LANE GmbH

Roggentiner Technologieunternehmen entwickelt neue Stadion-Bandenwerbung

Rostock | 21.12.2017

Symbolbild Stadion; Foto: iStock/efks
Symbolbild Stadion; Foto: iStock/efks

Die LANE GmbH aus Roggentin forscht derzeit an einem innovativen Ansatz, um das Potential der in Fußballstadien verbreiteten LED-Banden zu vervielfachen. Die Banden werden beispielsweise für die Vermarktung von Werbeflächen genutzt. „Mit Hilfe des Vorhabens der LANE GmbH sollen künftig die Werbeflächen gezielter vermarktet werden können. Ziel ist es, eine regional- und länderspezifische Ausstrahlung der Werbung zu erreichen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe.

Hardware-Lösung in Entwicklung 

Die LANE GmbH entwickelt derzeit eine innovative Technologie, welche insbesondere in der Sportbranche Anwendung finden soll. Fußball erfreut sich weltweit größter Beliebtheit. Zu den Spielen der deutschen Mannschaften schalten regelmäßig viele Millionen Haushalte im In- und Ausland ein. Übertragungen aus den Profiligen, von Europa- und Weltmeisterschaften verzeichnen oft Einschaltquoten im neunstelligen Bereich. Allgegenwärtig sind den Zuschauern dabei die LED-Banden, die rings um die Spielfelder stehen. Mit dem neuen Vorhaben sollen die Banden für die Anzeige paralleler Werbeeinblendungen genutzt werden, die im Stadion und bei der Fernsehübertragung gezielt ausgegeben werden. Das Unternehmen forscht an einer hardwarebasierten Lösung, die eine störungsfreie Übertragung ermöglichen soll. Derzeit laufen umfangreiche Untersuchungen der Kamera- und Bandentechnik. Um die Abstimmung aller Komponenten zu gewährleisten, wird dafür auch die Technik in Übertragungswagen untersucht. Im Anschluss soll die Entwicklung der einzelnen Komponenten für erste Funktionsmuster beginnen. Daran anknüpfend wären erste Real-Tests in Stadien möglich, bevor ein Prototyp konzipiert werden kann. Mit einer Marktreife wird 2019 gerechnet. „Die Technologie der LANE GmbH hat das Potenzial mit einer innovativen Idee das internationale Sportmarketing zu bereichern“, sagte Glawe. 

Wirtschaftsministerium unterstützt vor Ort 

Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben aus Mitteln des „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) in Höhe von knapp 350.000 Euro. Insgesamt belaufen sich die Investitionen auf mehr als 690.000 Euro. 

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Umbaumaßnahmen in der KMG Klinik Boizenburg Fördermittelbescheid; Foto: Gudrun Stark

In der KMG Klinik Boizenburg GmbH sind bauliche Investitionen geplant, unter anderem für eine Verbesserung der Arbeitsabläufe im Operationsbereich. [ zum Artikel » ]

Welche Strategie braucht der MV-Tourismus? Ludwig-Bölkow-Haus, Foto: IHK zu Schwerin

Die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin hat am 5. Juli 2018 branchenübergreifend den vorliegenden Entwurf der Landestourismuskonzeption analysiert. [ zum Artikel » ]

Best-of Mecklenburg-Vorpommern auf der ITB Berlin David Ruetz, Head of ITB Berlin, Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Martin

Mit einem Best-of dessen, was Mecklenburg-Vorpommern touristisch zu bieten hat, und der Botschaft „Urlaub ist unsere Natur“ (“The spirit of nature“) ... [ zum Artikel » ]

Präventionspreis Mecklenburg-Vorpommern vergeben Foto: dolgachov/iStock/Thinkstock

„Potentiale der Gesundheitsförderung in Städten und Gemeinden“ stand als Thema im Mittelpunkt der Landesgesundheitskonferenz am Montag in Güstrow. [ zum Artikel » ]

Tag der Erneuerbaren Energien in M-V Windenergie; Foto: Thinkstock/i-Stock/Silkwayrain

Etwa 70 Unternehmen und Institutionen haben sich bereits für das Wochenende zum Tag der Erneuerbaren Energien 2018 angemeldet, ebenso viele wie im vergangenen Jahr (66). [ zum Artikel » ]

Tourismusbranche bleibt auf Wachstumskurs Maritimer Tourismus auf der Müritz

Die Tourismuswirtschaft in der Region der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern bleibt auch im Herbst 2017 auf Wachstumskurs. [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Wer kämmt das Haar in der Suppe? © EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

(lifePR)  Da muss man erst mal drauf kommen, um solche lebensklugen, witzigen, wortspielerischen und auch zungenbrecherischen Texte zu verfassen. Gabriele Berthel hat es gekonnt getan und sie 2004 unter dem originellen Titel „Wer kämmt das Haar in der Suppe?“ veröffentlicht – zusammen mit den ebenso poetischen wie zugleich kraftvollen Illustrationen von Helga Kaffke. Lange war der Vergnügen stiftende Band vergriffen. 

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

FAKTOR WIRTSCHAFT 12/2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - Dezember 2018

Titelthema:

Wer hier geboren ist, kehrt gern wieder in die Heimat zurück, wenn ihm eine gute Arbeitsmöglichkeit geboten wird. Andererseits sucht die regionale Wirtschaft nach versierten Fachkräften. Die IHK veranstaltete den ersten Heimkehrertag.