Aero-Coating GmbH

Luftfahrtzuliefererindustrie für MV immer wichtiger

Nordwestmecklenburg | 18.08.2016

Harry Glawe
Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus

Die Aero-Coating GmbH Beschichtungstechnologien aus Wismar hat ihren Standort weiter ausgebaut. Investiert wurde in eine neue Produktionshalle sowie in Maschinentechnik. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Entwicklung und Beschichtung von Metall- und Kunststoffbauteilen, vor allem auch in der Luft- und Raumfahrtindustrie.

Die heutige offizielle Inbetriebnahme wurde durch den Abteilungsleiter des Wirtschaftsministeriums für die Bereiche Wirtschafts- und Strukturpolitik, Industrie und Tourismus, Hanns-Christoph Saur, wahrgenommen.

30 neue Arbeitsplätze - Wirtschaftsministerium unterstützt vor Ort

Die Aero-Coating GmbH Beschichtungstechnologien ist seit 1996 in Wismar wirtschaftlich tätig und mit sieben Mitarbeitern gestartet. Das Unternehmen ist Schritt für Schritt gewachsen. „Es hat sich erfolgreich am Markt etabliert. Mit der jetzigen Erweiterung werden die Kapazitäten noch einmal deutlich ausgebaut. Es entstehen zusätzliche 30 Arbeitsplätze, so dass am Jahresende 68 Mitarbeiter für die Aero-Coating tätig sein werden“, betonte Wirtschaftsminister Glawe. Die Gesamtinvestition für das Vorhaben beträgt rund 8,4 Millionen Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben mit einem Zuschuss von rund zwei Millionen Euro aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW).

Luftfahrtzuliefererindustrie für Mecklenburg-Vorpommern immer wichtiger

Die Kunden bei Aero-Coating kommen überwiegend aus dem Bereich der Luftfahrtindustrie. „Derzeit wird noch zu wenig wahrgenommen, dass die Luftfahrtindustrie für Mecklenburg-Vorpommern eine zunehmend wichtige Branche ist“, sagte Glawe. 

Im Land sind ca. 30 Unternehmen mit ca. 1.000 Mitarbeitern in der Fertigung von Zulieferteilen und im ingenieurtechnischen Bereich tätig. Hierzu gehören neben Aero-Coating beispielsweise Flamm Aerotec GmbH in Schwerin, die RST Rostock System Technik GmbH, die AMAS Anlagenbau GmbH & Engineering GmbH in Neu Kaliß.

Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

24. Nordische Bausachverständigen-Tage Nordische Bausachverständigen-Tage in Wismar; Foto: IHK zu Schwerin

Am gestrigen Eröffnungstag begrüßte Kai-Uwe Theede, Leiter der Abteilung 1 im Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern, stellvertretend für die ... [ zum Artikel » ]

Industrieoffensive für Mecklenburg-Vorpommern in Arbeit Harry Glawe

Am Dienstag hat in Greifswald der Sommerempfang der Wirtschaftsfördergesellschaft Invest in Mecklenburg-Vorpommern GmbH (Invest in MV) stattgefunden. [ zum Artikel » ]

Wirtschaftsgespräche zum Arbeitsmarkt Harry Glawe

Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung haben am Freitag in Binz auf der Insel Rügen (Landkreis Vorpommern-Rügen) bei den diesjährigen ... [ zum Artikel » ]

Richtfest für neues orthopädisches Zentrum Richtfest, Foto: Gudrun Stark

Am Freitag ist im Alten Hafen in Wismar in Anwesenheit von Gästen aus Wirtschaft und Politik das Richtfest für das neue Orthopädische Zentrum der Firma
... [ zum Artikel » ]

Wirtschaftsminister hat Mittelstandsbeirat berufen Harry Glawe

Der Mittelstandsbeirat Mecklenburg-Vorpommern hat sich am Donnerstag zu seiner ersten Sitzung in Schwerin getroffen. Wirtschaftsminister Glawe hat die neuen Mitglieder für ... [ zum Artikel » ]

Auf der Suche nach dem perfekten Fenster Die gesamte Produktpalette der Menck Fenster GmbH wird im Werk in Wittenförden bei Schwerin hergestellt. Dort werden auch die Le

Wie bekommt man bei Türen und Fenstern den besten Wärmeschutz, eine hohe Einbruchsicherheit und Energieeffizienz sowie eine optimale Schalldämmung und Lüftung ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied