TMV

Qualität geprüft: 94 Unternehmen in MV ausgezeichnet für Familienurlaub

Nordwestmecklenburg | 10.07.2017

Qualitätssiegel mit dem Fisch Gustav (Foto: TMV)
Qualitätssiegel mit dem Fisch Gustav (Foto: TMV)

Besiegelt: Eine hervorragende Eignung für Familien wurde 65 Tourismusbetrieben bescheinigt, die im Wonnemar Resort-Hotel Wismar mit dem Qualitätssiegel „Familienurlaub MV – Geprüfte Qualität“ ausgezeichnet worden sind. An das Hotel und an fünf weitere Unternehmen wurde das Siegel bei der inzwischen zehnten Zertifizierungsrunde zum ersten Mal verliehen: an die Strandresidenz-Kühlungsborn, das Hostel Haus 54 in Zingst, den Tierpark Greifswald, den Zoologischen Garten Schwerin und die Minigolf-Anlage Abenteuer Golf Nord im Ostseebad Göhren. 

Damit tragen im Jahr 2017 in Mecklenburg-Vorpommern 94 Betriebe mit insgesamt 96 familienfreundlichen Angeboten das im Jahr 2005 eingeführte Zertifikat in einer der vier Kategorien Tourismusorte, Beherbergungsbetriebe, Freizeiteinrichtungen und Gastronomiebetriebe. 

„Als Marktführer im Bereich Familienreisen hat sich Mecklenburg-Vorpommern eine sehr gute Position erarbeitet. Dass dies kein Ruhekissen ist, zeigen die andauernden Anstrengungen vieler touristischer Unternehmen im Nordosten“, sagte Wolfgang Waldmüller, Vorsitzender des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern. „Nur mit hochwertigen Angeboten wie in den zertifizierten Einrichtungen können wir den Spitzenplatz in Zukunft sichern.“ Laut Reiseanalyse 2017 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen behauptete Mecklenburg-Vorpommern seinen Status als Deutschlands beliebtestes Familienreiseziel. Der Untersuchung zufolge führten 28 Prozent aller inländischen Familienreisen 2016 in den Nordosten. Damit haben die Familienreisen einen Anteil von mehr als einem Viertel an allen Urlaubsreisen ab fünf Tagen in den Nordosten. Rund 1,6 Millionen Übernachtungsreisen wurden im letzten Jahr in Begleitung von Kindern unter 14 Jahren nach Mecklenburg-Vorpommern unternommen. Auch im internationalen Maßstab platziert sich der Nordosten weit vorn und positioniert sich bei den beliebtesten Reisezielen der Familien mit einem Anteil von 8,5 Prozent an allen Familienurlaubsreisen 2016 hinter Spanien und Italien auf Rang drei. 

Das Siegel helfe bei der Positionierung im Wettbewerb und setze einheitliche Standards für familienfreundliche Angebote, erklärte Wolfgang Waldmüller. „Das Informationsverhalten ist im Wandel, Zielgruppen und Familienzusammensetzungen verändern sich, Anbieter müssen ihre Produkte zum Teil neu ausrichten und an ihren Programmen arbeiten. Um im Wettbewerb zu bestehen, müssen wir an Entwicklungen wie der Digitalisierung teilhaben“, erklärte Waldmüller weiter. So gebe es nach Einschätzung der Jury beispielsweise bei der Bearbeitung von Online-Anfragen oder der optimalen werblichen Nutzung von Social-Media-Kanälen zum Teil noch Verbesserungspotenzial. 

