Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern

Fachkräftekampagne zieht erfolgreiche Jahresbilanz

Vorpommern-Greifswald | 15.12.2017

Rolf Kammann, Geschäftsführer WFG Vorpommern
Rolf Kammann, Geschäftsführer WFG Vorpommern Foto: Jens Mueller, muove.design www.muove.de

Die Wirtschaftsfördergesellschaft (WFG) Vorpommern zieht für ihr Projekt „Fachkräftesicherung und -akquisition für Vorpommern“ eine erfolgreiche Jahresbilanz. In 2017 wurden 13 Fachkräfte- und Jobmessen besucht, auf denen über 800 Gespräche mit interessierten Bewerbern geführt sowie mehr als 600 Stellenangebote der Partner und Sponsoren präsentiert wurden. 

Das Fachkräftemagazin anbord wurde zum zweiten Mal aufgelegt und online wurde weiterhin über die Regionalplattform www.deutschlands-sonnendeck.de als auch über social media Kanäle wie facebook oder XING für Vorpommern und regionale Unternehmen geworben. Zahlreiche Veranstaltungen und Unternehmerforen widmeten sich innerhalb der Region dem Thema Fachkräftesicherung und boten Unternehmen zahlreiche Informations- und Unterstützungsmöglichkeiten. Finanziell unterstützt wurde die Fachkräftekampagne vom Land Mecklenburg-Vorpommern über den Regionalbeirat Vorpommern mit 25.000 EUR aus dem europäischen Sozialfonds sowie durch das Landesmarketing MV tut gut.

„Durch das wachsende Interesse der Unternehmen und die gute Zusammenarbeit mit zahlreichen Netzwerkpartnern der Region konnte das Projekt überaus erfolgreiche Ergebnisse verzeichnen, sodass die Fortführung und der weitere Ausbau gesichert sind. Im nächsten Jahr sind wiederum viele Aktivitäten geplant, ebenso soll das Partnernetzwerk kontinuierlich ausgebaut werden.“ so Rolf Kammann, Geschäftsführer der WFG Vorpommern. Die verantwortliche Projektmanagerin Sophie Raatz ergänzt: „Außerhalb des Landes nehmen wir ein zunehmendes Interesse an den Arbeitsmöglichkeiten in Vorpommern wahr. Mittlerweile wird deutlich registriert, dass sich bei uns attraktive Job- und Karrieremöglichkeiten bieten. Langsam aber sicher tritt der Imagewandel ein, an dem wir seit langem arbeiten und den wir nutzen wollen, um verstärkt für Vorpommern zu werben.“

Neben dem stärkeren Werben um Fachkräfte und Zuzügler gilt es aber auch, an der Region interessierten Menschen und potentiellen Zuzüglern weitergehende Unterstützungsmöglichkeiten anzubieten und sie willkommen zu heißen. Deshalb engagiert sich die WFG Vorpommern bei der Errichtung zweier Welcome Center, die in Stralsund bzw. Greifswald geplant sind und im nächsten Jahr ihren Betrieb aufnehmen sollen. „Die Willkommenskultur auszubauen, ist eine wichtige betriebliche wie auch gesellschaftliche Aufgabe unserer Region. Die beiden Welcome Center können hierzu einen großen Beitrag leisten. Wir freuen uns sehr, dass viele regionale Partner und das Wirtschaftsministerium sowie der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern diese Bemühungen unterstützen“, so Rolf Kammann abschließend.

Vor dem Hintergrund des steigenden branchenübergreifenden Fachkräftebedarfes in Vorpommern, wurde die Kampagne „Vorpommern. Leben und Arbeiten auf Deutschlands Sonnendeck“ 2012 ins Leben gerufen. Ansässige Unternehmen werden seitdem mit Hilfe verschiedener Marketingmaßnahmen von der Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH bei der Suche nach Fachkräften unterstützt. Aktuell beteiligen sich fast 30 Unternehmen und Institutionen aus Vorpommern als Partner und Sponsoren an der Fachkräftekampagne. Diese werden auch in 2018 wieder auf regionalen und überregionalen Messen vorgestellt und können sich unter anderem im Fachkräftemagazin „anbord“ präsentieren.

Interessierte Unternehmen, die sich für die Angebote der WFG Vorpommern interessieren oder weitere Anregungen haben, können sich an Sophie Raatz unter 03834 – 550615 oder raatz(at)invest-in-vorpommern.de wenden.

Das Projekt „Fachkräftesicherung und –akquisition für Vorpommern“ wurde gefördert durch das Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung Mecklenburg-Vorpommern. Die Finanzierung erfolgte aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

WFG

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Aufruf für Aussteller zur 3. Regionalproduktemesse Vorpommern Regionalproduktemesse-2017 Foto: Henry Dramsch

Nach zwei erfolgreichen Jahren geht die Regionalproduktemesse Vorpommern in die dritte Runde. Die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH (WFG) lädt gemeinsam mit ... [ zum Artikel » ]

Fachkräftekampagne „Leben & Arbeiten auf Deutschlands Sonnendeck“ Deutschlands Sonnendeck am Gemeinschaftsstand auf der Jobmesse Berlin mit den Kooperationspartnern Wirtschaftsakademie Nord gGmb

Das vom Land Mecklenburg-Vorpommern über den Regionalbeirat Vorpommern mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds geförderte Projekt ... [ zum Artikel » ]

Wohnen im Wandel – gewohnt gut 2. Immobilientag Vorpommern

In Greifswald fand in dieser Woche unter dem Motto „Wohnen im Wandel – gewohnt gut“ der 2. Immobilientag Vorpommern statt. Die Wirtschaftsfördergesellschaft ... [ zum Artikel » ]

FEG und WFG vereinbaren enge Kooperation MaksymPoriechkin / iStock / thinkstock

Die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH (WFG) und die Förder- und Entwicklungsgesellschaft Vorpommern-Greifswald mbH (FEG) haben eine noch engere Kooperation ... [ zum Artikel » ]

Fachkräftemagazin anbord präsentiert Stellenangebote Cover Anbord

Eingebettet in die Fachkräftekampagne „Leben und Arbeiten auf Deutschlands Sonnendeck“ erscheint erstmalig das Magazin „anbord“. [ zum Artikel » ]

Positive Stimmung bei den Unternehmen Radler an der Seebrücke von Ahlbeck  auf der Insel Usedom, Foto: TMV/ Werk 3

Die Tourismusbrache in der IHK-Region zeigt sich zufrieden mit der diesjährigen Wirtschaftsentwicklung. 95 Prozent bewerten ihre Geschäftslage als gut oder befriedigend. [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied