Deutschen Bahn AG

WLAN in Nahverkehrszügen

Vorpommern-Rügen | 19.12.2017

Dieser Zug kann mehr - Digital im Regio  Copyright: Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben
Dieser Zug kann mehr - Digital im Regio Copyright: Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben

Auf der Strecke Rostock-Stralsund-Binz wird erstmals im Land WLAN im Zug angeboten. Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, die VMV – Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern und die DB Regio Nordost starten heute ein Pilotprojekt zu WLAN in einem Nahverkehrszug. Dafür wurden in einem Triebwagen der DB Regio Server für einen direkten Internetzugang installiert.

 

“Mit diesem Pilotprojekt bringen wir die Digitalisierung auf die Schiene“, so Verkehrsminister Christian Pegel, der auch für Energie und Digitalisierung zuständig ist.

Fahrgäste die auf der Strecke Rostock-Stralsund-Bergen-Binz/Sassnitz unterwegs sind, können sich mit ihren Smartphones, Tablets oder Notebooks kostenlos in das WLAN im Zug einloggen. Dazu wurde der Zug mit zwei WLAN Routern ausgerüstet.

Über ein digitales Reiseportal erhalten Bahnkunden einen Zugang zum Internet sowie nützliche Informationen zum Beispiel zum Fahrplan mit Anschlussinformationen, eine Karte, auf der die Position des Zugs angezeigt wird, Wetterinformationen entlang der Strecke und Auskünfte zu geplanten Baustellen. Unter der Rubrik „Nachrichten“ lassen sich mit einem Klick News abrufen zu Sport, Politik, Wirtschaft, Panorama und Boulevard. Der NDR ist mit regionalen Beiträgen aus dem Nordmagazin dabei. Reisende, die das Land entdecken möchten, finden unter „Tourismus“ Sehenswürdigkeiten und einen nach Städten sortierten Veranstaltungskalender. Kinder können „Oli´s Bahnwelt“ entdecken.

„Das Angebot, auch im Zug kostenlos im Internet surfen zu können, soll dazu beitragen, die Regionalzüge für alle Fahrgäste, egal ob Pendler oder Tourist, noch attraktiver zu machen. Es ist vorgesehen das Angebot auf weitere Züge und Strecken auszudehnen“, sagt Detlef Lindemann, Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern.

„Wir sind gespannt auf die Resonanz bei unseren Fahrgästen: Im digitalen Reiseportal können Anwender unter der Rubrik „Feedback“ den Piloten bewerten“, so Dr. Joachim Trettin, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für die Länder Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Die technische Realisierung erfolgte durch die DB Regio AG Nordost in Zusammenarbeit mit der Siemens AG.

Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Mecklenburger Radtour macht Radler zu Schlossherren Mit dem Rad zum Schloss Klink in der Mecklenburgischen Seenplatte (Mecklenburger Radtour)

Norddeutschlands größter Radreiseveranstalter, die Mecklenburger Radtour, lockt Radurlauber 2018 mit neuen Schlösserreisen auf die Sattel. [ zum Artikel » ]

Geplante Modernisierung wird von HITZLER INGENIEURE Berlin betreut Der Museumsrundgang wird im Zuge der Modernisierung erweitert. Foto: Johannes-Maria Schlorke

Als erfahrener Projektsteuerer in den Bereichen Kultur, Museumsbau und Denkmalschutz übernimmt HITZLER INGENIEURE Berlin die Projektsteuerung für die Modernisierung und ... [ zum Artikel » ]

Tourismusbarometer vorgestellt Sparkassen Tourismusbarometer - Ergebnisse für Mecklenburg-Vorpommern, Katharinenkloster Stralsund. Stralsund,14.09.2016. Copyri

Die Digitalisierung ist auch im Tourismus der Schlüssel zum Erfolg. Das aktuelle Sparkassen-Tourismusbarometer des Ostdeutschen Sparkassenverbandes (OSV) ermahnt die ... [ zum Artikel » ]

Weltweit erste vollelektrische Autofähre für Binnengewässer In den frühen Morgenstunden des 20.10.2017 wurde die Elektro-Solar-Autofähre aus der Bauhalle der Firmen Formstaal/Ostseestaal i

In den Spezialunternehmen Formstaal GmbH & Co. KG und Ostseestaal GmbH & Co. KG, beide ansässig in der Hansestadt Stralsund, ist am Freitag, 20. [ zum Artikel » ]

Vorpommern setzt auf maritime Elektromobilität Vollelektrisches Elektro-Solarschiff, gebaut von der Ostseestaal GmbH & Co. KG, welches von der Weißen Flotte GmbH Stralsund in

Leadpartner WFG Vorpommern erhält Bewilligung für EU-Projekt „ELMAR“. Mit einem Gesamtbudget von 1,8 Mio. EUR soll die Entwicklung, Produktion und der ... [ zum Artikel » ]

Allianz pro Schiene zeichnet kundenfreundlichste Bahnhöfe aus Stralsund Hbf ist "Bahnhof des Jahres 2016" Uhrheber: Allianz pro Schiene/Andreas Taubert ©Deutsche Bahn AG

Die Allianz pro Schiene hat heute die Sieger im Wettbewerb „Bahnhof des Jahres 2016“ bekannt gegeben. Gewonnen haben der Hauptbahnhof Stralsund in ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Wer kämmt das Haar in der Suppe? © EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

(lifePR)  Da muss man erst mal drauf kommen, um solche lebensklugen, witzigen, wortspielerischen und auch zungenbrecherischen Texte zu verfassen. Gabriele Berthel hat es gekonnt getan und sie 2004 unter dem originellen Titel „Wer kämmt das Haar in der Suppe?“ veröffentlicht – zusammen mit den ebenso poetischen wie zugleich kraftvollen Illustrationen von Helga Kaffke. Lange war der Vergnügen stiftende Band vergriffen. 

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Faktor Wirtschaft 11_2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - November 2018

Titelthema:

Die Wahl zur neuen Vollversammlung wird aktuell vorbereitet. Die ersten Regionalkonferenzen haben stattgefunden. Werden Sie jetzt Kandidat für das Gremium der Wirtschaft in unserer Region für ein starkes östliches Mecklenburg-Vorpommern.