Das Siegel „Familienurlaub MV – Geprüfte Qualität“ in Form des Fisches Gustav empfängt Gäste überall dort am Eingang, wo sie besonders familienfreundliche Angebote vorfinden. Eine fachkundige und unabhängige Jury prüft diese zuvor unter anderem mit anonymen Anfragen per Telefon oder Internet sowie Vor-Ort-Besichtigungen. Anhand eines mit wissenschaftlicher Hilfe erarbeiteten Kriterienkataloges wird die Familienfreundlichkeit bewertet. Er sieht beispielsweise für Beherbergungsbetriebe speziell ausgewiesene Familienangebote, familiengerechte Zimmer mit Verbindungstür, besondere Speisen- und Getränkeangebote, einen hauseigenen Spielplatz, Sicherheitsmaßnahmen sowie die Möglichkeit, Babysitter zu stellen oder zu vermitteln vor. Das Qualitätssiegel für einen geprüften Familienurlaub gilt für drei Jahre, danach kann eine Neuzertifizierung erfolgen. Wie auch in den Zertifizierungsrunden zuvor lag in der vergangenen Prüfphase ein großes Augenmerk auf Sicherheitsaspekten. Darüber hinaus standen auch die Bedeutung einer gesunden Ernährung und das Schaffen einer nachhaltigen Qualität weiter im Vordergrund. Besonderer Wert wurde zudem darauf gelegt, dass der Anbieter innerhalb der drei Jahre, in denen er Träger des Siegels ist, eine stete Weiterentwicklung seines Angebots und seiner Produkte anstrebt. 

Sechs Betriebe neu ausgezeichnet

Sechs Unternehmen qualifizierten sich in diesem Jahr erstmals für die Auszeichnung, unter ihnen drei Erlebnispartner und drei Beherbergungsbetriebe. Die Fünf-Sterne-Strandresidenz- Kühlungsborn bietet hochwertig ausgestattete Ferienwohnungen, teils untereinander kombinierbar und um ein Kinderzimmer erweiterbar. Das Hostel Haus 54 im Ostseeheilbad Zingst, das einzige auf der Halbinsel, überzeugte die Jury unter anderem mit innovativem Design und freundlicher Farbgestaltung. Das neue Wonnemar-Resort-Hotel in Wismar ergänzt die Angebote für Familien in der Hansestadt. Unkompliziert erreichen Gäste das nebenan gelegene Schwimmbad durch einen direkten Zugang. In der Kategorie Erlebnispartner erhielten zwei Tierparks eine Auszeichnung: Familien finden im Tierpark Greifswald neben Tiergehegen idyllische Picknickplätze, und im Zoologischen Garten in Schwerin erwartet kleine Gäste beispielsweise ein voll ausgestattetes Baumhaus mit Übernachtungsmöglichkeiten direkt im Tapirgehege. Eine saisonale Ergänzung zum Angebot des familienfreundlichen Ostseebades Göhren bietet die Minigolf-Anlage Abenteuer Golf Nord direkt an der Promenade am Hauptstrand. 

Tourismusanbieter, die auch mit dem Qualitätssiegel prämiert werden wollen, können sich ab dem 1. Februar 2018 für die neue Zertifizierungsrunde bewerben. 

Weitere Informationen: www.auf-nach-mv.de/qmf, www.auf-nach-mv.de/familie, www.spielstrand.de

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Karls Erlebnis-Dörfer gewinnen Qualitätssiegel für Familienurlaub Übergabe der Qualitätssiegel, Foto: Karls Erlebnis-Dorf

Karls Erlebnis-Dörfer in Rövershagen bei Rostock und in Zirkow auf der Insel Rügen sind bei der aktuellen Zertifizierungsrunde des Tourismusverbandes ... [ zum Artikel » ]

Bilanz des Jubiläumsjahres 2010 Seebruecke Sellin-Feuerwerk

20 Jahre Nationalparke, Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und Hanse Sail - das Urlaubsland hatte 2010 allen Grund seine Erfolgsgeschichte zu feiern: Vervierfachung der ... [ zum Artikel » ]

Mutimediale Verknüpfung

Ein neues Multimedia-Projekt verknüpft die Informationsangebote für Hotelgäste in Mecklenburg-Vorpommern. "Filme, Internet und Hotel-TV werden verbunden
... [ zum Artikel » ]

Mecklenburg-Vorpommern präsentiert sich auf ITB Mecklenburg-Vorpommern begeistert auf der ITB 2015 zahlreiche Besucher. Foto: Bildschön

