Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern

Vorbereitungen zur 26. MeLa auf Hochtouren

Rostock | 16.08.2016

MELA © MAZ GmbH
weitere Bilder
MELA © MAZ GmbH

Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren: Vom 15. bis 18. September 2016 findet in Mühlengeez bereits zum 26. Mal die größte landwirtschaftliche Fachmesse im Nordosten Deutschlands statt. Die MeLa präsentiert sich auch in diesem Jahr mit einer großen Vielfalt: Auf 170.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche mit 694 Fachausstellern und 280 Tierausstellern wird den Besuchern ein vielfältiges Programm aus den Bereichen Landwirtschaft und Ernährung, Fischwirtschaft, Forst, Jagd und Gartenbau geboten.

 „Im letzten Jahr kamen 69.600 Besucher nach Mühlengeez, die sich auf dem Messegelände unsere besonderen Höhepunkte angesehen haben. Wir freuen uns auch dieses Jahr darauf, unsere Messepforten für unsere Gäste zu öffnen. Den beeindruckenden Auftakt zur Eröffnung der Fachmesse wer-den die Schaubilder der Zuchtverbände geben. Die beliebten Tierschauen und Leistungswettbewerbe geben der Messe ihren einmaligen Charme.“, erklärt Christin Weinhold, Geschäftsführerin der Messe- und Ausstellungszentrum Mühlengeez GmbH.

Im Rahmen der feierlichen Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag ehren Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus und der Präsident des Bauernverbandes Mecklenburg-Vorpommern Detlef Kurreck den „Ausbildungsbetrieb des Jahres“ für sein Engagement von Ausbildung in landwirtschaftlichen Betrieben. Ebenso vergibt die Fachzeitschrift „agrarmanager“ den Innovationspreis für besondere Leistungen. In jedem Jahr werden auf der MeLa viele Landes-, Europa- und Weltneuheiten präsentiert – die Aussteller nutzen gern die Gelegenheit, ihre Produkte vorzustellen und am Markt zu testen. Die dreijährige Sonderschau „MeLa-Gartenträume“ zeigt in ihrem zweiten Jahr erneut kreative Ideen und Anregungen für den heimischen Garten. Auf 1.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche konzipierte die renommierte Designerin Emell Gök Che den Sonderbereich und setzte ihn gemeinsam mit Unternehmen aus der Region um.

Die im letzten Jahr gestartete „MeLa-Jobbörse“ und der „MeLa-Karrieretag“ haben viel Zuspruch erhalten und werden fortgesetzt. Interessierte können sich hier über berufliche Perspektiven in der Agrarwirtschaft und freie Ausbildungsplätze sowie Stellenangebote der MeLa-Aussteller informieren. Die Show der Auszubildenden bringt Schülern und Besuchern im großen Vorführring anschaulich Berufe der Landwirtschaft nahe.

Beim traditionellen Bauerntag am Freitag um 10:00 Uhr lädt der Bauernverband M-V e.V. in das Festzelt zur agrarpolitischen Podiumsdiskussion „Wie viel Staat verträgt der Markt? – Wie viel Markt verträgt der Staat?“ ein.

Den jüngsten Besuchern und Schülern wird auf der beliebten Kinder-MeLa ein Blick hinter die Kulissen gewährt. Landjugend und Tierzuchtverbände präsentieren kindgerecht die Bedeutung von Nutztieren, ihre Merkmale und deren Haltung.

In diesem Jahr ist das Widderkaninchen das ausgelobte Tier der renommierten Fachmesse. Diese Rassekaninchen fallen besonders durch die seitlich am Kopf herabhängenden Ohren auf. Ihren deutschen Namen haben die Widder von der typischen gewölbten Form des Kopfes, der im Profil dem Kopf eines männlichen Schafes gleicht. Heute gibt es in Deutschland drei wesentliche Zuchtrichtungen mit unterschiedlichen Farbschlägen: Deutsche Widder mit einem Gewicht von bis zu 9 kg als eine direkte Weiterentwicklung der aus Frankreich eingeführten Wildrassen, Deutsche Kleinwidder mit 3 bis 4 kg und Zwergwidder mit maximal 1,9 kg. Darüber hinaus werden nach wie vor die Meißner Widder als eine inzwischen vom Aussterben akut bedrohte Rasse im Zuchtbuch und in der Roten Liste der gefährdeten Nutztierrassen geführt.

Der Norddeutsche Rundfunk, die BauernZeitung, die Schweriner Volkszeitung und der Mecklenburger Blitz Verlag sind in diesem Jahr Medienpartner der Mecklenburg-Vorpommerschen Landwirtschaftsausstellung. Unterstützung erhält der Veranstalter außerdem vom Landesmarketing Mecklenburg-Vorpommern.

Ob Kinder-MeLa, Landestierschau oder agrarpolitische Podiumsdiskussion – die dies-jährige Fachmesse in Mühlengeez hält an allen vier Veranstaltungstagen von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr vielfältige Informationen und Unterhaltung für Fachpublikum und interessierte Besucher bereit. Weitere Informationen unter www.mela-messe.de.

 

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Wege aus der Milchkrise – bestimmendes Thema auf der MeLa Wege aus der Milchkrise – bestimmendes Thema auf der MeLa Foto: Ove Arscholl

Das allgegenwärtige Thema, wie den Milchbauern in Deutschland schnell und zugleich nachhaltig geholfen werden kann, wurde im Rahmen der 26. Fachausstellung für ... [ zum Artikel » ]

Keine Kühe auf der MeLa - 68 Betriebe haben Milchproduktion eingestellt Eröffnung MeLA; Bildautor: Ove Arscholl

Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus hat heute die 26. Mecklenburgische Fachausstellung für Landwirtschaft und Ernährung, Fischwirtschaft, Forst, Jagd ... [ zum Artikel » ]

Landwirte kritisieren Preispolitik des Handels Die 25. MeLa ist eröffnet, Fotos: Detlef Nickel

Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus hat traditionell die Jubiläums-MeLa eröffnet; er sieht die Ausstellung als gelungene Kombination aus Messe für ... [ zum Artikel » ]

Innovationspreis für „Mecklenburger Strohschwein“ GbR Armin Roder & Söhne aus Viecheln erhält Innovationspreis für „Mecklenburger Strohschwein“ Bildautor: Ove Arscholl

Traditionell zeichnet die Fachzeitschrift „agrarmanager“ jedes Jahr auf der MeLa einen Landwirtschaftsbetrieb für herausragende Leistungen in der Landwirtschaft ... [ zum Artikel » ]

Baltic-Bio könnte Marke werden Die 25. MeLa ist eröffnet, Fotos: Detlef Nickel

Heute wurde auf der MeLa, der Mecklenburgischen Landwirtschaftsausstellung, eine engere Kooperation zum ökologischen Landbau zwischen den baltischen Staaten Estland, Lettland ... [ zum Artikel » ]

Innovationspreis des Wirtschaftsmagazins „agrarmanager“ Innovationspreis Peeneland Agrar GmbH, Foto: Detlef Nickel

Die Peeneland Agrar GmbH in Hohendorf, Mecklenburg-Vorpommern, ist auf der 25. MeLa in Mühlengeez mit dem Innovationspreis des Wirtschaftsmagazins „agrarmanager“ ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied