Jahresbeginn 2018

Gewerbliche Wirtschaft bricht Konjunkturrekord

Rostock | 06.02.2018

Bild: iStock / NicoElNino
Bild: iStock / NicoElNino

Die Unternehmen sind mit einem Rekord in das Jahr 2018 gestartet. Der IHK-Konjunkturklimaindex* steigt um fünf Punkte auf einen bislang noch nicht im IHK-Bezirk Rostock erreichten Wert von 133 Punkten. Die abermals kräftige Verbesserung des bereits sehr guten Geschäftsklimas ist sowohl auf die gestiegenen Geschäftslagebeurteilungen als auch auf die weiter gestiegene Zuversicht der Unternehmenslenker für 2018 zurückzuführen. Zu diesen Ergebnissen führte die Auswertung der Antworten von 200 Unternehmen im Rahmen der Konjunkturumfrage der IHK zu Rostock im Januar 2018.

Branchenübergreifend florierende Geschäfte

Zu Jahresbeginn 2018 berichten alle befragten Branchen über eine, auf hohem Niveau, stabile oder weiter verbesserte wirtschaftliche Situation im Vergleich zur Umfrage im Herbst 2017. Aktuell schätzen 59 Prozent der Betriebe die eigene wirtschaftliche Lage positiv ein. Nur vier Prozent sind unzufrieden. Auf den stärksten Anstieg und den besten Wert blickt die Dienstleistungsbranche: Fast zwei Drittel der Betriebe vermelden gute Geschäfte. Ebenso gut stellt sich die Situation im Gastgewerbe dar. Trotz „ungemütlicher“ Witterung in den zurückliegenden Monaten stellen aktuell sieben von zehn Befragten der Branche eine gute Lage fest.

Andauern der Hochkonjunktur für 2018 erwartet

Die Aussichten der Unternehmen für die kommenden zwölf Monate haben sich im Vergleich zur Vorumfrage noch einmal verbessert. Fast ein Viertel rechnet mit einer Verbesserung und mehr als zwei Drittel der Unternehmen gehen von einem gleichbleibenden Geschäftsverlauf aus. Die stärkste Verbesserung der Geschäftsperspektiven zeigt sich bei den Industriebetrieben: Glichen sich noch im Herbst die zuversichtlichen und die pessimistischen Antworten weitgehend aus, so überwiegen zu Jahresbeginn die hoffnungsvollen Ausblicke deutlich. Die gegenwärtig optimistischste Branche ist das Verkehrsgewerbe: Ein Viertel rechnet mit einer weiteren Verbesserung und keines der befragten Logistikunternehmen geht von einem schlechteren Geschäftsjahr 2018 aus. Lediglich in der boomenden Bauwirtschaft hat sich die Hochstimmung aus dem Herbst eingetrübt. Dennoch geht auch im Baugewerbe die große Mehrheit der Betriebe davon aus, dass sich ihre Geschäftslage nicht verschlechtert (89 Prozent).

Investitionen auf Rekordniveau

Die aktuelle Hochkonjunktur und der anhaltende Optimismus führen dazu, dass die Investitionsabsichten der Firmen nochmals zulegen und einen Spitzenwert erreichen. Flankiert wird der Investitionsaufschwung durch ein unverändert günstiges Finanzierungsumfeld für die Unternehmen.

Einstellungsbereitschaft stark gestiegen

Zu Jahresbeginn 2018 zeigen sich die Betriebe im IHK-Bezirk so einstellungsbereit wie seit vielen Jahren nicht mehr, obwohl bereits in den vergangenen Jahren die Beschäftigung deutlich ausgeweitet wurde. Mit Ausnahme der Bauwirtschaft wollen alle befragten Branchen ihren Personalbestand in den kommenden zwölf Monaten massiv ausbauen. 20 Prozent der Betriebe wollen mehr Mitarbeiter einstellen, lediglich fünf Prozent gehen von einer geringeren Beschäftigung aus.

