Arbeitsagentur Greifswald vermittelt Auszubildende in 100 Berufe

Gute Karten für Azubis im Sommer 2015

Vorpommern-Greifswald | 05.08.2015

Foto: PeerCreative | iStock | thinkstock
Foto: PeerCreative | iStock | thinkstock

Seit Beginn des Bewerbungszeitraumes haben sich 1.026 Jugendliche für einen Ausbildungsplatz gemeldet. Ihre Zahl liegt deutlich unter der Summe freier Ausbildungsplätze. Hier wurden insgesamt 1.973 Berufsausbildungsstellen gemeldet, davon sind 1.471 betriebliche Ausbildungsstellen. Im Juli waren davon noch 620 Stellen zu besetzen, während nur 399 potentielle Azubis noch auf Ausbildungssuche waren.

Die Zahl der gemeldeten Bewerber liegt leicht unter dem Vorjahreswert. Auffällig ist dabei, dass insbesondere bei den so genannten Altbewerbern, also den Jugendlichen, die nicht in diesem Jahr die Schule beendet haben, ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen ist. „Hier spiegelt sich die schon seit einigen Jahren positive Entwicklung am Ausbildungsmarkt wieder. Ein gutes Angebot an betrieblichen Ausbildungsstellen und betriebsnahe Förderangebote sorgen dafür, dass sich immer weniger Jugendliche über mehrere Jahre um eine Ausbildungsstelle bemühen müssen.“ erklärt Klaus-Peter Köpcke, operativer Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Greifswald. 

Stellenentwicklung

Im Juli kamen für den anstehenden Ausbildungsbeginn noch 38 neue Stellen hinzu. Diese veränderten die Struktur der bislang gemeldeten Angebote jedoch kaum. Spitzenreiter bei den gemeldeten Berufsausbildungsmöglichkeiten sind mit 158 Stellen der Ausbildungsberuf des Kochs/der Köchin, gefolgt von Restaurantfachleuten (136) und Hotelfachleuten (126). Insgesamt bieten die Arbeitgeber des Landkreises aber eine Vielzahl von Ausbildungsmöglichkeiten. Im Landkreis Vorpommern-Greifswald werden deutlich mehr als 100 verschiede Berufe angeboten. 

Ausblick 

Trotz des aus Sicht der Jugendlichen günstigen Verhältnisses von Bewerbern und Ausbildungsstellen dürften auch am Ende dieses Ausbildungsjahres einige Jugendliche Schwierigkeiten haben, eine passende betriebliche Ausbildungsstelle zu finden. 

„Wir, die Arbeitsagentur und Jobcenter, werben in diesem Zusammenhang in den Betrieben besonders für die Einstiegsqualifizierung und die ausbildungsbegleitenden Hilfen. Speziell die sogenannte Einstiegsqualifizierung, ein Langzeitpraktikum im Ausbildungsbetrieb, das auf die Ausbildung angerechnet werden kann, ist eine gute Möglichkeit, einen jungen Menschen an eine Ausbildung heran zu führen - und sich damit eine künftige Fachkraft zu sichern“, so Klaus-Peter Köpcke.

Arbeitsagentur Greifswald

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

IHK sucht „TOP-Ausbildungsbetrieb 2017“ Skulptur Top-Ausbildungsbetrieb, Foto: IHK Neubrandenburg

Unternehmen aus dem Bereich der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern können sich ab sofort um den Titel „TOP-Ausbildungsbetrieb ... [ zum Artikel » ]

Gelungener Start für IHK-Ausbildungsunternehmen in Westmecklenburg Ausbildung Bewerbung, Kochin, Junge Frau, Mädchen

Zum 1. September 2016 haben insgesamt 1.177 Jugendliche ihre Berufsausbildung in den IHK-Unternehmen Westmecklenburgs begonnen. Damit ist die Anzahl der neu eingetragenen ... [ zum Artikel » ]

Neues Ausbildungsjahr mit größtem Zulauf seit Gründung 52 neue Auszubildende an der Wirtschaftsakademie Nord begrüßt. Foto: WA Nord

Mit dem 1. September sind an der Wirtschaftsakademie Nord 270 Auszubildende, Schüler und Weiterbildungsteilnehmer eingeschrieben, so viele wie noch nie. [ zum Artikel » ]

Ausländische Jugendliche bereichern die Berufsausbildung Symbolbild; Foto: Thinkstock/iStock/tashanavango

Zum 31.08.2016 befinden sich 228 Auszubildende in der Berufsausbildung. Die ausländischen Jugendlichen aller Ausbildungsjahre kommen aus 26 Staaten. [ zum Artikel » ]

„Durchstarten in MV sagt Danke!“ Fachkräftekampagne

Zweifache Ehrungen in Schwerin: Am Montag sind Zeugnisse an die besten Absolventinnen und Absolventen der Sommerprüfung der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin ... [ zum Artikel » ]

Die Ausbildung im Verbund des Konzerns NEUWOGES.img Messestand auf der NordJob; Foto: NEUWOGES

Der demografische Wandel ist auch bei der Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft mbH (NEUWOGES) ein Thema. Um dem entgegenzusteuern und für einen nachhaltigen ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied