Erwartungen des Veranstalters wurden erfüllt

Greifswalder Weihnachtsmarkt zog tausende Gäste an

Vorpommern-Greifswald | 17.12.2018

Weihnachtsmarkt Greifswald
weitere Bilder
Weihnachtsmarkt Greifswald

Nach 22 Veranstaltungstagen schließt der Weihnachtsmarkt am 20. Dezember seine Pforten. Monika, Hoffmann, Abteilungsleiterin im Amt für Bürgerservice und Brandschutz, verantwortlich auch für den Bereich Sondermärkte, zieht Bilanz: „Die Erwartungen an Ausgestaltung, Programm und Besucheransturm wurden erfüllt. Wir danken allen Mitgestaltern, den Schaustellern, Gastronomen und dem Kapellenverein sowie allen beteiligten Unternehmen und Vereinen für eine kontinuierlich gute Arbeit.“ 

Es sei zu spüren, dass sie sich alle mit dem Weihnachtsmarkt in Greifswald identifizieren würden. Monika Hoffmann macht das insbesondere daran fest, dass die Schausteller ihre Geschäfte immer festlicher ausgestalten und mit Schmuckelementen und vor allem zahlreichen Spendenaktionen auch direkt Bezug auf die Stadt Greifswald nehmen würden. Monika Hoffmann dankt explizit für die Unterstützung der kleinen Patienten in der Kinderkrebsstation, für die die Marktbeschicker eine Summe von über 1750 Euro sammelten. Die Marktleitung lag in diesem Jahr wieder in den Händen der Großmarkt Rostock GmbH. „Wir haben mit der Auswahl der Schausteller und Gastronomen, dem Angebot auf der Weihnachtsmarktbühne und auf der Puppenbühne den Geschmack der Weihnachtsmarktgäste getroffen.“ Auf dem Kunsthandwerkermarkt im Rathauskeller präsentierten sich an drei Adventswochenenden rund 60 Ateliers, Werkstätten und Manufakturen. Auch hier stimmte die Mischung aus Bewährtem und Neuem.

Das Rahmenprogramm rund um den Weihnachtsmarkt fand auf weiteren Schauplätzen statt. Der Weihnachtsmann wurde traditionell zum Auftakt der Weihnachtsmarktsaison im Greifswalder Museumshafen begrüßt. Hunderte Kinder wollen trotz des Regens dabei sein, als der Weihnachtsmann mit dem Traditionsschiff Hanne-Marie anlegte. Mehr als 600 Gäste genossen das Adventssingen im Rathausfoyer. Der Lampionumzug startete vor dem Tierpark und führte bis zum Weihnachtsmarkt. Auch bei diesem Spektakel amüsierten sich kleine und große Gäste.

Hans-Martin Harder und Roland Springborn vom Kapellenverein freuen sich über die Resonanz, die das Programm in der Adventskapelle erhielt: „Zeitweilig drängen sich bis zu 40/50 Gäste gleichzeitig in der kleinen Kirche. Am Mittwoch, dem 19. Dezember, um 15 Uhr wird der Parlamentarische Staatsekretärs für Vorpommern einen Spendenbescheids überreichen und damit den Betrieb der Kapelle auch im nächsten Jahr sichern.“ Die Greifswalder Adventskirche ist die einzige Kirche in Norddeutschland, die alljährlich auf einem Weihnachtsmarkt aufgebaut wird. 

Viel Lob gibt es vom Veranstalter für das Angebot rund um den Luciastand auf dem Fischmarkt, auch wenn Ulrike Wirth in diesem Jahr die Hütten aus dienstlichen Gründen leider nur an den Wochenenden öffnen konnte. In diesem Jahr stand das Lagerfeuer im Mittelpunkt des Geschehens. „Das ist der richtige Weg, um auch den Fischmarkt zu beleben“, freut sich Monika Hoffmann. „Wenn es uns dann noch im kommenden Jahr gelänge, auch das Weihnachtsdorf auf dem Fischmarkt mehr in das öffentliche Geschehen einzubinden, können wir hier einen gemütlichen Markt entwickeln und zugleich einen Anziehungspunkt für junge Leute schaffen. 

Die Stadt will im kommenden Jahr rund um den Marktplatz mit Lichtelementen noch mehr festliche Stimmung erzeugen. Derzeit werden in die Bäume vor dem Stadthaus LED-Lichtketten eingezogen, die dann nicht nur in der Adventzeit sondern auch zu anderen Festen, zum Beispiel in der Kulturnacht leuchten sollen.

Hansestadt Greifswald

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Greifswald saniert 2019 zahlreiche Straßen und Straßenabschnitte Symbolbild; Foto: Thinkstock/iStock/martin_33

Die Universitäts- und Hansestadt wird auch in diesem Jahr zahlreiche Straßen grundhaft ausbauen oder instand setzen. Die größten Vorhaben sind die ... [ zum Artikel » ]

Bau des Stadtarchivs geht weiter 19 Grundsteinlegung Stadtarchiv An den Wurthen 12 7 2018 Foto Pressestelle01

Der dringend benötigte Neubau des Stadtarchivs An den Wurthen gehört zu den großen Bauvorhaben in Greifswald. Für das komplexe Projekt erfolgte der Baustart ... [ zum Artikel » ]

Die neue Sealine F430 – Magnetise your mind Die neue Sealine F430 wird auf der boot 2018 präsentiert; Bilder: HANSEYACHTS AG

Mit der erfolgreichen Restrukturierung und den zahlreichen innovativen Neuentwicklungen, wie der Sealine S330, F530 und C430, ist Sealine eine der erfolgreichsten Motoryachtmarken ... [ zum Artikel » ]

Zwei neue Yachten für Trendsetter Hanse 508; Grafik Hanse Yachts AG

Trendsetter sein heißt, Mut zu haben Neues zu probieren und Entwicklungen langfristig zu etablieren. Die neue 8er Serie von Hanse hat Mut. Den Mut ein modernes puristisches ... [ zum Artikel » ]

Greifswalds Bevölkerung wächst stetig Greifswalds Bevölkerung wächst stetig

Greifswald kann den positiven Bevölkerungstrend der letzten 10 Jahre deutlich fortsetzen. Den vorläufigen Zahlen der Statistikstelle zufolge lebten zum 31. [ zum Artikel » ]

CHEPLAPHARM erreicht Endrunde des Axia Awards  CHEPLAPHARM erreicht Endrunde des Axia Awards

Unter dem Motto „Wir schaffen eine Zukunft, die Perspektive hat“ zeichneten Deloitte und WirtschaftsWoche, zusammen mit dem BDI, mittelständische Unternehmen ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Wer kämmt das Haar in der Suppe? © EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

(lifePR)  Da muss man erst mal drauf kommen, um solche lebensklugen, witzigen, wortspielerischen und auch zungenbrecherischen Texte zu verfassen. Gabriele Berthel hat es gekonnt getan und sie 2004 unter dem originellen Titel „Wer kämmt das Haar in der Suppe?“ veröffentlicht – zusammen mit den ebenso poetischen wie zugleich kraftvollen Illustrationen von Helga Kaffke. Lange war der Vergnügen stiftende Band vergriffen. 

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

FAKTOR WIRTSCHAFT 12/2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - Dezember 2018

Titelthema:

Wer hier geboren ist, kehrt gern wieder in die Heimat zurück, wenn ihm eine gute Arbeitsmöglichkeit geboten wird. Andererseits sucht die regionale Wirtschaft nach versierten Fachkräften. Die IHK veranstaltete den ersten Heimkehrertag.