NORD/LB

NORD/LB legt Mecklenburg-Vorpommern Report vor

Ludwigslust-Parchim | 30.04.2013

Zentrale der Nord LB in Hannover
Zentrale der Nord LB in Hannover; © 2012 NORD/LB Norddeutsche Landesbank

Die Konjunktur hat sich im Jahr 2012 bundesweit merklich abgekühlt. Das gilt allerdings nicht für Mecklenburg-Vorpommern. „Mecklenburg-Vorpommern konnte im Jahr 2012 ein Wirtschaftswachstum von 1,9 Prozent realisieren, das liegt deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 0,7 Prozent“, erklärt Dr. Eberhard Brezski von der Regionalwirtschaft der NORD/LB. Das durchschnittliche Wachstum der ostdeutschen Wirtschaft insgesamt lag im gleichen Zeitraum bei 0,3 Prozent.

Wesentliche Wachstumstreiber in Mecklenburg-Vorpommern waren im vergangenen Jahr die Land- und Forstwirtschaft, die ihre Wirtschaftsleistung um 12 Prozent steigern konnte, das verarbeitende Gewerbe mit einem Wachstum von 0,7 Prozent und der Dienstleistungssektor, dessen Bruttowertschöpfung um 2,1 Prozent gewachsen ist.

Mecklenburg-Vorpommern hat, auch aufgrund des dominierenden Dienstleistungssektors, eine vom Bundesdurchschnitt abweichende sektorale Wirtschaftsstruktur. Traditionell sind die Land- und Forstwirtschaft und das Baugewerbe starke und wettbewerbsfähige Sektoren des nordöstlichen Bundeslandes. Auffällig ist die positive Entwicklung des verarbeitenden Gewerbes, das seinen Umsatz im Jahr 2012 um 2,1 Prozent steigern konnte. Dies liegt deutlich über dem bundesdeutschen Wachstum von 0,5 Prozent. „Der Dienstleistungssektor ist in Mecklenburg-Vorpommern bezüglich Bruttowertschöpfung und Beschäftigung dominant und wird dies auch zukünftig bleiben. Innerhalb des Sektors sind vor allem die Gesundheitswirtschaft und das Gastgewerbe die wesentlichen Wachstumstreiber“, so Brezski weiter.

Diese positiven Entwicklungen finden sich nur bedingt in den Beschäftigtenzahlen wieder. Lediglich der Dienstleistungssektor hat im vergangenen Jahr nennenswert Beschäftigte aufbauen können.

Aus dieser Entwicklung lässt sich ableiten, dass die Hebung von Produktivitätspotenzialen und damit die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in der letzten Zeit mit hoher Priorität verfolgt worden ist. Mit 12 Prozent lag die Arbeitslosenquote im Jahr 2012 nur geringfügig unter dem Vorjahrswert. Positiv ist allerdings festzustellen, dass in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres die Arbeitslosenquote jeweils etwas unter den gleichen Vorjahreszeiträumen lag, so dass sich eine langsame Verbesserung einstellt.

„Trotz aller Erfolge wird die Schließung der Produktivitätslücke sicher noch einige Zeit in Anspruch nehmen“, sagt Ulrike Brouzi, Mitglied des Vorstands der NORD/LB. „Insgesamt zeigen sich die wirtschaftlichen Strukturen in Mecklenburg-Vorpommern aber deutlich verbessert“, so Brouzi weiter.

Nord LB

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

TMV zieht Bilanz zur ITB Mecklenburg-Vorpommern begeistert auf der ITB 2015 zahlreiche Besucher. Foto: Bildschön

Bestärkt durch viele gute Ergebnisse und ein hohes Interesse am Urlaub im Nordosten haben die 24 Aussteller aus dem Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern am letzten Tag der 49. [ zum Artikel » ]

Frauenbeschäftigungsquote im Osten wächst schneller als im Westen Frauenbeschäftigungsquote in Mecklenburg-Vorpommern, Quelle: Wegweiser Kommune

Auch 25 Jahre nach dem Mauerfall ist Deutschland zweigeteilt – auf dem Arbeitsmarkt. In den Ost-Bundesländern sind erheblich mehr Frauen beschäftigt als im Westen. [ zum Artikel » ]

2. Greifswalder Gründertage Gründertage in Mecklenburg-Vorpommern

Im Rahmen der Gründerwoche Deutschland 2014 wird das Technologiezentrum Vorpommern zusammen mit verschiedenen Partnern vom 19. bis 21. November 2014 zum zweiten Mal ... [ zum Artikel » ]

Mecklenburg-Vorpommern Deutschlands Reiseziel Nummer 1 Strandkorbgewimmel

Mecklenburg-Vorpommern ist das am meisten besuchte Inlandsreiseziel der Deutschen. Erstmals in seiner 25-jährigen Geschichte schiebt sich das Urlaubsland ganz nach vorn, wie ... [ zum Artikel » ]

Wertholzversteigerung in Linstow

Am 22. Januar 2015 wird die 24. Wertholzversteigerung des Landes Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt. Die Auktion beginnt um 09.30 Uhr und findet erstmalig im Van der Valk ... [ zum Artikel » ]

Neu an Bord: Kay-Uwe Teetz verstärkt EHV-Team Kay-Uwe Teetz, Mitglied der Geschäftsführung das Team des Einzelhandelsverbands Nord (EHV Nord)

Zum 1. Oktober 2014 verstärkt Kay-Uwe Teetz als Mitglied der Geschäftsführung das Team des Einzelhandelsverbands Nord (EHV Nord) im Rostocker Büro. [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied