Deutsche Bahn

EKG für Weichen

Rostock | 28.02.2018

DIANA, die Diagnose- und Analyseplattform für Anlagen kann Weichenstörungen frühzeitig erkennen; Quelle Deutsche Bahn
DIANA, die Diagnose- und Analyseplattform für Anlagen kann Weichenstörungen frühzeitig erkennen; Quelle Deutsche Bahn

Wie können Weichenstörungen präventiv verhindert und somit Verspätungen vermieden werden? Die Antwort darauf hat DIANA, die Diagnose- und Analyseplattform für Anlagen. Weichenstörungen zu erkennen, noch bevor sie entstehen, das ist DIANA’s oberstes Ziel. Verspätungen von Zügen, die von defekten Weichen ausgelöst wurden, werden so präventiv minimiert. Zusätzlich werden Reparaturarbeiten besser planbar.

 Bis 2020 wird fast die Hälfte aller Weichen im deutschen Schienennetz an die Diagnosevorrichtung angeschlossen. Dabei wird jede Weiche nach ihrer Betriebswichtigkeit und ihren Verspätungsminuten ausgewählt. 

Wie funktioniert DIANA?

Die Weiche wird von einem elektrischen Motor mit Strom versorgt. Dieser Stromfluss wird im Stellwerk von einem DIANA-Sensor gemessen und mit einer Sollkurve verglichen – gibt es Abweichungen, meldet das System einen Fehler. Die Sollkurven werden zuvor für jede einzelne Weiche individuell eingestellt. Die hochsensiblen Sensoren sind ungefähr so groß wie ein Feuerzeug und sitzen nicht an der Weiche selbst, sondern an den Stromversorgungskabeln, die in den Stellwerken zusammenlaufen.

Wer liest die Daten aus?

Die Ergebnisse der DIANA-Sensoren können auf dem Computer und auf dem Smartphone per DIANA-App von den zuständigen DB-Mitarbeitern eingesehen werden. Mit dem Ampelsystem kann der Anlageverantwortliche ablesen, wie es der Weiche geht, grün: alles in Ordnung, gelb: Störungsgefahr, rot: defekt. Bei den Farben Gelb und Rot gibt es zusätzlich eine Push-Nachricht und eine Problemdiagnose. Der Anlageverantwortliche entscheidet im Anschluss, ob und wann gehandelt werden muss, um die entsprechenden Weichen zu reparieren. 

Philipp Raffelsieper, DIANA-Projektleiter Region Ost: „Das Tolle an DIANA ist, dass wir Weichenauffälligkeiten erkennen können, bevor sie zu Weichenstörungen werden. Mit DIANA wird eine digitale Revolution der Weichendiagnose eingeleitet.“

Sirko Witte, Leiter Instandhaltung DB Netz AG in Schwerin: „Unsere Mitarbeiter wurden umfangreich für DIANA und die dazugehörige App eingewiesen. Eine Diagnoseplattform ermöglicht es uns, vor Eintritt einer Störung eventuelle Fehler zu beheben. Dies steigert die Qualität der Anlagen und gleichzeitig die Mitarbeiterzufriedenheit.“ 

Zahlen und Fakten 

  • Weichen bundesweit: 67.000
  • DIANA-Weichen bundesweit (bis 2020): 30.000
  • Weichen Region Ost: 6.450
  • DIANA-Weichen Region Ost (bis 2020): 3.325
  • Stellwerke bundesweit mit DIANA-Sensoren (bis 2020): 1.800
  • Stellwerke Region Ost mit DIANA-Sensoren (bis 2020): 275
  • Weichen Stellwerk Rostock Hbf: 104
  • DIANA -Weichen Stellwerk Rostock Hbf: 69

Deutsche Bahn AG

 

 

 

 

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Allianz pro Schiene zeichnet kundenfreundlichste Bahnhöfe aus Stralsund Hbf ist "Bahnhof des Jahres 2016" Uhrheber: Allianz pro Schiene/Andreas Taubert ©Deutsche Bahn AG

Die Allianz pro Schiene hat heute die Sieger im Wettbewerb „Bahnhof des Jahres 2016“ bekannt gegeben. Gewonnen haben der Hauptbahnhof Stralsund in ... [ zum Artikel » ]

Weiter Busse zwischen Oranienburg und Neustrelitz Deutsche Bahn

Ab Samstag, 27. April, fahren die Züge der Deutschen Bahn auf den Linien RE 5 und RB 12 wieder bis zum Bahnhof Oranienburg. Die Suche nach Kampfmitteln in den Regional- und ... [ zum Artikel » ]

Bahnhof Samtens modernisiert Deutsche BAhn

Die Bürgermeisterin der Gemeinde Samtens, Karin Wodrich, und der Leiter des Bahnhofsmanagements Stralsund, Rudolf Althoff, haben Anfang April die neuen ... [ zum Artikel » ]

Bahn startet größtes Modernisierungsprogramm DB Netz - Baukorridore; Copyright Deutsche Bahn AG

In die bestehende Schieneninfrastruktur von Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin werden in den kommenden fünf Jahren nach aktueller Planung rund 2,5 Milliarden Euro ... [ zum Artikel » ]

Unternehmen awekProtech wächst kontinuierlich Harry Glawe

Wirtschaftsminister Harry Glawe hat das Industrieunternehmen awekProtech GmbH Rehna besucht. "Ziel des Unternehmens ist es, Industrieunternehmen zuverlässig mit Produkten aus ... [ zum Artikel » ]

„100 Jahre Inselbahn“ UBB Wolgast

"Wie vor 100 Jahren" - unter dieser Thematik feiert die UBB GmbH, anlässlich des diesjährigen Jubiläums "100 Jahre Inselbahn" heute, eine nostalgische, ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Wer kämmt das Haar in der Suppe? © EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

(lifePR)  Da muss man erst mal drauf kommen, um solche lebensklugen, witzigen, wortspielerischen und auch zungenbrecherischen Texte zu verfassen. Gabriele Berthel hat es gekonnt getan und sie 2004 unter dem originellen Titel „Wer kämmt das Haar in der Suppe?“ veröffentlicht – zusammen mit den ebenso poetischen wie zugleich kraftvollen Illustrationen von Helga Kaffke. Lange war der Vergnügen stiftende Band vergriffen. 

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Faktor Wirtschaft 11_2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - November 2018

Titelthema:

Die Wahl zur neuen Vollversammlung wird aktuell vorbereitet. Die ersten Regionalkonferenzen haben stattgefunden. Werden Sie jetzt Kandidat für das Gremium der Wirtschaft in unserer Region für ein starkes östliches Mecklenburg-Vorpommern.