Agentur für Arbeit Stralsund

Im Februar bereits leichter Rückgang der Arbeitslosigkeit

Vorpommern-Rügen | 26.02.2015

Agentur für Arbeit, Foto: Agentur für Arbeit
Agentur für Arbeit, Foto: Agentur für Arbeit

17.811 Männer und Frauen waren im Februar im Agenturbezirk Stralsund arbeitslos gemeldet. Das waren 146 Personen (-0,8 Prozent) weniger als noch im Januar. Kein besonders starker Rückgang und doch: für den Chef der Arbeitsagentur Stralsund eine ungewöhnliche Entwicklung.

„Üblicherweise steigen die Arbeitslosenzahlen in diesem Monat noch einmal an, sodass wir im Februar normalerweise immer den Höhepunkt der Winterarbeitslosigkeit erreichen. Das ist in diesem Jahr anders“, so Dr. Jürgen Radloff, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Stralsund. Dabei ist es nicht allein nur ein Wirtschaftsbereich, der für den Rückgang der Beschäftigungslosigkeit sorgte. Im Gegenteil, die einzelnen Branchen entwickelten sich höchst unterschiedlich.

„Im Bereich der Landwirtschaft und des produzierenden Gewerbes haben wir sogar einen kleinen Anstieg der Arbeitslosenzahlen im Vormonatsvergleich feststellen müssen. Rückgänge dagegen registrierten wir im Bereich der Logistikberufe, im Handel und Tourismus und bei den Bauberufen. Gerade im Baugewerbe dürfte der bislang milde Winter einen großen Anteil daran gehabt haben, dass mehr Personal für die vielen Baustellen der Region benötigt wurde als im letzten Jahr.

Ich muss an dieser Stelle allerdings betonen: Alle diese Veränderungen spielten sich auf einem sehr niedrigen Niveau ab. In der Gesamtbetrachtung aller Branchen reichten sie allerdings aus, um die Arbeitslosigkeit um 146 Personen sinken zu lassen.“ Die Arbeitslosenquote erreichte einen Wert von 15,7 Prozent. Das ist der niedrigste Februar-Wert seit der Wiedervereinigung.

Im Januar musste noch eine Quote von 15,9 Prozent registriert werden, im Februar des letzten Jahres sogar ein Wert von 16,2 Prozent. Damals waren 18.940 Männer und Frauen ohne Job. Das sind 1.129 Personen (6,0 Prozent) mehr als im aktuellen Berichtsmonat.  

Der Rückgang der Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich zeigte sich auch in allen Geschäftsstellen des Agenturbezirkes, allerdings in unterschiedlicher Intensität.

In der Geschäftsstelle Grimmen sank die Zahl der Arbeitslosen binnen Jahresfrist um 209 Personen (-9,8 Prozent), in der Geschäftsstelle Ribnitz-Damgarten um 280 Personen (-7,1 Prozent) und in der Hansestadt Stralsund um 339 Personen (-6,9 Prozent). Auf der Insel Rügen ging die Beschäftigungslosigkeit ebenfalls zurück. Mit 136 Personen (-2,2 Prozent) blieb die Abnahme der Arbeitslosenzahlen jedoch hinter der Entwicklung der anderen Geschäftsstellen zurück.

Die Arbeitslosenquote auf Rügen liegt aktuell bei 17,9 Prozent. Das sind zwar 0,1 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert, allerdings wie schon im Vormonat der höchste Wert unter allen Geschäftsstellen des Agenturbezirkes. Die niedrigste Arbeitslosenquote verzeichnet die Region Ribnitz-Damgarten mit 14,2 Prozent. Die Geschäftsstelle Grimmen registrierte 14,6 Prozent, die Hansestadt Stralsund 16,6 Prozent. 

Die arbeitsmarktpolitischen Instrumente haben immer noch eine große Bedeutung für den Arbeitsmarkt der Region. Ohne die Entlastungswirkung der arbeitsmarktpolitischen Instrumente läge die Arbeitslosenquote vermutlich bei 18,7 Prozent.

Agentur für Arbeit Stralsund

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Arbeitslosenzahl saisonbedingt leicht gestiegen Anke Diettrich, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Rostock, Foto: Agentur für Arbeit

„Saisonal begründet, verzeichnen wir von Oktober zu November stets einen leichten Anstieg der Arbeitslosenzahl – das laufende Jahr bildet da keine ... [ zum Artikel » ]

Der Arbeitsmarkt Westmecklenburg im November 2015 Agentur für Arbeit

Die Zahl der arbeitslosen Menschen in Westmecklenburg ist im November - gegenüber dem Oktober - um 155 - auf insgesamt 19.067 leicht gestiegen. Trotz des leichten Anstiegs ... [ zum Artikel » ]

Handel und Tourismus entlasten Arbeitsmarkt Wartezone in der Agentur für Arbeit; Foto: Agentur für Arbeit

Die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Stralsund ist auch im Monat Mai weiter zurückgegangen. 12.563 Männer und Frauen sind hier aktuell ohne Job. [ zum Artikel » ]

Deutlicher Anstieg der Arbeitslosigkeit in den Tourismusregionen Agentur für Arbeit, Foto: Agentur für Arbeit

Für Dr. Jürgen Radloff, den Vorsitzenden der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Stralsund, ist dies für die Jahreszeit eine normale Entwicklung. [ zum Artikel » ]

900 Arbeitsplätze für Hartz-IV-Empfänger Arbeitsagentur Rostock stellt auf E-Akten um.Foto: Arbeitsagentur

Als solide bezeichnet Thorsten Nappe, Geschäftsführer Operativ in der Rostocker Arbeitsagentur, die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in der Hansestadt und im Landkreis ... [ zum Artikel » ]

Der Arbeitsmarkt Westmecklenburg im Februar 2015 Agentur für Arbeit

In diesem Jahr hat der Wintermonat Februar die Arbeitslosenzahlen in Westmecklenburg nicht - wie saisonal üblich - steigen lassen“, erläutert Dirk Heyden, Leiter ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied