TMV

Tourismusbranche mit Besucherrekord

Rostock | 05.01.2015

Gemeinsam surfen und feiern am Ostseestrand, Foto: TMV / Roth / Supremesurf
Gemeinsam surfen und feiern am Ostseestrand, Foto: TMV / Roth / Supremesurf

Rekordergebnis: Für 2014 zeichnet sich für Mecklenburg-Vorpommern das bislang erfolgreichste touristische Jahr ab. Von Januar bis Oktober wurden rund 6,56 Millionen Gästeankünfte (+2,3 Prozent) und 26,4 Millionen Übernachtungen (+2,1 Prozent) an das statistische Amt gemeldet. Damit wird die bisherige Höchstmarke von 28,4 Millionen aus dem Jahr 2009 deutlich übertroffen. Auch im internationalen Tourismus erreicht Mecklenburg-Vorpommern eine neue Bestmarke und nähert sich der Million bei den Übernachtungen. Ein Wert, der 2015 endgültig erreicht werden sollte.

Rund 250 Hoteliers und Pensionsbesitzer, die an einer aktuellen Umfrage des Landestourismusverbandes teilnahmen, bewerten das Jahr 2014 überwiegend als gut oder gar sehr gut. Lediglich 3,4 Prozent schätzen es als eher schlecht ein. Zu dieser positiven Bilanz trägt unter anderem die gute Auslastung im Herbst bei, die bei etwa der Hälfte der Unternehmen höher bzw. deutlich höher liegt als im vergangenen Jahr. Etwa 60 Prozent der Befragten erwarten für 2015 ein ähnlich hohes Nachfrageniveau wie im vergangenen Jahr. "Wir freuen uns nach einem erfolgreichen Herbst über eine Auslastung von mehr als 90 Prozent rund um den Jahreswechsel", sagte Bernd Fischer, Geschäftsführer des Landestourismusverbandes. Mit 100.000 Gästen zu Weihnachten und 200.000 zu Silvester erwartet der TMV zum Jahresende 300.000 Besucher.

Einige Zahlen und Fakten zum vergangenen Tourismusjahr: Übernachtungen und Ankünfte

  • Wimpernschlag hinter Bayern: Laut aktueller Reiseanalyse 2014 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) hat das Urlaubsland im Nordosten den Anteil an den Urlaubsreisen der Deutschen (ab fünf Tagen Dauer) vergrößert. Mit 5,9 Prozent liegt Mecklenburg-Vorpommern nur noch 0,1 Prozent hinter Spitzenreiter Bayern (6,0 Prozent). 
  • Mit Blick auf die Reiseregionen liegen im bisherigen Jahresverlauf bis auf Vorpommern alle Regionen im Zuwachsbereich. Die Region Westmecklenburg (+5,0 Prozent) hat bei den Übernachtungen den höchsten Zuwachs zu verzeichnen. Die Mecklenburgische Ostseeküste registrierte 3,0 und die Insel Rügen ebenfalls 3,0 Prozent Steigerung bei den Übernachtungen. 
  • Bei den Unterkunftsarten müssen von Januar bis Oktober 2014 einzig Ferienhäuser und -wohnungen sowie die Jugendherbergen Übernachtungsrückgänge verkraften. Alle anderen Unterkunftsarten haben Zuwächse zu verzeichnen, insbesondere bei den Hotels garni schlagen 7,5 Prozent und bei den Campingplätzen 5,9 Prozent mehr zu Buche. 
  • Im Bereich Camping sind im Zeitraum von Januar bis Oktober bereits mehr Übernachtungen zu verzeichnen als bislang im Gesamtjahr. Mit rund 4,2 Millionen sind knapp sechs Prozent Zuwachs zu verzeichnen. 
  • Von Januar bis Oktober war bei den Übernachtungen im internationalen Tourismus ein Plus von fünf Prozent zu verzeichnen. Mit rund 162.000 verbrachten Gäste aus den Niederlanden 2,9 Prozent mehr Übernachtungen in MV als im Zeitraum des Vorjahres und sind damit größter Quellmarkt für den Nordosten. Etwa 149.000 Übernachtungen wurden aus der Schweiz registriert, und rund 128.000 aus Dänemark.

TMV

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Norddeutsche Tourismuswirtschaft setzt positive Entwicklung fort Geschäftslage im Berichtzeitraum; Grafik IHK Nord

Die norddeutsche Tourismuswirtschaft wird weiterhin von einer positiven Grundstimmung getragen. Sowohl das Gastgewerbe als auch die Reisewirtschaft sind mit den Ergebnissen der ... [ zum Artikel » ]

Mikrodarlehen des Landes unterstützt Existenzgründer Symbolbild. Foto: Monkey Business Images Ltd / thinkstock

Existenzgründerinnen und -gründer benötigen für den Aufbau eines eigenen Betriebes Kapital. „Der Gedanke, sich selbstständig zu machen, hat viele ... [ zum Artikel » ]

Im MV wird fast 60 Stunden mehr gearbeitet Arbeitszeiterfassung, Foto: Thinkstock/Fuse

In Mecklenburg-Vorpommern wurden im Jahr 2014 von den 731 600 Erwerbstätigen insgesamt 1045,6 Millionen Arbeitsstunden geleistet. Die durchschnittliche jährliche ... [ zum Artikel » ]

Positive Stimmung bei den Unternehmen Radler an der Seebrücke von Ahlbeck  auf der Insel Usedom, Foto: TMV/ Werk 3

Die Tourismusbrache in der IHK-Region zeigt sich zufrieden mit der diesjährigen Wirtschaftsentwicklung. 95 Prozent bewerten ihre Geschäftslage als gut oder befriedigend. [ zum Artikel » ]

Firmeninsolvenzen sinken um 4,4 Prozent Foto: Thinkstock/iStock/ridofranz

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2015 hat sich die Situation bei den Firmeninsolvenzen in Deutschland weiter entspannt. Die Firmenpleiten gingen von Januar bis Juni im ... [ zum Artikel » ]

Bestes Wellnesshotel Deutschlands: Iberotel Boltenhagen Bestes Wellnesshotel Deutschlands: Iberotel Boltenhagen / beauty24 Wellness-Award 2015 geht nach Mecklenburg-Vorpommern

(ots) - Den beliebten Publikumspreis des Wellnessreise-Veranstalters beauty24 erhält 2015 das 4-Sterne-Superior-Hotel Iberotel Boltenhagen. Von den über 650 ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied