Arbeitsmarkt Juni 2016

Gute Stimmung auf dem Arbeitsmarkt

Vorpommern-Greifswald | 30.06.2016

Agentur für Arbeit
Arbeitsmarkt, Foto: Bundesagentur für Arbeit

Im Juni ist die Arbeitslosigkeit im Landkreis Vorpommern-Greifswald erneut zurückgegangen. Im Berichtsmonat waren 12.841 Frauen und Männer ohne bezahlte Beschäftigung. Die Arbeitslosenquote lag bei 10,9 Prozent. „Der Rückgang ist im Vergleich zum Vorjahresmonat mit 940 Personen zwar nicht so stark ausgefallen wie in den Vorjahren, aber die allgemein gute Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt hält an“, sagt Klaus-Peter Köpcke, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Greifswald.

 Allgemeine Situation 

Die erfreuliche Entwicklung spiegelt sich beim Rückgang der Arbeitslosigkeit und bei den offenen Stellen wider. „Noch vor acht Jahren lag die Arbeitslosenquote bei 21,3 Prozent. Im Juni 2008 waren 21.315 Menschen auf der Suche nach einem Job. Das sind fast 8.500 arbeitslose Personen mehr als heute“, so Köpcke. Die weiterhin hohe Arbeitskräftenachfrage lässt sich beim Zugang an offenen Stellen seit Jahresbeginn ablesen. Die Vermittler im gemeinsamen Arbeitgeberservice von Arbeitsagentur und Jobcenter wurden von den Unternehmen bis dato über 3.440 offene Stellen informiert, 283 beziehungsweise 9 Prozent mehr als noch vor einem Jahr.

„Bei der Fachkräftesuche sollten Unternehmen verstärkt ihren Blick in Richtung schwerbehinderter Menschen und Langzeitarbeitsloser erweitern“, rät Köpcke. Bei diesen Personengruppen schlummern noch Beschäftigungsreserven. Gut ausgebildete schwerbehinderte Menschen sind ein Potential, das Unternehmen schon heute Verfügung steht. Im Berichtsmonat waren 780 schwerbehinderte Menschen arbeitslos gemeldet. „Mitarbeiter mit Handicap sind für Unternehmen oft eine große Bereicherung“, so Köpcke.

Aktuell sind 5.407 Frauen und Männer seit über einem Jahr arbeitslos gemeldet. „Um den Fachkräftebedarf zu decken, wollen wir verstärkt langzeitarbeitslosen Menschen Perspektiven zur Wiedereingliederung auf dem Arbeitsmarkt eröffnen. Dabei setzen wir auf Qualifizierung und Unterstützung bei der Beschäftigungsaufnahme“, so Köpcke. „Über die Fördermöglichkeiten können sich Arbeitgeber beim gemeinsamen Arbeitgeberservice von Arbeitsagentur und der Jobcenter informieren“, empfiehlt er. 

Insgesamt wurden im Berichtsmonat 864 Frauen und Männer in Umschulungen oder Fortbildungen auf eine neue Tätigkeit vorbereitet. 

Arbeitslosenquoten in den Geschäftsstellen

  • Anklam 14,9 Prozent, 
  • Greifswald 9,5 Prozent, 
  • Pasewalk 14,2 Prozent, 
  • Ueckermünde 13,0 Prozent, 
  • Wolgast 8,2 Prozent 

Regional betrachtet stellt sich der Arbeitsmarkt recht unterschiedlich dar. Die Zahl der arbeitslos gemeldeten Personen ist zwar in allen Geschäftsstellen zurückgegangen. Allerdings fiel die Veränderung mit minus 10,7 und minus 9,4 Prozent in den Geschäftsstellen Wolgast und Greifswald deutlicher aus als in den Geschäftsstellen Ueckermünde und Pasewalk mit minus 2,8 und minus 1,2 Prozent. 

Stellenmarkt 

Die Fachkräftenachfrage blieb auch im Juni auf einem hohen Niveau. In diesem Monat wurden dem gemeinsamen Arbeitgeberservice 521 neue Jobangebote gemeldet. Aktuell suchen die Vermittler Arbeitnehmer für 1.827 Arbeitsangebote, 18,3 Prozent mehr als noch vor 12 Monaten. 

Spitzenreiter bei den offenen Stellen ist nach wie vor das Hotel- und Gaststättenwesen (290). Viele Nachfragen stammen auch aus dem Bereich der Arbeitnehmerüberlassung (252), dem Gesundheits- und Sozialwesen (217) und dem Handel mit 185 Stellenangeboten.

Ausbildungsmarkt 

Seit Oktober 2015 meldeten sich 1.000 junge Leute bei der Berufsberatung als Bewerber um einen Ausbildungsplatz. Im gleichen Zeitraum haben die Unternehmen aus unserer Region dem Arbeitgeberservice 1.410 freie Ausbildungsstellen gemeldet. Die 477 Jugendlichen, die noch einen Ausbildungsplatz suchen, werden in der letzten heißen Phase intensiv von Arbeitsagentur und Jobcenter betreut. „Bei noch über 600 freuen Ausbildungsstellen können wir den jungen Menschen noch gute Angebote unterbreiten“, so Köpcke. 

Ausblick 

Für die nächsten zwei Monate rechnet der Arbeitsmarktexperte mit wenig Bewegung am Arbeitsmarkt. Im September erwartet er noch einmal einen leichten Rückgang der Arbeitslosigkeit, bevor sie dann jahreszeitlich üblich wieder ansteigt.

Agentur für Arbeit Greifswald

 

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Herbstbelebung stabilisiert Arbeitsmarkt Heiko Miraß, Geschäftsführer Agentur für Arbeit

Die Herbstbelebung hat im September und Oktober für einen weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit gesorgt. Aktuell sind 11.842 Frauen und Männer in ... [ zum Artikel » ]

Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Stralsund bei 10,0 Prozent Wartezone in der Agentur für Arbeit; Foto: Agentur für Arbeit

Die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Stralsund ist im Juni erwartungsgemäß zurückgegangen. 11.278 Männer und Frauen sind aktuell in der Region ohne Job. [ zum Artikel » ]

Niedrigste Arbeitslosenquote seit Aufzeichnungsbeginn Beratungsgespräch; Foto: Bundesagentur für Arbeit

Der Arbeitsmarkt im Westen Mecklenburgs ist nicht in die Sommerpause gestartet. Auch im Juni konnte wiederholt ein Rückgang der Arbeitslosigkeit registriert werden. [ zum Artikel » ]

Positiver Trend auf dem Arbeitsmarkt setzt sich fort Arbeitsagentur, Arbeitslosigkeit, Stellensuche_Foto: Bundesagentur für Arbeit

„Der Arbeitsmarkt in der Seenplatte bleibt in Schwung. Im Zuge der auslaufenden Frühjahrsbelebung ist die Zahl der Arbeitslosen weiter gesunken. [ zum Artikel » ]

Arbeitsagentur zieht positive Halbjahresbilanz Anke Diettrich, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Rostock, Foto: Agentur für Arbeit

„Insgesamt blicken wir auf eine gute Arbeitsmarktentwicklung in den ersten sechs Monaten des Jahres 2016 zurück“, bilanziert Anke Diettrich, Leiterin der ... [ zum Artikel » ]

Online-Service der Arbeitsagentur für Unternehmen Foto: shironosov / iStock / thinkstock

Unternehmen, die für eine Beschäftigte bzw. einen Beschäftigten eine Arbeits- oder Nebeneinkommens-Bescheinigung ausstellen müssen, haben z. [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied