Wismar Pellets

Errichtung und Betrieb eines Biomasseheizkraftwerkes im Industriegebiet

Nordwestmecklenburg | 23.03.2020

Symbolbild; Foto Gudrun Stark
Symbolbild; Foto Gudrun Stark

Im Industriegebiet Wismar Haffeld, will der Holzverarbeiter Wismar Pellets will für etwa 80 Millionen Euro ein Biomasseheizkraftwerk errichten. Dadurch soll die Schadstoffbelastung deutlich reduziert werden. Das Staatliche Amt für Umwelt und Naturschutz (StALU) hat das Vorhaben auf dem Gelände des Seehafens in der Hansestadt genehmigt. 

Der Wismar Pellets GmbH wird die Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb einer Anlage zur Erzeugung von Strom, Dampf und Warmwasser in einer Verbrennungseinrichtung durch den Einsatz von naturbelassenem Holz mit einer Feuerungswärmeleistung von 1 bis weniger als 50 MW gemäß dem Antrag vom 12.03.2019 und der hierzu eingereichten Antragsunterlagen an folgendem Standort: Gemarkung Wismar Flur 1 Flurstücke 3715/13, 3716/12 und 3717/72 erteilt. Als Brennstoff sind Holzhackschnitzel und Rinden, die jeweils keine Abfälle im Sinne des KrWG sind, zugelassen.

Eine Ausfertigung des Genehmigungsbescheides einschließlich seiner Begründung wird gemäß § 10 Abs. 8 Satz 3 BImSchG nach der Bekanntmachung für zwei Wochen zur Einsichtnahme ausgelegt. Die Auslegung erfolgt vom 23.03.2020 bis einschließlich 03.04.2020 im
Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg,
Abt. Immissions- und Klimaschutz, Abfall- Kreislaufwirtschaft (1. OG)
Bleicherufer 13
19053 Schwerin 

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied