DMK

Rügener Badejunge demnächst aus Thüringen

Vorpommern-Rügen | 28.06.2017

DMK-Logo
DMK-Logo

Bereits im Dezember 2012 hatte die DMK GROUP den Vertrag mit der Rotkäppchen Peter Jülich GmbH & Co. KG für die Produktion auf Rügen gekündigt. Hintergrund sind die Kosten für die Produktion des Weichkäses. Das jährliche Defizit für die DMK GROUP betrug zuletzt rund zwei Millionen Euro.

Beide  Unternehmen haben gemeinsam das Werk auf Rügen, auch mit Unterstützung externer Experten, umfassend hinsichtlich der Möglichkeiten einer kostendeckenden Fortführung analysiert. Das Ergebnis zeigt leider, dass selbst hohe Investitionen in eine Modernisierung des Werkes nicht zu wettbewerbsfähigen Produktionskosten führen würden. Als Resultat einer aktuell durchgeführten Marktanalyse ist festzustellen, dass deutliche Preissteigerungen zur Deckung der Produktionskosten im Markt nicht umsetzbar sind. 

Die Herstellung des „Rügener Badejunge“ wird auf den Standort Altenburg verlagert und verbleibt somit in den neuen Bundesländern. In der modernen Käserei werden die Produkte nach Investitionen in Technik, Gebäude und Personal nach Originalrezepturen und in gewohnter Qualität hergestellt. 

Beide Partner sind sich über die Tragweite der Entscheidung bewusst und bedauern diese außerordentlich, sehen allerdings keine wirtschaftlichen Alternativen.

Der finale Beschluss über die Umsetzung der Planungen bedarf der Zustimmung durch den Aufsichtsrat der DMK Deutsches Milchkontor GmbH. Zudem werden die Beteiligungs- und Mitbestimmungsrechte der Arbeitnehmervertreter gewahrt. Aktuell verarbeiten 56 Mitarbeiter im Bergener Werk jährlich rund 50.000 Tonnen Milch zu Butter, Camembert und Molke.

DMK

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

DMK - Schließung Standort Rügen  Milchsammelwagen auf Tour; Foto: DMK

Ingo Müller (CEO) zeigte sich unzufrieden mit dem Berichtsjahr 2016: „Wir haben unser wichtigstes Ziel – einen wettbewerbsfähigen Milchpreis zu zahlen ... [ zum Artikel » ]

„Rügen International Film Festival“ Insel Rügen

Erstmals ist im September 2017 auf der Insel Rügen ein internationales Filmfestival geplant. Veranstalter wird die „Baltic International Filmfestival Rügen ... [ zum Artikel » ]

Arcardis Ost genehmigt Lage des Windparks Arcardis Ost; Quelle: KNK Wind GmbH

Der Standort des Offshore-Windparks »ARCADIS Ost 1« liegt in der deutschen Ostsee, etwa 19 km nordöstlich von Kap Arkona (Insel ... [ zum Artikel » ]

Neue Produktionsmaschinen im Käsewerk in Blievenstorf Wein und Käse - nur ein Mythos? Symbolbild. Foto: draghicich / iStock / thinkstock

Die NORDGUT Käsewerk Hoffmann GmbH & Co. KG aus Blievenstorf (Landkreis Ludwigslust-Parchim) hat ihre Betriebsstätte um neue Produktionsmaschinen erweitert. [ zum Artikel » ]

Arbeitsmarktrückblick 2014 - Ausblick 2015 Agentur für Arbeit, Foto: Agentur für Arbeit

Trotz der weiterhin schwierigen Situation am Arbeitsmarkt der Region Vorpommern-Rügen ging die Beschäftigungslosigkeit im Jahr 2014 weiter zurück. [ zum Artikel » ]

Mit der Seilbahn vom Ostseebad Göhren zum Strand Neue Seilbahn im Ostseebad  Göhren, Foto: Akzent Waldhotel  Ostseebad Göhren

Pünktlich zur Hauptsaison nimmt das Ostseebad Göhren auf Rügen im Juni 2014 mit einer neuen Seilbahn eine weitere Attraktion in Betrieb. Mit ihrer runden, voll ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Wer kämmt das Haar in der Suppe? © EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

(lifePR)  Da muss man erst mal drauf kommen, um solche lebensklugen, witzigen, wortspielerischen und auch zungenbrecherischen Texte zu verfassen. Gabriele Berthel hat es gekonnt getan und sie 2004 unter dem originellen Titel „Wer kämmt das Haar in der Suppe?“ veröffentlicht – zusammen mit den ebenso poetischen wie zugleich kraftvollen Illustrationen von Helga Kaffke. Lange war der Vergnügen stiftende Band vergriffen. 

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Faktor Wirtschaft 11_2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - November 2018

Titelthema:

Die Wahl zur neuen Vollversammlung wird aktuell vorbereitet. Die ersten Regionalkonferenzen haben stattgefunden. Werden Sie jetzt Kandidat für das Gremium der Wirtschaft in unserer Region für ein starkes östliches Mecklenburg-Vorpommern.