Immonet GmbH

Eigentumswohnung auf Rügen relativ preiswert

Vorpommern-Rügen | 25.08.2014

Kaufpreise Deutsche Ferieninseln: Erschwingliche Eigentumswohnungen auf Rügen, © 2014 Immonet GmbH
weitere Bilder
Kaufpreise Deutsche Ferieninseln: Erschwingliche Eigentumswohnungen auf Rügen, © 2014 Immonet GmbH

Leben wo andere Urlaub machen – für viele Deutsche ist das eigene Refugium auf einer Ferieninsel ein Wunschtraum. Auf Rügen scheint dieser aktuell erfüllbar zu sein. Denn: Der Durchschnittsquadratmeter Wohnfläche kostet hier sogar deutlich weniger als im bundesweiten Mittel. Dies ergab eine Analyse des Immobilienportals Immonet, bei der die Angebotskaufpreise für Wohnungen auf den größten deutschen Inseln untersucht wurden.

Feinsandige Badestrände und eine vielfältige Landschaft – Rügen, die größte deutsche Insel, ist als Naturparadies sowohl bei Touristen als auch bei Anwohnern sehr geschätzt. Wer eine Eigentumswohnung am Meer sucht, sollte hier zuschlagen. Denn mit durchschnittlich etwa 1.950 Euro pro Quadratmeter sind Eigentumswohnungen hier relativ preiswert. Zum Vergleich: Im Deutschen Mittel liegt der Kaufpreis pro Quadratmeter für die eigenen vier Wände bei knapp 2.400 Euro. Auch auf den Ostseeinseln Fehmarn und Usedom gibt es neben Seebädern und Sandstränden erschwingliche Wohnungen für um die 2.550 Euro. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung des Immobilienportals Immonet. Dabei wurden die Kaufpreise für Wohnungen auf den größten Inseln Deutschlands anhand der auf immonet.de inserierten Angebote zwischen 2009 und 2013 sowie im ersten Halbjahr 2014 analysiert. 

Norderney toppt Sylt: Spitzenreiter bei Kaufpreisen

Überraschender Weise liegen die teuersten Wohnungen aktuell nicht auf Deutschlands Jetset-Insel Sylt sondern auf Norderney. Eigentumswohnungen kosten hier im Schnitt stolze 8.100 Euro pro Quadratmeter. Der Grund: 85 Prozent der ostfriesischen Nordseeinsel gehören zum Nationalpark Wattenmeer – Baugrund ist somit ein knappes Gut und dementsprechend teuer. Die zunehmende Nachfrage hat damit die Preissituation in den letzten fünf Jahren angetrieben. 2009 lag der Quadratmeterpreis noch bei durchschnittlich 4.400 Euro. Im letzten Jahr waren es bereits knapp 7.850 Euro – eine Preissteigerung von nahezu 80 Prozent. Im Bundesschnitt waren es im selben Zeitraum 22 Prozent. 

Ob an der Nord- oder an der Ostsee: Die deutschen Inseln sind als Erholungsort beliebt. Wer dort leben möchte, wo andere Urlaub machen, sollte die Preise vergleichen. Denn laut Immonet-Analyse ist eine Eigentumswohnung inmitten von Strand und Meer längst nicht in jedem Fall unerschwinglich. 

Über die Auswertung:
Datenbasis für die Berechnung der durchschnittlichen Angebotspreise waren die Anfang 2009 bis Ende 2013 auf immonet.de inserierten Kaufangebote bei Wohnungen von 19 bis 250 Quadratmeter auf den genannten Inseln sowie deutschlandweit. Die Kaufpreise sind Netto-Kaufpreise ohne Nebenkosten.

Immonet GmbH

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Vermarktung regionaler Produkte der Insel Rügen Foto: LebensGut Frankenthal e.V. Bereits zum siebten Mal fand in diesem Jahr das Frühlingsfest statt, bei dem sich regionale Anb

Der LebensGut Frankenthal e.V. bei Samtens auf der Insel Rügen will mit eigenen ökologisch erzeugten Produkten und Markttagen auf eine nachhaltige Wirtschafts- und ... [ zum Artikel » ]

Cerês-Hotel bietet Törns mit Luxusyacht an Rasant: Törn auf der Luxusyacht des Cerês-Hotel Binz (Foto: Cerês-Hotel Betriebsgesellschaft mbH)

Das Cerês-Hotel in Binz auf der Insel Rügen bietet mit der Luxusyacht „Fifty one Suite“ ein neues Angebot für seine Gäste. [ zum Artikel » ]

Positive Stimmung bei den Unternehmen Radler an der Seebrücke von Ahlbeck  auf der Insel Usedom, Foto: TMV/ Werk 3

Die Tourismusbrache in der IHK-Region zeigt sich zufrieden mit der diesjährigen Wirtschaftsentwicklung. 95 Prozent bewerten ihre Geschäftslage als gut oder befriedigend. [ zum Artikel » ]

Breitbandnetz Rügen freigegeben Der kritische Standortfaktor Breitband

Am Montag gab Infrastrukturminister Christian Pegel mit Axel Rödiger, Geschäftsführer des Zweckverbands Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Rügen (ZWAR), ... [ zum Artikel » ]

Ladenetzwerk für Elektroautos in der Inselregion Usedom Das Postel in Wolgast: Hier entsteht die erste Ladestation für Elektroautos in der Inserlregion Usedom (Foto: Postel Wolgast)

Ab dieser Saison verfügt die Inselregion Usedom über ein umfangreiches Ladenetzwerk für Elektroautos, gelegen an zehn Ausflugszielen auf der Sonneninsel und auf dem ... [ zum Artikel » ]

Sonderumfrage zur Einführung des Mindestlohns Mindestlohn. Foto: vschlichting/ iStock/ thinkstock

Ein geteiltes Meinungsbild zeigen die Ergebnisse der IHK-Sonderumfrage zur Einführung des gesetzlichen Mindestlohns bei Unternehmen auf der Insel Rügen. [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Wer kämmt das Haar in der Suppe? © EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

(lifePR)  Da muss man erst mal drauf kommen, um solche lebensklugen, witzigen, wortspielerischen und auch zungenbrecherischen Texte zu verfassen. Gabriele Berthel hat es gekonnt getan und sie 2004 unter dem originellen Titel „Wer kämmt das Haar in der Suppe?“ veröffentlicht – zusammen mit den ebenso poetischen wie zugleich kraftvollen Illustrationen von Helga Kaffke. Lange war der Vergnügen stiftende Band vergriffen. 

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

FAKTOR WIRTSCHAFT 12/2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - Dezember 2018

Titelthema:

Wer hier geboren ist, kehrt gern wieder in die Heimat zurück, wenn ihm eine gute Arbeitsmöglichkeit geboten wird. Andererseits sucht die regionale Wirtschaft nach versierten Fachkräften. Die IHK veranstaltete den ersten Heimkehrertag.