Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Breitbandnetz Rügen freigegeben

Vorpommern-Rügen | 16.07.2018

Der kritische Standortfaktor Breitband
Der kritische Standortfaktor Breitband

Am Montag gab Infrastrukturminister Christian Pegel mit Axel Rödiger, Geschäftsführer des Zweckverbands Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Rügen (ZWAR), und Rolf Hoffmann, Geschäftsführer der Kabel + Satellit Bergen Kommunikationstechnik GmbH, das landesweit erste Breitbandnetzsegment frei, das mit Fördermitteln von Bund und Land unterstützt wurde. Das Netzsegment schließt künftig rund 110 Haushalte in den Sassnitzer Ortsteilen Alt Mukran, Neu Mukran, Wostevitz und Dubnitz an.

Die Freigabe des Netzsegments Mukran ist Teil einer Gesamtmaßnahme, mit der bis Ende 2018 rund 1.700 Haushalte auf der Insel Rügen mit schnellem Internet versorgt werden sollen. Um das digitale Hochgeschwindigkeitsnetz im gesamten Projektgebiet zu installieren, das sich über Altefähr, Rambin, Sagard, Sassnitz, Lohme, Ralswiek, Buschvitz, Bergen, Glowe und die Insel Ummanz erstreckt, werden insgesamt sieben Netzsegmente errichtet. Dafür hat der Bund Fördermittel in Höhe von rund 2,8 Millionen Euro bereitgestellt. Diese werden durch Landesmittel in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro flankiert. Der Eigenanteil des ZWAR für die Maßnahme beträgt rund 1,1 Millionen Euro und wird aus Mitteln des Kommunalen Aufbaufonds bereitgestellt.

Im Anschluss taufte der Minister mit Roger Pieniak, Geschäftsführer der Jagdschlossexpress und Ausflugfahrten GmbH, eine elektrische Kleinbahn.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Vermarktung regionaler Produkte der Insel Rügen Foto: LebensGut Frankenthal e.V. Bereits zum siebten Mal fand in diesem Jahr das Frühlingsfest statt, bei dem sich regionale Anb

Der LebensGut Frankenthal e.V. bei Samtens auf der Insel Rügen will mit eigenen ökologisch erzeugten Produkten und Markttagen auf eine nachhaltige Wirtschafts- und ... [ zum Artikel » ]

Sonderumfrage zur Einführung des Mindestlohns Mindestlohn. Foto: vschlichting/ iStock/ thinkstock

Ein geteiltes Meinungsbild zeigen die Ergebnisse der IHK-Sonderumfrage zur Einführung des gesetzlichen Mindestlohns bei Unternehmen auf der Insel Rügen. [ zum Artikel » ]

Hinstorff mit neuem Rügenbildband Fischer in Binz; Foto: Thomas Grundner

Romantisch und malerisch ist sie, die Landschaft Rügens, und ebenso schön wie veränderlich. Deshalb wurde es Zeit für einen neuen Hinstorff-Bildband ... [ zum Artikel » ]

Cerês-Hotel bietet Törns mit Luxusyacht an Rasant: Törn auf der Luxusyacht des Cerês-Hotel Binz (Foto: Cerês-Hotel Betriebsgesellschaft mbH)

Das Cerês-Hotel in Binz auf der Insel Rügen bietet mit der Luxusyacht „Fifty one Suite“ ein neues Angebot für seine Gäste. [ zum Artikel » ]

Eigentumswohnung auf Rügen relativ preiswert Kaufpreise Deutsche Ferieninseln: Erschwingliche Eigentumswohnungen auf Rügen, © 2014 Immonet GmbH

Leben wo andere Urlaub machen – für viele Deutsche ist das eigene Refugium auf einer Ferieninsel ein Wunschtraum. Auf Rügen scheint dieser aktuell erfüllbar ... [ zum Artikel » ]

Trauung auf dem Rasenden Roland Brautpaar am Rasenden Roland  (Foto: Hanseatic Rügen  Hotel- und Touristik GmbH)

Heiratswillige Paare können sich ab sofort standesamtlich im festlich dekorierten Salonwagen der historischen Schmalspurbahn „Rasender Roland“ im Ostseebad ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Wer kämmt das Haar in der Suppe? © EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

(lifePR)  Da muss man erst mal drauf kommen, um solche lebensklugen, witzigen, wortspielerischen und auch zungenbrecherischen Texte zu verfassen. Gabriele Berthel hat es gekonnt getan und sie 2004 unter dem originellen Titel „Wer kämmt das Haar in der Suppe?“ veröffentlicht – zusammen mit den ebenso poetischen wie zugleich kraftvollen Illustrationen von Helga Kaffke. Lange war der Vergnügen stiftende Band vergriffen. 

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Faktor Wirtschaft 11_2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - November 2018

Titelthema:

Die Wahl zur neuen Vollversammlung wird aktuell vorbereitet. Die ersten Regionalkonferenzen haben stattgefunden. Werden Sie jetzt Kandidat für das Gremium der Wirtschaft in unserer Region für ein starkes östliches Mecklenburg-Vorpommern.