Neue Hotels und Freizeiteinrichtungen, bessere Anreisemöglichkeiten und die besten Übernachtungszahlen in der 26-jährigen Landesgeschichte: Mit einer Reihe von ... [ zum Artikel » ]

Bücher aus der Region

Cover zu "Mörderisches Schwerin"

Im Kriminalroman „Mörderisches Schwerin. Vier Fälle für Kommissar Berger“ hat Hauptkommissar Thomas Berger eine Reihe fesselnder Verbrechen zu lösen. Zuerst finden Angler eine unbekannte männliche Leiche an der Steingrotte im Burggarten, später ist es Bergers eigene Frau, die ins Fadenkreuz gerät. 

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Wirtschaftskalender

Sie möchten einen Termin hinzufügen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail!

Juli

13.07.2018 -Fischerfest-Gaffelrigg Greifswald

  • 21:00 Fischerfest-Gaffelrigg-Party mit der Band TEST und Syney Youngblood auf der NDR-Bühne am Strandbad
  • Samstag 14.07.2018 
    9 Uhr Brückenzug für die ZK 10- Kutter, die zur Kutterregatta auslaufen – Wettkampfstrecke am Ludwigsburger Haken, 50 Jahre ZK-10 Kutter (Klaus Ledderhos Seesportclub Greifswald)
    9:30 – 11:30 Uhr Ryckhangeln an der Brücke (Rainer Bartl – Sportbund Greifswald)
    10 - 12 Uhr Drachenbootrennen vor dem majuwi (Bernd Grommelt- HSG)
    13 Uhr Brückenzug für die Ausfahrt von 40 Traditionsschiffen und klassischen Yachten zur 31. Gaffelrigg (Vorstellung aller Schiffe und Crews Volker Pesch - Museumshafenverein)
    14 Uhr Öffentliche Rettungsübung an der Brücke (DLRG – Dietlind Behnke)
    20 Uhr SEAT Rock- und Popnacht mit der ROSA Party Show Band, Moderation Torsten Ermann 
    22:45 Höhenfeuerwerk über dem Bodden 
  • Sonntag 15.07.2018:
    10 Uhr Gottesdienst auf dem Dorfplatz
    10 – 15 Uhr Futsal-Turnier im Strandbad
    11:30 Uhr Boddenschwimmen - Start in Ludwigsburg/ Ankunft an der Südmole im Wiecker Hafen (DLRG – Dietlind Behnke)
    14 Uhr Kinderboddenschwimmen (DLRG – Dietlind Behnke)
    20:15 Uhr Skyline Showband im Abschlusskonzert zum Fischerfest Gaffelrigg auf der NDR-Bühne 22:30 Uhr Ryck in Flammen zum Thema „Für Dich“
    Party auch auf der Dorfplatzbühne, Sonnentanz-Festival-Bühne am Treidelpfad und vor dem Brückenhof
    frischer Fisch auf dem Hof der Fischereigenossenschaft 
  • 19.07.2018, 20:00 Uhr, Naturklänge 2018
    “The Wind Cries Mary” mit Dave Goodman (Gitarre & Vocal) Ort: Gutshof Hessenburg
  • 25.07.2018, 17.30 - 19.30 Uhr
    Unternehmer- und Gründerstammtisch in der IHK Neubrandenburg *
  • 25.07.2018, 20:00 Uhr, Naturklänge 2018
    "Buena Vista Cocktail" mit "La Banda Ritmo Cubano"Ort: Alter Bahnhof Bresewitz – Kunst auf Schienen

* Anmeldung erbeten

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Faktor Wirtschaft 07-08_2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - Juli-August 2018

Titelthema:

Wirtschaft trifft Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Bundeswehr und Vertreter des gesellschaftlichen Lebens: Rund 300 Gäste konnte die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern zu ihrem diesjährigen Wirtschaftsempfang bei Conow Anhängerbau begrüßen. Das Motto lautete: „Aufbruch in eine neue Mobilität“