Kreuzfahrtbegeisterte Schüler können exklusive Bordführung gewinnen

Als Azubi von AIDA Cruises die Weltmeere entdecken

Rostock | 01.07.2011

Ausbildung bei AIDA
Ausbildung bei AIDA, Foto: AIDA CRUISES

Mit dem Start der Sommerferien beginnt für viele Schulabgänger der Einstieg ins Berufs- oder Studentenleben. So auch für die Auszubildenden, nautischen Praktikanten und Studenten von AIDA Cruises.

Derzeit beschäftigt AIDA Cruises insgesamt 104 Nachwuchskräfte und jährlich kommen 50 weitere hinzu. Denn mit dem Ausbau der Kreuzfahrt-Flotte, die gerade mit AIDAsol ihr achtes Schiff bekommen hat, steigt auch der Bedarf an neuen Mitarbeitern.

Wer mit AIDA Cruises auf große Fahrt gehen möchte, sollte die Chance nutzen und bis zum 15. Juli 2011 beim Gewinnspiel „Wieviel Seemann/Seefrau steckt in Dir?“ mitmachen. Als Preis winkt 15 Jugendlichen die Teilnahme an den Azubitagen mit einem exklusiven Blick hinter die Kulissen des Kreuzfahrtschiffes AIDAsol. Um zu gewinnen, müssen technikinteressierte Schüler bloß auf AIDA Azubitage eine Textbotschaft senden, in der sie erzählen, was sie an Seefahrt und Technik interessiert.

Seit 2008 bildet AIDA Cruises als einzige Reederei Mechatroniker für den Schiffsbetrieb aus. Neben den Praxiseinsätzen auf den Schiffen findet die überbetriebliche Ausbildung im Aus- und Fortbildungszentrum Schifffahrt in Rostock und in der Berufsschule statt. Nähere Informationen zu den Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten bei AIDA Cruises sowie die Bewerbungswege gibt es auf der Website von AIDA.

AIDA Cruises fördert auch ein Studium an der unternehmenseigenen Akademie mit den Bachelor-Studiengängen in Nautik, Elektrotechnik oder Schiffsbetriebstechnik. Weitere Informationen auf www.european-cruise-academy.com .

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Trainingszentrum AIDA Academy Rostock

Das neue Trainingszentrum der Kreuzfahrt-Reederei AIDA Cruises hat in der Rostocker Innenstadt seinen Betrieb aufgenommen. [ zum Artikel » ]

Auszeichnung Burower Gutsmilch GmbH

Günter Kurzhals hat vor 10 Jahren die Marschrichtung vorgegeben. Angesichts der Tatsache, dass sich der Altersdurchschnitt seiner rund 40 Mitarbeiter zunehmend auf die 60 ... [ zum Artikel » ]

Ausbildungsstart Webasto Ausbildung

Pünktlich am 1. September starteten 80 Auszubildende an den deutschen Standorten der Webasto Gruppe ins Berufsleben. [ zum Artikel » ]

Das neunte Clubschiff Schornstein

Mit der Montage des Schornsteins auf AIDAmar in der Meyer Werft in Papenburg ist das neunte Clubschiff nun im Rohbau fertig. [ zum Artikel » ]

neuer Director E-Commerce bei AIDA Carsten Fetzer

Carsten Fetzer ist neuer Director E-Commerce bei AIDA Cruises. Der 39-jährige ist ab dem 12. September für den gesamten Online-Auftritt der Rostocker Kreuzfahrtreederei ... [ zum Artikel » ]

AIDA und Lissi gehen Kooperation ein AIDA

Das Rostocker Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises mit dem Schulschiffverein Großherzogin Elisabeth e.V. einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied