MeLa: Internationale Vereinbarung zur engeren Kooperation unterzeichnet

Baltic-Bio könnte Marke werden

Rostock | 11.09.2015

Die 25. MeLa ist eröffnet, Fotos: Detlef Nickel
Die 25. MeLa ist eröffnet, Fotos: Detlef Nickel

Heute wurde auf der MeLa, der Mecklenburgischen Landwirtschaftsausstellung, eine engere Kooperation zum ökologischen Landbau zwischen den baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen und dem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern unterzeichnet.

„Wir wollen auf unseren positiven Erfahrungen in unserer Zusammenarbeit mit den baltischen Staaten aufbauen und unsere Kooperation intensivieren. Baltic-Bio könnte glatt eine eigene Marke werden. Damit kommt heute ein positives Signal von der MeLa für den ökologischen Landbau“, erklärte Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, der die Vereinbarung für MV heute unterzeichnete. 

Wesentliche Inhalte dieser Vereinbarung sind:

  • Schaffung einer Plattform für den weiteren Austausch zu den Rahmenbedingungen für den ökologischen Landbau in den Mitgliedsstaaten (u.a. Erfahrungsaustausch unter den Fachleuten und Besuche in relevanten Institutionen, Unternehmen sowie Teilnahme an Ausstellungen)
  • Stärkung des Öko-Kontrollsystems durch Austausch von Informationen und Erfahrungen der jeweiligen zuständigen Kontrolleinrichtungen (u.a. Harmonisierung der Kontrollverfahren und Sanktionierung, Zurückverfolgung von Lieferungen/der Herstellung ökologischer Erzeugnisse im Lebens- und Futtermittelbereich, Verbesserung der nationalen Rechtsvorschriften),
  • Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Forschung und Innovation (u.a. Forschungsarbeiten im Anbau von Leguminosen, Pflanzenzüchtung, Tierhaltung, gemeinsames Einwerben von internationalen Forschungsprojekten und Tätigkeiten),
  • Bereitstellung von Informationen für die ökologische Land- und Ernährungswirtschaft (u.a. über Forschungsergebnisse und entwickelte Technologien im ökologischen Landbau für Landwirte, Erstellung von Informationen für Verbraucher – hier auch stärkere Vernetzung im Bereich Tourismus),
  • Bereitstellung von Informationen zu Möglichkeiten über den Austausch von Studenten auf dem Gebiet des ökologischen Landbaus (u.a. Information zu Studienmöglichkeiten und Praktika),
  • Förderung des Austauschs zwischen ökologischen Unternehmen der Land- und Ernährungswirtschaft (u.a. Unterstützung von Kontakten bei Wirtschaftsunternehmen, Vereinen, Verbänden und lokalen Gemeinschaften, die in der ökologischen Erzeugung und an Marketing-Aktivitäten beteiligt sind).

 

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Wege aus der Milchkrise – bestimmendes Thema auf der MeLa Wege aus der Milchkrise – bestimmendes Thema auf der MeLa Foto: Ove Arscholl

Das allgegenwärtige Thema, wie den Milchbauern in Deutschland schnell und zugleich nachhaltig geholfen werden kann, wurde im Rahmen der 26. Fachausstellung für ... [ zum Artikel » ]

Keine Kühe auf der MeLa - 68 Betriebe haben Milchproduktion eingestellt Eröffnung MeLA; Bildautor: Ove Arscholl

Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus hat heute die 26. Mecklenburgische Fachausstellung für Landwirtschaft und Ernährung, Fischwirtschaft, Forst, Jagd ... [ zum Artikel » ]

Landwirte kritisieren Preispolitik des Handels Die 25. MeLa ist eröffnet, Fotos: Detlef Nickel

Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus hat traditionell die Jubiläums-MeLa eröffnet; er sieht die Ausstellung als gelungene Kombination aus Messe für ... [ zum Artikel » ]

Innovationspreis für „Mecklenburger Strohschwein“ GbR Armin Roder & Söhne aus Viecheln erhält Innovationspreis für „Mecklenburger Strohschwein“ Bildautor: Ove Arscholl

Traditionell zeichnet die Fachzeitschrift „agrarmanager“ jedes Jahr auf der MeLa einen Landwirtschaftsbetrieb für herausragende Leistungen in der Landwirtschaft ... [ zum Artikel » ]

Vorbereitungen zur 26. MeLa auf Hochtouren MELA © MAZ GmbH

Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren: Vom 15. bis 18. September 2016 findet in Mühlengeez bereits zum 26. Mal die größte landwirtschaftliche Fachmesse ... [ zum Artikel » ]

Innovationspreis des Wirtschaftsmagazins „agrarmanager“ Innovationspreis Peeneland Agrar GmbH, Foto: Detlef Nickel

Die Peeneland Agrar GmbH in Hohendorf, Mecklenburg-Vorpommern, ist auf der 25. MeLa in Mühlengeez mit dem Innovationspreis des Wirtschaftsmagazins „agrarmanager“ ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied