IHK zu Schwerin

IHK zu Schwerin begrüßt luxemburgischen Botschafter

Ludwigslust-Parchim | 23.06.2014

Georges Santer, Botschafter des Großherzogtums Luxemburg zu Gast in Schwerin, Foto: IHK zu Schwerin
Georges Santer, Botschafter des Großherzogtums Luxemburg zu Gast in Schwerin, Foto: IHK zu Schwerin

Am 23. Juni 2014 besuchte Georges Santer, Botschafter des Großherzogtums Luxemburg, die Landeshauptstadt Schwerin. Ein wichtiger Programmpunkt waren Gespräche in der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin.

Georges Santer ist seit September 2012 Botschafter des Großherzogtums in Deutschland. Er wurde von Hans Thon, Präsident der IHK zu Schwerin, und Siegbert Eisenach, IHK-Hauptgeschäftsführer, im Ludwig-Bölkow-Haus, herzlich begrüßt.
Im anschließenden Gespräch wurde der Gast zunächst über die Wirtschaftsstruktur und die wirtschaftliche Lage in Mecklenburg-Vorpommern informiert. Dabei wurden auch die wirtschaftlichen Kontakte zwischen Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern und Luxemburg herausgearbeitet. Während sich bisher das Auslandsgeschäft zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Luxemburg auf eher verhaltenem Niveau befindet, gibt es vielversprechende  Anknüpfungspunkte, die Wirtschaftsbeziehungen auszubauen. So sind die Umweltpolitik und die Ausrichtung auf eine nachhaltige Entwicklung wichtige Themen der luxemburgischen Regierung und genießen einen hohen Stellenwert. Da Luxemburg für die Deckung seines Energieverbrauchs die Energie fast vollständig importieren muss, hat sich die Regierung die Steigerung der Energieeffizienz zum Ziel gesetzt. Bis zum Jahr 2020 sollen 11 Prozent des Energiebedarfes aus erneuerbaren Energien gewonnen werden. Hier ist Mecklenburg-Vorpommern sehr gut aufgestellt. Im Bundesland stammen bereits 46 Prozent des produzierten Stroms aus alternativen Energiequellen. So wurden von IHK-Präsident Thon bereits bestehende starke Netzwerke und Kooperationen sowie die innovative und leistungsstarke Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern auf diesem Gebiet vorgestellt: „Auch wenn in Mecklenburg-Vorpommern eine eher kleinteilige Wirtschaftsstruktur charakteristisch ist, verfügen wir im Bereich der erneuerbaren Energien über Leuchttürme und Global Player.“
Der Botschafter zeigte sich beeindruckt von der Innovations- und Forschungstiefe mecklenburgischer Unternehmen und sagte zu, über dieses Leistungsportfolio in Luxemburg zu informieren. „Hier sind durchaus Kooperationsmöglichkeiten gegeben, die wir weiter verfolgen werden“, fasst IHK-Hauptgeschäftsführer Eisenach das Gespräch zusammen. 

IHK zu Schwerin

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Technologie- und Innovationsberater im Zukunftsfeld Energie Vertragsunterzeichnung Technologie- und Innovationsberater , Foto: IHK zu Schwerin

Die Hochschule Wismar, die Handwerkskammer Schwerin und die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin haben einen Vertrag für die Installation eines gemeinsamen Technologie- ... [ zum Artikel » ]

IHK verlängert Bestellung von Sachverständigen Dr. Katrin Kummer begrüßte die Sachverständigen im Ludwig-Bölkow-Haus und übergab die Unterlagen für die nächsten fünf Jahre ihr

Die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin hat am 4. Februar 2015 zwei Sachverständige aus dem Bereich der Land- und Forstwirtschaft erneut öffentlich bestellt. [ zum Artikel » ]

IHK zu Schwerin: Elbvertiefung ist unverzichtbar Siegbert Eisenach, Hauptgeschäftsführer IHK zu Schwerin

Vor dem Hintergrund, dass das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig die Entscheidung zur Elbvertiefung vertagt hat, erklärt die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin: Die ... [ zum Artikel » ]

Französischer Botschafter zu Gast in der IHK zu Schwerin S. E. Philippe Etienne, Botschafter der französischen Republik in Deutschland (2.v.l.) zu Gast in Schwerin, Foto: IHK Schwerin

Am 13.07.2015 besuchte der Botschafter der französischen Republik in Deutschland, S. E. Philippe Etienne, die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin und wurde von ... [ zum Artikel » ]

Geschäftsführung für „Die IHKs in Mecklenburg-Vorpommern“ Hans Thon, Foto: IHK zu Schwerin

Die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin übernimmt am 1. Februar 2015 turnusgemäß für zwei Jahre die Geschäftsführung der ... [ zum Artikel » ]

Ergebnis der Wahlen zur Vollversammlung 2014 der IHK zu Schwerin © IHK zu Schwerin Mit modernster Technik wurden die abgegebenen Stimmen gescannt.

Am 30. September 2014, erfolgte die Stimmenauszählung zur Vollversammlungswahl der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin. Nach der Feststellung des Wahlergebnisses durch ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied