TRAFFICS SOFTWARESYSTEME FÜR DEN TOURISMUS GMBH

Rügen mit dem virtuellen Helikopter erleben

Vorpommern-Rügen | 06.03.2014

Hubschrauber_Quelle_Fotolia
Hubschrauber_Quelle_Fotolia

Bei der Buchung einer Reise und der Entscheidung für ein Hotel wäre es gut, erste Eindrücke vorab zu haben. Dieser Vorab-Besuch für den Kunden ist jetzt mit Hilfe des Berliner Unternehmens traffics möglich.Ein innovatives Tool  - der "HeliView" ist seit dem 6. März freigeschaltet. Damit ist das erste deutsche Ziel, ab sofort über HeliView aus der Luft erlebbar.

Etwa 260 Hotels, mehr als 50 Kilometer feinster Sandstrand sowie 360 Kilometer Küste, Naturschutzgebiete und zahlreiche weitere Attraktionen der beliebten Ostseeinsel wurden dafür abgeflogen und mit einer am Helikopter befestigten Kamera mit HeliView-Technologie in HD-Qualität gefilmt. Anschließend sind die Aufnahmen aufwändig bearbeitet worden, um nun - pünktlich zur ITB - sowohl dem Reiseanbieter als auch dem Urlauber zur Verfügung zu stehen.

Salim Sahi, Geschäftsführer des Travel Tech Unternehmens traffics über die Zusammenarbeit mit der Destination Rügen: "Rügen ist Deutschlands größtes Eiland und zählt zugleich zu den beliebtesten Ostseeinseln. Daher lag es für uns auf der Hand, unsere erste Deutschland-Kooperation mit der Tourismuszentrale Rügen zu realisieren."

"Wir wollen uns emotional den Bedürfnissen unserer Kunden nähern und die Marke Rügen ab sofort noch stärker positionieren", sagt Kai Gardeja, Geschäftsführer der Tourismuszentrale Rügen. "Die Zusammenarbeit mit traffics ist ein erster Schritt in diese Richtung: Schließlich schaffen bewegte Bilder ein hohes Maß an Emotionen, so dass Rügen-Besucher schon beim Buchen im Reisebüro oder per App vom Sofa aus das unverwechselbare Rügen-Gefühl spüren können."

Wo auf Rügen sind die schönsten Strände? Wie sieht mein Wunschhotel von oben aus? Und wie ruhig liegt es wirklich? - Diese sowie viele weitere Fragen kann der potentielle Rügen-Besucher nun schon vor seiner Buchung am heimischen Computer oder im Reisebüro abklären und die gewünschten Ziele virtuell überfliegen. Per Finger Touch besteht außerdem die Möglichkeit, jedes Hotel mit einem 360 Grad Rundflug zu erleben und auf seine "Urlaubstauglichkeit" hin zu überprüfen. Eine neue Form der Beratung bei der Reisebuchung, die nicht nur Kunden sondern auch Expedienten zunehmend zu schätzen wissen. So nutzen heute zahlreiche große Reiseanbieter das neu entwickelte HeliView Multitouch Display für die persönliche, emotionale Beratung im Reisebüro.

Ein weiterer Vorteil von HeliView: Rund 200 Reiseveranstalter aus dem deutschsprachigen Raum sind in das System integriert, so dass im Video dem Kunden der stets günstigste Preis für jedes Hotel angezeigt wird. Die Reisebuchung via HeliView beruht auf der interaktiven Videotechnik des Fraunhofer Instituts.

Um dieses aufwändige Projekt umzusetzen, hat sich traffics die Mühe gemacht, die beliebtesten Urlaubsziele Europas nach und nach mit dem Helikopter zu überfliegen und in HD-Qualität zu filmen. Neben Rügen können beliebte Urlaubsregionen in Spanien, Portugal, Griechenland, der Türkei und Ägypten virtuell erlebt werden. Dabei wird das Portfolio des interaktiven Portals kontinuierlich um neue attraktive Ziele erweitert. Mit dem Angebot der Insel Rügen sind nun insgesamt 9.000 Kilometer Küsten und Strände frei geschaltet; 7.000 Hotels können aus der Vogelperspektive betrachtet werden und sind anschließend direkt online buchbar.

TRAFFICS SOFTWARESYSTEME FÜR DEN TOURISMUS GMBH

Lust zum Rundflug? www.heliview.de

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Arbeitsmarktrückblick 2014 - Ausblick 2015 Agentur für Arbeit, Foto: Agentur für Arbeit

Trotz der weiterhin schwierigen Situation am Arbeitsmarkt der Region Vorpommern-Rügen ging die Beschäftigungslosigkeit im Jahr 2014 weiter zurück. [ zum Artikel » ]

Raumordnungsverfahren zum Golfplatz Usedom beginnt Raumordnungsverfahren zum Golfplatz Usedom beginnt

Am Montag (06.10.2014) begann das Raumordnungsverfahren für einen Golfplatz in der Stadt Usedom (Landkreis Vorpommern-Greifswald). Auf einer Fläche von ca. [ zum Artikel » ]

Hinstorff mit neuem Rügenbildband Fischer in Binz; Foto: Thomas Grundner

Romantisch und malerisch ist sie, die Landschaft Rügens, und ebenso schön wie veränderlich. Deshalb wurde es Zeit für einen neuen Hinstorff-Bildband ... [ zum Artikel » ]

Arcardis Ost genehmigt Lage des Windparks Arcardis Ost; Quelle: KNK Wind GmbH

Der Standort des Offshore-Windparks »ARCADIS Ost 1« liegt in der deutschen Ostsee, etwa 19 km nordöstlich von Kap Arkona (Insel ... [ zum Artikel » ]

Mit der Seilbahn vom Ostseebad Göhren zum Strand Neue Seilbahn im Ostseebad  Göhren, Foto: Akzent Waldhotel  Ostseebad Göhren

Pünktlich zur Hauptsaison nimmt das Ostseebad Göhren auf Rügen im Juni 2014 mit einer neuen Seilbahn eine weitere Attraktion in Betrieb. Mit ihrer runden, voll ... [ zum Artikel » ]

Neue 9-Loch-Golfanlage entsteht auf Rügen Golfen vor Schlosskulisse in Lohme auf Rügen, Foto:  Hotel Schloss Ranzow

In Lohme auf der Insel Rügen entsteht eine neue 9-Loch-Golfanlage. Der Golfplatz ist eine Erweiterung des Hotels Schloss Ranzow, das bisher eine Übungsanlage mit ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Wer kämmt das Haar in der Suppe? © EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

(lifePR)  Da muss man erst mal drauf kommen, um solche lebensklugen, witzigen, wortspielerischen und auch zungenbrecherischen Texte zu verfassen. Gabriele Berthel hat es gekonnt getan und sie 2004 unter dem originellen Titel „Wer kämmt das Haar in der Suppe?“ veröffentlicht – zusammen mit den ebenso poetischen wie zugleich kraftvollen Illustrationen von Helga Kaffke. Lange war der Vergnügen stiftende Band vergriffen. 

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

FAKTOR WIRTSCHAFT 12/2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - Dezember 2018

Titelthema:

Wer hier geboren ist, kehrt gern wieder in die Heimat zurück, wenn ihm eine gute Arbeitsmöglichkeit geboten wird. Andererseits sucht die regionale Wirtschaft nach versierten Fachkräften. Die IHK veranstaltete den ersten Heimkehrertag.