Staatskanzlei

MV ist Gastgeber der Deutsch-Polnischen Medientage

Vorpommern-Rügen | 31.05.2018

B4B MAINFRANKEN Kiosk App. Foto: vmm wirtschaftsverlag gmbh & co.kg
B4B MAINFRANKEN Kiosk App. Foto: vmm wirtschaftsverlag gmbh & co.kg

Am 6. und 7. Juni finden auf dem Gelände der Hochschule Stralsund die Deutsch-Polnischen Medientage statt. Die Medientage werden im jährlichen Wechsel in Deutschland und Polen ausgerichtet. Neben Mecklenburg-Vorpommern sind die Bundesländer Brandenburg und Sachsen, sowie die Wojewodschaften Westpommern, Lebuser Land und Niederschlesien Partner bei der Ausrichtung dieser Veranstaltung. Mecklenburg-Vorpommern ist nach 2012 zum zweiten Mal Gastgeber der Veranstaltung.

Die Medientage bieten Journalisten und Medienexperten aus beiden Ländern eine professionelle Plattform zum gegenseitigen Austausch über aktuelle und grundsätzliche Fragen der Berichterstattung. Etwa 200 Vertreterinnen und Vertreter aus Medien, Politik und der Grenzregionen werden erwartet. In diesem Jahr stehen die Medientage unter dem Motto: „Ist es Zeit, Europa neu zu denken? Europäische Politik oder Europa der Nationen?“ In insgesamt sechs Workshops haben die Teilnehmer die Möglichkeit, über Herausforderungen in der aktuellen Medienlandschaft auf beiden Seiten der Grenze zu diskutieren. Informationen über das vollständige Programm erhalten Interessierte über www.medientage.org oder www.sdpz.org

Der feierliche Höhepunkt der Medientage ist die 21. Verleihung des Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreises im Remter des Stralsunder Katharinenklosters am 6. Juni, 18.30 Uhr. Auf der Festveranstaltung wird die Ministerpräsidentin des Landes Manuela Schwesig die Festrede halten. In fünf Kategorien wurden insgesamt 114 Beiträge eingereicht. Erstmalig in diesem Jahr wurde neben den Kategorien Print, Hörfunk, TV und Journalismus in der Grenzregion, die Kategorie Multimedia/Online ausgelobt. Eine unabhängige Jury aus Vertretern aller beteiligten Partner wählte die besten Beiträge aus. Die Preise wurden von den Bundesländern und Wojewodschaften sowie von der Robert Bosch Stiftung, der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit gestiftet. Die Preise prämieren die besten Beiträge, die über das jeweilige Nachbarland fair und offen berichten. Die eingereichten Beiträge sollen das Wissen von Deutschen und Polen übereinander und das Verständnis für Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft verbessern. Mehr über das Alltagsleben der Nachbarn zu erfahren, ist ebenso ein wichtiges Anliegen der eingereichten Arbeiten wie die Auseinandersetzung mit der deutsch-polnischen Geschichte.

Für den Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis 2018 wurden folgende Beiträge nominiert: 

Kategorie Print

  1. Andreas Clasen, Südwest Presse: Von Himmler geraubt
  2. Emilia Smechowski, GEO Magazin: Durch ein gespaltenes Land
  3. Agnieszka Hreczuk, Der Tagesspiegel, Dritte Seite: Die Notoperation
  4. Jacek Harłukowicz, Gazeta Wyborcza / Duży Format: Jestem patriotą: Sieg heil!
  5. Bartosz T. Wieliński, wyborcza.pl / Duży Format: Jak Polki z Berlina pomagały uchodźcom. Reportaż za pieniądze z pomysłu redaktora Sakiewicza, szefa "Gazety Polskiej".
  6. Agnieszka Hreczuk, Tygodnik ANGORA / Wydanie na Niemcy: Kto się boi Jugendamtu? 

Kategorie Hörfunk

  1. Tanja Krüger und Johanna Rubinroth, RBB- Rundfunk Berlin-Brandenburg, Kulturradio – Feature und Deutschlandfunk, Feature/Hörspiel/Hintergrund Kultur: Magda und der Maulkorb - Alternative Fakten in Polen
  2. Jan Pallokat, RBB-ARD-Studio Warschau RBB Inforadio: Erzfeind oder Partner? Das zerrissene Deutschland-Bild der Polen
  3. David Zane Mairowitz und Malgorzata Zerwe, Deutschlandfunk Feature / Hörspiel / Hintergrund Kultur und Radio Bremen Nordwestradio / Kultur: Kaczynskiland
  4. Grażyna Preder, Polskie Radio Koszalin: Zapomniany kirkut
  5. Alicja Kulik, Polskie Radio Olsztyn / redakcja kulturalna: Kochaj, jak długo kochać możesz
  6. Magdalena Skawińska, Polskie Radio / Program I: Rzeczy ważne 

Kategorie Fernsehen

  1. Joanna Ratajczak, RBB- Rundfunk Berlin-Brandenburg Gesellschaft Religion Osteuropa: Rosa, das Kind aus dem Zug
  2. Annette Dittert, NDR Abteilung ARTE: Polen vor der Zerreißprobe – Eine Frau kämpft für ihr Land
  3. Ingo Dell, MDR Geschichte, Dokumentationen und Osteuropa: Die Karawane der Pflegerinnen
  4. Arkadiusz Wierzuk i Adam Ozimek, TVN24 „Czarno na białym”: Niemcy na przykład
  5. Arkadiusz Wierzuk i Witold Jabłonowski, TVN24 „Czarno na białym”: Niemieckie spojrzenie
  6. Paweł Kulik und Michał Kulik, Pepe TV: Art. Location 

Kategorie Multimedia / Online

  1. Florian Prokop, RBB- Rundfunk Berlin-Brandenburg Hochkant Funk: Gay Pride in Krakau
  2. Łukasz Grajewski, Eastbook.eu Fundacja Wspólna Europa: Tadeusz Kościuszko | Ein Leben wie im Film
  3. Ewelina Karpińska-Morek, Interia / Fakty: Z niej już jest Niemka
  4. Monika Sieradzka, Deutsche Welle / redakcja polska: Zrabowane dzieci: Nie trzeba być zabitym, by umrzeć
  5. Malwina Wrotniak, Bonnier Business Polska / bankier.pl: Szok z powodu niższych zarobków dopadnie każdego, kto wraca z emigracji 

Kategorie „Journalismus in der Grenzregion“

  1. Claudia Schalla, NDR Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern, NDR 1 Radio MV Aktuell: Radio Pomerania: Mit 200 PS auf Verbrecherjagd
  2. Friederike Witthuhn und Peter Schmidt, NDR Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern Nordmagazin - Land und Leute: Land und Lute Pomerania – Deutsch-polnisches Grenzfest
  3. Agata Horbacz, RBB Brandenburg Aktuell: Ausgrabung Kriegsküche in Küstrin
  4. Robert Bochenko, Radio Złote Przeboje / redakcja lokalna w Szczecinie: Pogranicze polsko-niemieckie
  5. Beata Maciejewska, Gazeta Wyborcza Wrocław: Tam przenika się polska i niemiecka historia. Spacery po pograniczu.
  6. Cezary Galek, Radio Zachód S.A.: Pomnik historii
zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

101 Köpfe

Dr. Carsten Mahrenholz; Quelle: WACKER Chemie Foto Jan Michael Hosan

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen!

Es kann durchaus sein, dass man von mir liest, dass wir ein Massaker unter multiresistenten Keimen anrichten, weil dann jeder weiß, wovon ich rede. Unserer Firma hat die Brücke zu Star Trek sehr geholfen, weil die Menschen dadurch besser verstehen, was wir vorhaben. Auf der anderen Seite haben wir ein Produkt, mit dem man tatsächlich etwas anfangen kann. In diesem Jahr wurde das Coldplasmatech-Team aus Greifswald mit dem Deutschen Innovationspreis ausgezeichnet. 

Bücher aus der Region

Cover zu "Mörderisches Schwerin"

Im Kriminalroman „Mörderisches Schwerin. Vier Fälle für Kommissar Berger“ hat Hauptkommissar Thomas Berger eine Reihe fesselnder Verbrechen zu lösen. Zuerst finden Angler eine unbekannte männliche Leiche an der Steingrotte im Burggarten, später ist es Bergers eigene Frau, die ins Fadenkreuz gerät. 

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Wirtschaftskalender

Sie möchten einen Termin hinzufügen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail!

Juni 
 
  • 04.06.2018, 17.00 Uhr
    4. Ludwigsluster Gespräche, Barockschloss Ludwigslust, Goldener Saal Schloßfreiheit 1 19288 Ludwigslust
  • 05.06.2018, 12.00 Uhr und 15.00 Uhr
    Der Ruf der Vögel, Konzert im Rahmen der 72. Greifswalder Bachwoche, Hauptgebäude des Friedrich-Loeffler-Instituts, Insel Riems Kartenbestellungen und Informationen: aeheike(at)uni-greifswald.de
  • 06. und 07.06.2018
    Deutsch-Polnischen Medientage, Hochschule Stralsund, www.medientage.org
  • 08.06.2018, 18:00 bis 20:30 Uhr
    Open Space Europe in Greifswald, Sozio-Kulturelles Zentrum St. Spiritus, Lange Str. 49/51, 17489 Greifswald
  • 09.06.2018
    Global Wellness Day, DAS AHLBECK HOTEL & SPA****s
  • 10.06.2018
    Tag des offenen Hofes: 
  1. Torney Milch und Fleisch Genossenschaften e.G., Dorfstraße 10, 17091 Pripsleben
  2. Jochen Mewes Landwirtschaftsbetrieb, Dorfstraße 27B, 17248 Rechlin
  3. Agrar GmbH Usedom & Co. KG, Stolper Str. 3, 17406 Usedom
  4. Landwirtschaftsbetrieb Sandmann, Haus 16, 23974 Nantrow
  5. Betriebsgemeinschaft Zierow/Landwirtschafts KG, Am Grundberg 1, 23968 Zierow
  6. Storchenhof Reinstorf, Hauptstr. 9, 23992 Reinstorf
  7. AG Plate e.G, Banzkower Str. 68, 19086 Plate
  8. Milchviehbetrieb Weijs, Am Hopfenbruch 40, 18059 Groß Stove
  9. Tag der Landwirtschaft Uecker-Randow
  10. Bauernverband Uecker-Randow e.V., Torgelower Chaussee 3, 17309 Pasewalk
  11. Agrargemeinschaft Holthusen e.G., Am Dorfteich 6, 19075 Lehmkuhlen
  12. Agrarproduktgesellschaft Lübesse mbH, Schweriner Straße 1, 19077 Lübesse
  13. Bauernhof Thal, Ziggelmarker Weg 1, 19243 Lehsen
  14. LandHof Eixener See, Barther Strasse 9, 18334 Eixen
  15. Agrarbewirtschaftung Behrenwalde GmbH, Südstraße 1a, 18461 Behrenwalde
  16. Landwirtschaftsbetrieb Thomas Engfer, Dorfstraße 13, 17091 Mölln
  17. Agrargesellschaft Gustow mbH, Alte Bäderstraße 1, 18574 Gustow
  18. Tag der Landwirtschaft Güstrow
  19. Bauernverband Güstrow e.V., Kulturhaus Teterow, 17166 Teterow
  20. Agrargesellschaft Cölpin mbH, Woldegker Chaussee 53, 17094 Cölpin
  21. Alpakahof am Iserberg, Dorfstraße 10, 23936 Hamberge
  • 14.06.2018, ab 09.00 Uhr
    Einführung in das Umsatzsteuerrecht im Finanzamt Greifswald, Am Gorzberg Haus 11, Anmeldung telefonisch unter 03834 53520
  • 14.06.2018, 09:00 - 12:00 Uhr 
    Bewerbertag, „Fleisch- und Wurstproduktion“ - bei Pommernland in Stavenhagen, Schultetusstr. 37 d
  • 15.06.2018, 10:00 - 13:00 Uhr 
    Berwerbertag, „Lager-/Logistik“ – bei der EDEKA Handelsgesellschaft Nord mbH in Malchow, Bahnhofstraße 42
  • 19.06.2018, 09:00 - 12:00 Uhr 
    Bewerbetag, „Handel“ - EDEKA Schubert Märkte Waren im Jobcenter MSE Nord, Waren, Zum Amtsbrink 2
  • 19.06.2018 von 15.00 bis 18.00 Uhr
    Hochschulinformationstag, Agentur für Arbeit Neubrandenburg Berufsinformationszentrum (BiZ), Ponyweg 37 , 17034 Neubrandenburg Mit dabei: Universität Rostock, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Hochschule Neubrandenburg-University of Applied Sciences, Hochschule Stralsund-University of Applied Sciences, Hochschule der Bundesagentur für Arbeit, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes MV Güstrow, Baltic College - FHM Schwerin,  Studentenwerk Greifswald - BAföG sowie regionale Arbeitgeber 
  • 22.06.2018, 19:30 Uhr, Naturklänge 2018
    Eröffnungskonzert mit „Due Sopra il Basso“ mit Countertenor Johannes Wieners, Ort: Backsteinkirche und Pfarrgarten Starkow, ab 18 Uhr gibt es eine Führung durch den Pfarrgarten Starkow
  • 27.06.2018, 09:00 - 12:00 Uhr
    Bewerbertag, „Pflege“ - bei der AWO in Demmin, Goethestr. 22 (für die AWO Standorte Dargun, Stavenhagen, Altentreptow und Demmin)
  • 27.06.2018, 17.30 - 19.30 Uhr
    Unternehmer- und Gründerstammtisch in der IHK Neubrandenburg * 

* Anmeldung erbeten

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

FAKTOR WIRTSCHAFT 05/2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - Mai/2018

Titelthema:

Fussbal-WM in Russland: Public Viewing bis zum Abpfiff?