Fachkräftemangel sorgt für Alarmstimmung

Größtes Hemmnis für die boomende Wirtschaft im IHK-Bezirk bei der Umsetzung der expansiven Beschäftigungspläne ist die Verfügbarkeit qualifizierten Personals. Sie stellen das mit Abstand schwerwiegendste Hemmnis für die Unternehmen dar. Mit 70 Prozent der Nennungen wird für die Kategorie „Fachkräftemangel“ ein noch nie dagewesener negativer Rekordwert in der Rangfolge der erheblichen Risikofaktoren für die Entwicklung der gewerblichen Wirtschaft eingestellt.

„Auch wenn es ein wenig wie im Filmklassiker ‚Und täglich grüßt das Murmeltier‘ ist, wir kommen erneut nicht umhin, auf die fast dramatische Situation der Betriebe bei der Fachkräftesuche hinzuweisen“, kommentiert Peter Volkmann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK zu Rostock, die Resultate der IHK-Konjunkturumfrage. „Wir benötigen eine konzertierte Aktion zur Mobilisierung aller Arbeitskräftereserven, damit die Betriebe als volkswirtschaftlicher Motor der Region weiter wachsen können.“

* IHK-Konjunkturindex: Geometrischer Mittelwert aus Geschäftslage- und Geschäftserwartungsdifferenzen der positiven und negativen Einschätzungen der Umfrageteilnehmer.

IHK zu Rostock

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Konjunktur im Frühsommer 2017 Außenhandelsbilianz; Foto: Thinkstock/iStock/istocksdaily

Die Unternehmen im IHK-Bezirk können an die sehr positiven Ergebnisse aus der Vorumfrage im Januar anschließen. Erneut beurteilen mehr als die Hälfte der befragten ... [ zum Artikel » ]

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaft auf Rekordkurs Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaft auf Rekordkurs. Grafik: IHK

Zu Jahresbeginn 2017 zeigt sich die Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern auf Rekordkurs. Mit 55 Prozent beurteilt mehr als die Hälfte der Unternehmen die aktuelle ... [ zum Artikel » ]

Klare Anforderungen an optimierte Infrastruktur Maritimer Tourismus auf der Müritz

Weht der Wind der Veränderung oder nur ein laues Lüftchen? Im Kern war dies das Thema bei der 7. Zukunftskonferenz der Maritimen Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns. [ zum Artikel » ]

Claus Ruhe Madsen als IHK-Präsident wiedergewählt IHK-Hauptgeschäftsführer Jens Rademacher mit gewählten IHK-Präsidium. Foto: IHK zu Rostock

Die neue Vollversammlung der IHK zu Rostock hat heute auf ihrer konstituierenden Sitzung Claus Ruhe Madsen einstimmig für weitere fünf Jahre in seinem Amt als ... [ zum Artikel » ]

IHK-Vollversammlung beschließt Premiumthemen für 2017 Claus Ruhe Madsen, Foto IHK zu Rostock

Die Themen Digitalisierung in der Wirtschaft, Fachkräftesicherung und maritime Wirtschaft werden 2017 genauso die Arbeit der IHK zu Rostock prägen wie die Vertretung des ... [ zum Artikel » ]

Florierende Geschäfte und anziehende Investitionen Hafeneinfahrt Rostock, Foto: Thinkstock/iStock/lesart777

Die Situation der Unternehmen im IHK-Bezirk Rostock ist im Herbst 2016 von einer aktuell sehr guten Geschäftslage geprägt. Die positiven Werte der Vorumfrage aus dem ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Cover zu "Mörderisches Schwerin"

Im Kriminalroman „Mörderisches Schwerin. Vier Fälle für Kommissar Berger“ hat Hauptkommissar Thomas Berger eine Reihe fesselnder Verbrechen zu lösen. Zuerst finden Angler eine unbekannte männliche Leiche an der Steingrotte im Burggarten, später ist es Bergers eigene Frau, die ins Fadenkreuz gerät. 

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Faktor Wirtschaft 07-08_2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - Juli-August 2018

Titelthema:

Wirtschaft trifft Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Bundeswehr und Vertreter des gesellschaftlichen Lebens: Rund 300 Gäste konnte die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern zu ihrem diesjährigen Wirtschaftsempfang bei Conow Anhängerbau begrüßen. Das Motto lautete: „Aufbruch in eine neue Mobilität“