IT-Lagune e.V./Wirtschaftsakademie Nord

Vorpommerns IT- und Medienbranche sucht ein eigenes Zuhause

Vorpommern-Greifswald | 18.01.2018

Quelle: Konzept IT-Center Vorpommern; Stamer
Quelle: Konzept IT-Center Vorpommern; Stamer

Unternehmen der Informationstechnologie und Medienbranche in Vorpommern wachsen derzeit rasant. Schon wird es für diese Unternehmen immer schwieriger, attraktive Gewerberäume in Greifswald oder Stralsund zu bekommen. Der Verein IT-Lagune e.V. und die Wirtschaftsakademie Nord arbeiten deshalb an einem Konzept für ein IT-Center. 

Gestern trafen sich 60 Vertreter aus Wirtschaft, Bildung und Forschung zu einem gemeinsamen Netzwerkabend in der Wirtschaftsakademie Nord, um über die Umsetzung eines IT-Centers in Vorpommern zu diskutieren. 

Dabei wurde mehrheitlich die zunehmende Digitalisierung als Wachstumstreiber für die heutige Wirtschaft lokalisiert, die aber auch zu einer Bedrohung werden kann. „Ohne Spezialisierte Fachkräfte und eine zukunftsorientierte Infrastruktur kann die IT-Branche sich in Vorpommern nicht entwickeln“, sagt Mario Gleichmann, Vorsitzender IT-Lagune e.V. 

„Die Unternehmen dürfen mit der Komplexität der Thematik nicht alleine gelassen werden, zu groß sind die technischen und infrastrukturellen Herausforderungen“, sagt Arne Stamer, Projektleiter an der Wirtschaftsakademie Nord. Das IT Center Vorpommern soll die Informatik-Kompetenz Vorpommerns in Stralsund und Greifswald bündeln und so ein starker zentraler Partner der regionalen Wirtschaft sein. Es soll im Wesentlichen ein Startup-Zentrum und Brutkasten für junge IT-Unternehmen sein, in deren Nähe sich etablierte Firmen niederlassen können.

„Das Konzept des IT Centers ist schlüssig und die Realisierung wäre ein wichtiger Implusgeber für die Region Vorpommern.“, sagt Dr. Blank, Geschäftsführer der Witeno GmbH. Dabei sollten aber auch die Universität Greifswald und die Fachhochschule Stralsund mit eingebunden werden. Auf der diesjährigen IT-Messe in Stralsund im Mai wird die endgültige Fassung des Konzeptes vorgestellt. Ziel der IT-Lagune ist es dann zügig in die Realisierung des Vorhabens zu gehen.

WA Nord

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Greifswald saniert 2019 zahlreiche Straßen und Straßenabschnitte Symbolbild; Foto: Thinkstock/iStock/martin_33

Die Universitäts- und Hansestadt wird auch in diesem Jahr zahlreiche Straßen grundhaft ausbauen oder instand setzen. Die größten Vorhaben sind die ... [ zum Artikel » ]

Zwei neue Yachten für Trendsetter Hanse 508; Grafik Hanse Yachts AG

Trendsetter sein heißt, Mut zu haben Neues zu probieren und Entwicklungen langfristig zu etablieren. Die neue 8er Serie von Hanse hat Mut. Den Mut ein modernes puristisches ... [ zum Artikel » ]

Schüler stellen auf Leipziger Buchmesse aus Schüler der Medien- und Informatikschule der Wirtschaftsakademie Nord stellen Produkte des Auge-Verlags auf der Leipziger Buchme

Der von Schülern gegründete Auge-Verlag der Medien- und Informatikschule der Wirtschaftsakademie Nord wird sich vom 15. bis 18. März 2018 als Austeller auf der ... [ zum Artikel » ]

Greifswalder Weihnachtsmarkt zog tausende Gäste an Weihnachtsmarkt Greifswald

Nach 22 Veranstaltungstagen schließt der Weihnachtsmarkt am 20. Dezember seine Pforten. Monika, Hoffmann, Abteilungsleiterin im Amt für Bürgerservice und ... [ zum Artikel » ]

Bau des Stadtarchivs geht weiter 19 Grundsteinlegung Stadtarchiv An den Wurthen 12 7 2018 Foto Pressestelle01

Der dringend benötigte Neubau des Stadtarchivs An den Wurthen gehört zu den großen Bauvorhaben in Greifswald. Für das komplexe Projekt erfolgte der Baustart ... [ zum Artikel » ]

Greifswalds Bevölkerung wächst stetig Greifswalds Bevölkerung wächst stetig

Greifswald kann den positiven Bevölkerungstrend der letzten 10 Jahre deutlich fortsetzen. Den vorläufigen Zahlen der Statistikstelle zufolge lebten zum 31. [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied