Anspruchs- und verantwortungsvoller Wirtschaftsjournalismus ausgezeichnet

Medienpreis RUFER

Rostock | 17.09.2012

Rufer Medienpreis
Rufer Medienpreis der IHKs in Mecklenburg-Vorpommern

Wolfgang Hering, Präsident der IHK zu Rostock, dieses Jahr federführende IHK für die Preisverleihung, würdigte die prämierten Arbeiten der Preisträger als engagierte Beiträge für sachlichen, anschaulichen und fundierten Wirtschaftsjournalismus.

Der von den IHKs in Mecklenburg-Vorpommern ausgelobte Preis gilt als renommierte Auszeichnung für Berichterstattung über die Wirtschaft im Land Mecklenburg-Vorpommern und ist mit 2.000 Euro und einer Bronzeskulptur für die Sieger der jeweiligen Kategorie dotiert. Der RUFER wurde im vierten Jahr in Folge vergeben.

Die diesjährigen Preisträger sind:

Kategorie Print: Torsten Hampel, der mit seinem Beitrag „Am Schwarzgoldrand“ im Tagesspiegel dramaturgisch spannend über die Suche nach Erdöl an der Ostseeküste berichtet,

Kategorie Hörfunk: Carsten Klehn, der auf NDR 1, Radio MV, Hörern das Thema Arbeitnehmerfreizügigkeit mit eindrucksvollen Originaltönen nahebringt,

Kategorie Fernsehen: Robert Schubert, der in der Sendung „Land und Leute“ des NDR-Fernsehens den Bau der Ostseepipeline unter die Lupe nimmt. Dabei tragen kurze, knappe Zitate und gut aufbereitete Info-Grafiken zu hervorragender Verständlichkeit bei.

Erstmals hat die elfköpfige Jury dieses Jahr in der Rubrik Print auch einen 2. und 3. Platz vergeben. Diesen erhielten Benjamin Piel für seinen Beitrag „Ziemlich arme Schweine“ in der Schweriner Volkzeitung und Dr. Jörg Köpke für „Der vergessene Prozess“ in der Ostseezeitung.

„Medien und ihre Vertreter existieren nicht schwebend und losgelöst von der hiesigen Wirtschaft. Sie sind Teil der Wirtschaft, sind Imagemacher, Imageträger und Imagetransporteur“, betonte Wirtschaftsminister Harry Glawe in seinem Grußwort.

In ihrer Festrede berichtete Dr. Dagmar Braun, Geschäftsführerin der Braun Beteiligungs GmbH, aus Sicht der Unternehmerin von ihren Erfahrungen mit der Wirtschaft.

Die prämierten Beiträge finden Sie auf der Homepage der IHK zu Rostock unter www.rostock.ihk24.de

 

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

IHK-Medienpreis „RUFER 2020“ Rufer Medienpreis

IHKs in MV. Noch bis zum 31. März können Bewerbungen um den „RUFER 2020“ vorgenommen werden. Bereits zum zwölften Mal loben die Industrie- und ... [ zum Artikel » ]

Bewerbungsphase um den IHK-Medienpreis „RUFER“ 2016 startet IHK zu Schwerin IHK zu Neubrandenurg, IHK zu Rostock, Wirtschaftsjournalismus

Bereits zum achten Mal loben die Industrie- und Handelskammern des Landes Mecklenburg-Vorpommern (IHKs in MV) den Medienpreis „RUFER“ aus. Mit diesem Preis soll ein ... [ zum Artikel » ]

Medienpreis ausgelobt Rufer Medienpreis

Die IHKs in Mecklenburg-Vorpommern loben zum vierten Mal den Medienpreis RUFER aus. [ zum Artikel » ]

Rufer der Medienpreis für Wirtschaftsjournalisten vergeben IHK zu Schwerin IHK zu Neubrandenurg, IHK zu Rostock, Wirtschaftsjournalismus

Die Industrie- und Handelskammern in Mecklenburg-Vorpommern haben den Medienpreis RUFER, der zum achten Mal ausgelobt wurde am Dienstag vergeben. Gewinner sind Elke Ehlers ... [ zum Artikel » ]

Qualitätsjournalismus geehrt Der Rufer 2014 (Fotos: Thomas Kunsch)

In der emotionsgeladenen Debatte um die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns in Deutschland waren im Jahr 2013 Medien und Wirtschaftsjournalisten häufiger denn je ... [ zum Artikel » ]

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied