Agentur 13 Grad

Zusammen bauen wir ein digitales Klassenzimmer für MV

Mecklenburgische Seenplatte | 16.03.2020

Symbolbild Online-Lernen, Quelle:  Freepik/yanala Designed by yanalya / Freepik

Martin Horst, Medienunternehmer aus Neubrandenburg und Vater zweier Kinder hat sich am Wochenende über die sozialen Medien an die die Macher im Land gewandt. Innerhalb von drei Wochen möchte er ein digitales Klassenzimmer für die Schüler des Landes aufbauen, welches als Blaupause für andere Bundesländer dienen kann. 

Den Herausforderungen, die die Corona-Krise stellt, möchte er mit seiner Idee etwas entgegen stellen. Das Bildungssystem ist teilweise Grundlage dafür, dass es der Wirtschaft in den vergangenen Jahren gut ging. „Das Bildungssystems wird zurzeit ausgesetzt und belastet die arbeitenden Eltern, so Martin Horst“. Mit „Digital School of Knowledge“ möchte der Neubrandenburger Unternehmer einen Life Stream als zentrale Plattform mit Interaktionsmöglichkeiten schaffen, damit Lehrer und Schüler in Austausch treten können. Den Bedarf fasst Martin Horst wie folgt zusammen:

  • fertige kostenfreie Lösung, wenn es sie gibt
  • Rechenzentrum
  • Datenbankentwickler
  • Frontendentwickler
  • Appentwickler (wenn nicht dann als WebApp)
  • Streamingtechnologie (evtl. Eigenentwicklung oder Standardsoftware Skype oder Google Hangouts
  • AR/VR Spezialisten
  • UI/UX Designer
  • Pädagogen (Grundschule, Haupt-, Real-, Gymnasium)
  • Schüler
  • Erzieher
  • Wissenschaftler
  • Support

#mvkannmehr