Agentur für Arbeit Stralsund

Schwacher Anstieg der Arbeitslosigkeit im Februar

Vorpommern-Rügen | 01.03.2016

Agentur für Arbeit, Foto: Agentur für Arbeit
Agentur für Arbeit, Foto: Agentur für Arbeit

16.833 Männer und Frauen sind aktuell in der Region ohne Job. Das sind 100 mehr als noch im Januar (+0,6 Prozent). Der verhaltene Anstieg reichte nicht aus, um die Arbeitslosenquote ansteigen zu lassen. Sie blieb im Februar unverändert bei 14,9 Prozent.

Bei einem Blick auf die einzelnen Personengruppen fällt im aktuellen Monat ein deutlicher Anstieg im Bereich der Ausländer auf. 1.119 Männer und Frauen sind hier arbeitslos gemeldet. Das sind 336 Personen (42,9 Prozent) mehr als noch im Januar. Im Februar des letzten Jahres waren lediglich 454 Ausländer arbeitslos gemeldet. Innerhalb eines Jahres hat sich diese Zahl also mehr als verdoppelt. Den größten Anteil (57,1 Prozent) an den arbeitslos gemeldeten Ausländern haben aktuell Menschen aus Syrien. Der Anteil der Ausländer an den Arbeitslosen insgesamt liegt mit 6,6 Prozent immer noch auf einem verhältnismäßig niedrigen Niveau. Dennoch hatte der aktuelle Anstieg der Arbeitslosigkeit in dieser Personengruppe Auswirkungen auf die Entwicklung der Arbeitslosigkeit insgesamt.

„Üblicherweise erreichen wir den Höhepunkt der Winterarbeitslosigkeit im Januar und Februar“ so Dr. Jürgen Radloff, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit. „Das ist auch in diesem Jahr der Fall. Für den März können wir sehr wahrscheinlich wieder mit einem Rückgang der Arbeitslosenzahlen rechnen.“

Die bevorstehenden Osterfeiertage werden nach Ansicht des Agenturgeschäftsführers im März bereits für eine erste Entspannung auf dem Arbeitsmarkt sorgen. „Das Hotel- und Gaststättengewerbe steht schon in den Startlöchern für die aktuelle Saison. Die beginnt üblicherweise mit den Osterferien in vielen Bundesländern.

Wir registrieren aktuell eine zunehmende Zahl von Stellenangebote - gerade auch aus dem Tourismusbereich. Daher rechne ich im März bereits mit Rückgängen der Beschäftigungslosigkeit, insbesondere in den Tourismusregionen.“  

Besonders wichtig ist Dr. Radloff im aktuellen Berichtsmonat vor allem ein Blick auf den Vorjahresmonat.

„Aktuell liegt die Beschäftigungslosigkeit bei uns um 978 Personen (-5,5 Prozent) unter dem Wert aus dem Februar 2015. Die Arbeitslosenquote damals: 15,7 Prozent. Aktuell liegen wir 0,8 Prozentpunkte unter diesem Wert. Auch wenn ich noch weiter zurückblicke ist die aktuelle Entwicklung beachtlich. Vor drei Jahren waren noch über 20.000 Männer und Frauen im Februar ohne Job. Vor zehn Jahren waren es sogar über 30.000. Gegenüber dieser Zeit hat sich die Arbeitslosigkeit in unserem Agenturbezirk mehr als halbiert.“

Einen wichtigen Beitrag zur Entlastung auf dem Arbeitsmarkt tragen auch die arbeitsmarktpolitischen Instrumente. Die wichtigsten seien hier beispielhaft erwähnt. 735 Männer und Frauen sind aktuell in den sogenannten Arbeitsgelegenheiten beschäftigt. Das sind in etwa so viele wie im Vormonat (+9 Personen) und 55 weniger als im Vorjahr. 848 Personen erwerben mit Unterstützung der Arbeitsagentur und des Jobcenters eine neue berufliche Qualifikation. Auch hier gab es keine Veränderung gegenüber dem Vormonat (-1 Person). Gegenüber dem Februar 2015 wurden aber 210 Teilnehmer weniger gefördert.

78 Existenzgründer werden mit dem sogenannten Gründungsausschuss beim Aufbau eines eigenen Unternehmens unterstützt. Ohne die Entlastungswirkung der Arbeitsmarktpolitik läge die Arbeitslosenquote vermutlich bei 17,9 Prozent.

Agentur für Arbeit Stralsund

 

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Arbeitsmarkt Februar 2018 Agentur für Arbeit

Die Arbeitslosigkeit ist in Mecklenburg-Vorpommern deutlich zurückgegangen. So waren im Februar 76.700 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 8.200 weniger als im ... [ zum Artikel » ]

Gute Stimmung auf dem Arbeitsmarkt Agentur für Arbeit

Im Juni ist die Arbeitslosigkeit im Landkreis Vorpommern-Greifswald erneut zurückgegangen. Im Berichtsmonat waren 12.841 Frauen und Männer ohne bezahlte ... [ zum Artikel » ]

Arbeitsagentur zieht positive Halbjahresbilanz Anke Diettrich, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Rostock, Foto: Agentur für Arbeit

„Insgesamt blicken wir auf eine gute Arbeitsmarktentwicklung in den ersten sechs Monaten des Jahres 2016 zurück“, bilanziert Anke Diettrich, Leiterin der ... [ zum Artikel » ]

Deutliche Saisonbelebung am Arbeitsmarkt Wartezone in der Agentur für Arbeit; Foto: Agentur für Arbeit

11.090 Männer und Frauen waren im April im Agenturbezirk Stralsund ohne Job. Das sind fast 2.400 Personen (17,7 Prozent) weniger als im März. Im Vergleich der ... [ zum Artikel » ]

Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Stralsund bei 10,0 Prozent Wartezone in der Agentur für Arbeit; Foto: Agentur für Arbeit

Die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Stralsund ist im Juni erwartungsgemäß zurückgegangen. 11.278 Männer und Frauen sind aktuell in der Region ohne Job. [ zum Artikel » ]

Niedrigste Arbeitslosenquote seit Aufzeichnungsbeginn Beratungsgespräch; Foto: Bundesagentur für Arbeit

Der Arbeitsmarkt im Westen Mecklenburgs ist nicht in die Sommerpause gestartet. Auch im Juni konnte wiederholt ein Rückgang der Arbeitslosigkeit registriert werden. [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied