Netzwerk „LebensGut Frankenthal“

Vermarktung regionaler Produkte der Insel Rügen

Vorpommern-Rügen | 11.12.2018

Foto: LebensGut Frankenthal e.V. Bereits zum siebten Mal fand in diesem Jahr das Frühlingsfest statt, bei dem sich regionale Anb
Foto: LebensGut Frankenthal e.V. Bereits zum siebten Mal fand in diesem Jahr das Frühlingsfest statt, bei dem sich regionale Anb

Der LebensGut Frankenthal e.V. bei Samtens auf der Insel Rügen will mit eigenen ökologisch erzeugten Produkten und Markttagen auf eine nachhaltige Wirtschafts- und Lebensform aufmerksam machen. Dafür hat der Verein ein Netzwerk regionaler Partner geschaffen, um die Produkte der Insel Rügen gemeinsam zu vermarkten.

„Mit kulturellen Veranstaltungen und einem großen Angebot lokal erzeugter Produkte ist die Gutsscheune Frankenthal für Anwohner und Gäste zu einem attraktiven Anlaufpunkt der Region geworden. Durch das Engagement der Vereinsmitglieder ist ein Netzwerk regionaler Betriebe entstanden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Gemeinsam können Spezialitäten und handwerkliche Erzeugnisse der Insel Rügen besser vermarktet werden. Darüber hinaus ist das eine gute Möglichkeit, neue Absatzmärkte und Zielgruppen zu erschließen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe. 

Mehr als 60 Vereinsmitglieder vermarkten gemeinsam regionale Produkte 

In der Vernetzung regionaler Wirtschaftskreisläufe ist der LebensGut Frankenthal e.V. bereits seit 2015 aktiv. Der Verein umfasst mehr als 60 Mitglieder. Dazu gehören Gewerbetreibende aus den Bereichen ökologische Landwirtschaft, Gärtnerei, handwerkliche Dienstleistungen wie Töpferei, Zimmerei und Tischlerei sowie Vertreter aus dem bildenden und künstlerischen Bereich. Derzeit steht die Belebung der Dorfgemeinschaft insbesondere in Frankenthal und der Gemeinde Samtens im Vordergrund. Im Gemeinschaftsgarten des Vereins werden seit 2015 eigene ökologische Produkte hergestellt. Seit dem vergangenen Jahr bewirtschaftet das Unternehmen „Kräuter am Meer“ einen Teil dieser Flächen und wird dabei vom Verein beim Anbau, der Ernte und der Vermarktung des ökologisch produzierten Tees unterstützt. Zudem können die Vereinsmitglieder und interessierte Einheimische mit der Saftpresse des LebensGut Frankenthal e.V. ihre eigenen Fruchtsäfte produzieren. Der Verein organisiert eigene Veranstaltungen wie beispielsweise das Frühlingsfest am ersten Maiwochenende. In diesem Jahr waren nach Angaben der Organisatoren mehr als 1.000 Besucher und 40 verschiedene Anbieter von der Insel Rügen und aus der Region Stralsund vor Ort. Der Verein beteiligt sich darüber hinaus an kleinen Regionalmärkten, um die eigenen Produkte und Veranstaltungen vorzustellen. „Mit den neuen Angeboten wird die kulturelle Vielfalt in der Region verbessert und die touristische Attraktivität ausgebaut“, sagte Wirtschaftsminister Glawe. 

Frankenthaler Markttag mit Brunch 

Am Sonntag, den 16.12., richten die Akteure des LebensGut Frankenthal e.V. von 10.00 bis 16.00 Uhr einen Markttag aus. Besucher können dort brunchen und Produkte aus der Region erwerben.

Wirtschaftsministerium unterstützt vor Ort 

Im Förderzeitraum von Mai 2018 bis April 2019 betragen die Gesamtkosten des Projektes knapp 15.000 Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) in Höhe von rund 10.000 Euro. 

Hinter dem Verein „LebensGut“ Frankenthal e.V. verbirgt sich ein Grundgedanke, der auf dem „LebensGut“ konsequent gelebt und praktiziert werden soll: „Wir wollen nicht besser leben, sondern wir wollen gut leben“. Gutes Leben bedeutet für den Verein ein Leben im Einklang mit und nicht auf Kosten der Natur und anderer Menschen. Charakteristisch für alle geplanten Aktivitäten sind der achtungsvolle Umgang mit den Menschen und der Natur und eine regionale und ökologische Herangehensweise an die Erzeugung und Verarbeitung von regionalen Produkten.

www.lebensgut-frankenthal.de

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Breitbandnetz Rügen freigegeben Der kritische Standortfaktor Breitband

Am Montag gab Infrastrukturminister Christian Pegel mit Axel Rödiger, Geschäftsführer des Zweckverbands Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Rügen (ZWAR), ... [ zum Artikel » ]

Carina Benkert - Von der gesundheitlichen Herausforderung zum Unternehmenskonzept Carina Benkert stellt in Dargung Naturkosmetik her.

Naturkosmetik – das geht nur ganzheitlich, so denkt Carina Benkert und lebt es mit dem Darguner Team vor. Seit 2010 befasst Carina Benkert sich mit der Herstellung von ... [ zum Artikel » ]

Sonderumfrage zur Einführung des Mindestlohns Mindestlohn. Foto: vschlichting/ iStock/ thinkstock

Ein geteiltes Meinungsbild zeigen die Ergebnisse der IHK-Sonderumfrage zur Einführung des gesetzlichen Mindestlohns bei Unternehmen auf der Insel Rügen. [ zum Artikel » ]

Minister lobt Wettbewerb zur Vermarktung regionaler Produkte aus Regionalproduktemesse Vorpommern; Fotos: Gudrun Stark

Der Minister für Landwirtschaft und Umwelt, Dr. Till Backhaus, lobt einen Wettbewerb „Klein, aber fein aus MV“ aus. Ziel ist das Finden neuer Absatzwege für ... [ zum Artikel » ]

Cerês-Hotel bietet Törns mit Luxusyacht an Rasant: Törn auf der Luxusyacht des Cerês-Hotel Binz (Foto: Cerês-Hotel Betriebsgesellschaft mbH)

Das Cerês-Hotel in Binz auf der Insel Rügen bietet mit der Luxusyacht „Fifty one Suite“ ein neues Angebot für seine Gäste. [ zum Artikel » ]

Eigentumswohnung auf Rügen relativ preiswert Kaufpreise Deutsche Ferieninseln: Erschwingliche Eigentumswohnungen auf Rügen, © 2014 Immonet GmbH

Leben wo andere Urlaub machen – für viele Deutsche ist das eigene Refugium auf einer Ferieninsel ein Wunschtraum. Auf Rügen scheint dieser aktuell erfüllbar ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Wer kämmt das Haar in der Suppe? © EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

(lifePR)  Da muss man erst mal drauf kommen, um solche lebensklugen, witzigen, wortspielerischen und auch zungenbrecherischen Texte zu verfassen. Gabriele Berthel hat es gekonnt getan und sie 2004 unter dem originellen Titel „Wer kämmt das Haar in der Suppe?“ veröffentlicht – zusammen mit den ebenso poetischen wie zugleich kraftvollen Illustrationen von Helga Kaffke. Lange war der Vergnügen stiftende Band vergriffen. 

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

FAKTOR WIRTSCHAFT 12/2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - Dezember 2018

Titelthema:

Wer hier geboren ist, kehrt gern wieder in die Heimat zurück, wenn ihm eine gute Arbeitsmöglichkeit geboten wird. Andererseits sucht die regionale Wirtschaft nach versierten Fachkräften. Die IHK veranstaltete den ersten Heimkehrertag.