellen Titel „Wer kämmt das Haar in der Suppe?“ veröffentlicht – zusammen mit den ebenso poetischen wie zugleich kraftvollen Illustrationen von Helga Kaffke. Lange war der Vergnügen stiftende Band vergriffen. 

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titelblatt FAKTOR WIRTSCHAFT 10/2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - Oktober 2018

Titelthema:

Mecklenburg-Vorpommern und Polen: Die Entwicklung der Metropolregion Szczecin birgt wirtschaftliche Chancen sowohl für die deutsche als auch die polnische Seite.