Arbeitsagentur

Aktionswoche für Menschen mit Behinderungen

Rostock | 07.12.2013

Aktionswoche für Menschen mit Behinderungen
Aktionswoche für Menschen mit Behinderungen

Zum dritten Mal startet die Bundesagentur für Arbeit in der Zeit vom 02. bis 06.12.2013 die Aktionswoche für Menschen mit Behinderungen. Im Mittelpunkt der Woche steht das Ziel, auf das berufliche und soziale Potential behinderter Menschen aufmerksam zu machen und Firmen zu motivieren, sich deren Kompetenz zu sichern.

In Rostock und Umgebung sind zurzeit 905 schwerbehinderte Menschen ohne Arbeit, 4,1 Prozent weniger als im November 2012. Viele von ihnen haben eine fundierte berufliche Qualifikation. Bundesweit liegt der Fachkräfteanteil unter den arbeitslosen Menschen mit Schwerbehinderung bei knapp 60 Prozent und ist damit höher als der von nicht behinderten Arbeitslosen, hier sind es ca. 54 Prozent. 

Dazu kommt, dass sich viele gesundheitliche Einschränkungen gar nicht unmittelbar auf den Job auswirken. Oft reichen wenige organisatorische Maßnahmen, um einen behindertengerechten Arbeitsplatz zu gestalten. 

Darüber hinaus unterstützen Arbeitsagentur und Jobcenter mit ihren speziell qualifizierten Vermittlungsfachkräften alle Firmen, die Menschen mit Handicap beschäftigen möchten. Sie informieren über Fördermöglichkeiten und beantworten Fragen zum Schwerbehindertenrecht. Unter anderem können Zuschüsse zur Ausbildungsvergütung, für Probebeschäftigungen und für berufliche Eingliederungen gezahlt werden. Selbst für die behindertengerechte Ausgestaltung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen ist finanzielle Unterstützung möglich. 

Mit Blick auf den sich abzeichnenden Fachkräftemangel sind Unternehmen gut beraten, die beruflichen Möglichkeiten behinderter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu nutzen. Firmen, die sich über Einstellungsmöglichkeiten für Menschen mit Handicap informieren lassen möchten, können den Arbeitgeberservice über die kostenlose Telefonnummer 0800 4 5555 20 erreichen. 

In der Rostocker Arbeitsagentur sind über 90 schwerbehinderte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig. Das sind mehr als 13 Prozent aller Beschäftigten. Vor dem Hintergrund ihres eigenen Engagements für behinderte Arbeitnehmer vermitteln die Agentur für Arbeit und die Jobcenter interessierten Unternehmen praxiserprobt die Pluspunkte der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung. 

Firmen, die Schwerbehinderte einstellen, werden in der Öffentlichkeit als sozial engagiert und damit sehr positiv wahrgenommen. Sinkende Geburtenraten und der steigende Bedarf an qualifizierten Fachkräften stellen Arbeitgeber vor neue Herausforderungen bei der Bewerberauswahl. Auch deshalb gewinnen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung immer mehr an Bedeutung.

Agentur für Arbeit Rostock

 

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Behinderung und der Zugang zur Arbeitswelt schließen einander keinesfalls aus Mann mit Beinprothese; Foto: Huntstock/DisabilityImages/Thinkstock

Am 3. Dezember ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Dieser von den Vereinten Nationen ausgerufene Aktionstag soll sichtbare Zeichen für mehr Teilhabe von ... [ zum Artikel » ]

Teilhabe schwerbehinderter Menschen sicherstellen! Aktionswoche für Menschen mit Behinderungen

Private und öffentliche Arbeitgeber mit mindestens 20 Arbeitsplätzen wurden in den letzten Wochen angeschrieben. Sie sind gesetzlich (SGB IX) verpflichtet, auf ... [ zum Artikel » ]

Gedämpfte Entwicklung auf dem Rostocker Arbeitsmarkt Arbeitsagentur Rostock stellt auf E-Akten um.Foto: Arbeitsagentur

„Im Vergleich zum Oktober 2012 können wir über eine leicht positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt berichten“, so Christoph Möller, Leiter der ... [ zum Artikel » ]

Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im März 2014 Agentur für Arbeit

Die milden Temperaturen im März haben den Arbeitsmarkt in der Seenplatte weiter Fahrt aufnehmen lassen. Im Zuge der Frühjahrsbelebung ist die Zahl der arbeitslosen ... [ zum Artikel » ]

Mit Kurzarbeitergeld Entlassungen vermeiden Auftragsschwankungen durch Saison Kurzarbeit auffangen

Unternehmen erhalten unter bestimmten Voraussetzungen von der Agentur für Arbeit auf Antrag Kurzarbeitergeld. [ zum Artikel » ]

Der Arbeitsmarkt im Oktober Arbeitsagentur, Arbeitslosigkeit, Stellensuche_Foto: Bundesagentur für Arbeit

Im Oktober sind die Arbeitslosenzahlen saisonal bedingt leicht angestiegen. Gegenüber dem September fiel das Plus mit 73 allerdings recht gering aus. [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied