Hochwasser

Schnelle Unterstützung für Unternehmen

Ludwigslust-Parchim | 12.06.2013

Umleitung Hochwasser
Sturmflutschutzsystem für das Seebad Warnemünde (c) Fotolia

Bundeswirtschaftsminister Rösler hat nach einem Gespräch mit Vertretern der Wirtschaft, unter anderem auch mit DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer, in Berlin Hilfsangebote für vom Hochwasser betroffene Unternehmen vorgestellt. Insbesondere der Zugang zu Krediten und Bürgschaften soll für betroffene Unternehmen erleichtert werden.

 

Auch die Industrie- und Handelskammern unterstützen die vom Hochwasser betroffenen Unternehmen. Die Schweriner IHK wird z. B. versuchen, die Partnerschaften zwischen Unternehmen zu vermitteln, um sich gegenseitig mit Ersatzmaschinen Hilfestellung zu geben. Aktuell liegt der IHK zu Schwerin ein Hilfsangebot einer Firma aus Langen vor. Sie verfügt über freie Kapazitäten bei 8 Spritzgießmaschinen (Demag 35-150 to, Arburg 221 18 to) und stellt diese zur Verfügung.

Der DIHK hat im Gespräch mit Bundesminister Rösler darauf hingewiesen, dass im Rahmen der Hilfsmaßnahmen nach der Flutkatastrophe 2002 die damals gewährten Soforthilfen für den Verlust von Wirtschaftsgütern besonders wirksam waren. Gemeinsam setzen sich IHKs und der DIHK dafür ein, dass eine ähnliche Regelung für die aktuell betroffenen Unternehmen gefunden wird.

Das „10-Punkte-Programm für Wiederaufbau" der KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau hat ein Volumen von 100 Mio. Euro für hochwassergeschädigte Unternehmen, Private und Kommunen. Für KfW-Unternehmerkredite und Betriebsmittel werden die Zinsen reduziert. Die Aussetzung von Zins und Tilgung kann beantragt werden. Neue Kredite sollen durch eine Haftungsfreistellung erleichtert werden. Für kleine Unternehmen ist eine Anhebung der Bürgschaftsquote zur Absicherung von Krediten beabsichtigt. Sollte der Betrieb durch das Hochwasser unterbrochen werden, kann die Möglichkeit der Kurzarbeit drohende Entlassungen vermeiden (Kurzarbeitsregelung) SGB III. Darüber hinaus kann die IHK zu Schwerin umgehend Sachverständige für die Begutachtung von Schäden benennen und gibt Hinweise zu arbeitsrechtlichen Fragen bei Geschäftsunterbrechung oder -stillstand.

Für Unternehmen, die Schwierigkeiten beim Zugang zu Krediten oder sonstigen Hilfsmaßnahmen haben, steht bei der IHK zu Schwerin, Klaus Uwe Scheifler, Geschäftsbereichsleiter Existenzgründung und Unternehmensförderung, Innovation und Umwelt, als Ansprechpartner zur Verfügung.

IHK zu Schwerin

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Kurzarbeit online anzeigen Arbeitsagentur Rostock stellt auf E-Akten um.Foto: Arbeitsagentur

Viele Unternehmen befinden sich aufgrund der Corona-Pandemie aktuell in einer wirtschaftlich schwierigen Lage. Lieferengpässe oder angeordnete Schutzmaßnahmen ... [ zum Artikel » ]

Auftragsengpässe durch Corona-Virus: Kurzarbeitergeld grundsätzlich möglich Agentur für Arbeit

Das Corona-Virus kann durch Lieferengpässe oder Schutzmaßnahmen bei Betrieben erhebliche Arbeitsausfälle verursachen. Sollten diese Arbeitsausfälle mit einem ... [ zum Artikel » ]

Gründer unterschätzen Finanzbedarf Symbolbild_ Thinkstock/iStock/LDProd

Nur bei zwei von drei neuen Unternehmen stellen Gründer einen Businessplan auf. Rund 70 % von ihnen unterschätzen ihren Finanzbedarf im Gründungsjahr. [ zum Artikel » ]

Wie Führung in der Corona-Krise gelingen kann Symbolbild: Foto:  Jirsak / iStock / thinkstock

Das Coronavirus hat die deutsche Wirtschaft mit voller Wucht erfasst. Auftragsrückgänge, Liquiditätsprobleme oder Kurzarbeit sind die Folge. [ zum Artikel » ]

Neues Angebot für Unternehmensnachfolge MaksymPoriechkin / iStock / thinkstock

Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern müssen zum Thema Unternehmensnachfolge noch stärker informiert und im Prozess der Nachfolgeregelung umfangreicher unterstützt ... [ zum Artikel » ]

Frist verlängert für „Gründercoaching Deutschland“ Symbolbild Bewerbungsfrist, Quelle: Fotolia

Die Laufzeit des aktuellen „Gründercoaching Deutschland“ ist bis zum 31.12.2014 verlängert. Damit wurde eine Förderlücke bis zum Beginn der neuen ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied