Marketinggesellschaft der Agrar- und Ernährungswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Verein Agrarmarketing wählt neuen Vorstand und beschließt Namensänderung

Mecklenburgische Seenplatte | 17.12.2018

Vom Stall in die Pfanne - lautet das Credo der Torney Landfleischerei Pripsleben. Foto: Gudrun Stark
Vom Stall in die Pfanne - lautet das Credo der Torney Landfleischerei Pripsleben. Foto: Gudrun Stark

Auf seiner Jahresmitgliederversammlung im SCHLOSS Fleesensee hat Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern e.V. (AMV) turnusmäßig seinen neuen Vorstand gewählt. Alter und neuer Vorsitzender ist Tobias Blömer, Geschäftsführer Die Rostocker Wurst- und Schinkenspezialitäten GmbH aus Rostock. Gleichzeitig stimmten die Mitglieder über den künftigen Namen des Vereins ab. Dieser Abstimmung war eine seit 2016 geführte Diskussion im Arbeitskreis Strategie, im Vorstand und der Geschäftsstelle zu den Leitsätzen, zu den Aufgaben, zur Ausrichtung für die kommenden Jahre und zum künftigen Namen vorausgegangen. Mit mehr als 85 % entschieden sich die Mitglieder für den neuen Namen „Marketinggesellschaft der Agrar- und Ernährungswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V.“ unter Beibehaltung des bekannten Kürzels AMV. 

„Wir haben uns im Vorfeld sehr viel Zeit für die Diskussion über die inhaltliche Ausrichtung des Vereins und den künftigen passenden Namen genommen. Der neue Name widerspiegelt die Struktur des Vereins und ist ein folgerichtiger Schritt“, freut sich AMV-Geschäftsführerin Jarste Weuffen.

Bereits im vergangenen Jahr hatte der AMV seine inhaltliche Ausrichtung beschlossen. Dem „Haus mit den vier Säulen Netzwerk, Markt, Know-how und Öffentlichkeit“ wurde gestern das Dach neu aufgesetzt. Ein solcher Schritt muss wohl überlegt und sinnvoll sein und darf keinesfalls das Geschmäckle assoziieren, dass man sich aus irgendwelchen Gründen vom alten Namen trennen muss. „Das ist aus unserer Sicht sehr gut gelungen“, so Weuffen, „der neue Name ist eine Aufwertung, die deutlich zum Ausdruck bringt, dass wir mehr als Agrar sind, dass wir Ernährungswirtschaft sind, aber die Agrarwirtschaft für den Verein wichtig ist. Wertschöpfung auf allen Stufen ist für uns ein wichtiger Aspekt und dieser wird in der Namenskombination von Agrar- und Ernährungswirtschaft sehr gut transportiert.“

Auf der Jahresmitgliederversammlung legten Vorstand und Geschäftsführung Rechenschaft über das vergangene Jahr ab und stellten bereits jetzt geplante Aktivitäten für 2019 vor. Höhepunkt wird der 3. Norddeutsche Ernährungsgipfel am 15. Mai 2019 im Hotel Neptun in Warnemünde sein. "Lebensmittel stationär und online – Chancen und Herausforderungen für regionaler Produzenten" lautet das Thema des neuen Gipfels. „Wir wollen mit unserem Veranstaltungsformat die Ernährungsbranche mit Handel, Politik, Dienstleistern, Wissenschaft sowie Kammern und Verbänden in ganz Norddeutschland besser vernetzen“, erläutert AMV-Vorsitzender Tobias Blömer.

Im Mittelpunkt der Aktivitäten 2019 steht ein noch stärkeres Miteinander innerhalb des Vereins. Dazu finden monatlich Veranstaltungen unter dem Motto „Mitglieder laden Mitglieder ein“ statt. Auch zahlreiche Workshops stehen bereits fest im Plan. Das Wirtschaftsministerium unterstützt über den Bereich Gesundheitswirtschaft die weitere Umsetzung der Marketingstrategie „Schmeck die Natur“ und die Optimierung der OnlineProduktdatenbank. Die Fachmesseauftritte für Mecklenburg-Vorpommern auf der Anuga in Köln und der Bio- und Naturproduktemesse in Malmö/Schweden organisiert und betreut der AMV für die gesamte Branche im Auftrag des Landwirtschaftsministeriums. Den Auftrag für die Organisation und Betreuung der Gemeinschaftsbeteiligung MV auf der Biofach 2019 in Nürnberg hat das Landwirtschaftsministerium nach 11 Jahren AMV-Ausführung an ein Unternehmen aus Schleswig-Holstein vergeben. "Für den AMV war das ein harter Rückschlag, zumal unsere Arbeit der vergangenen Jahre von allen Beteiligten immer sehr hoch geschätzt worden war", bedauert AMV-Geschäftsführerin Jarste Weuffen die Situation. „Wir haben aber unseren Ausstellern und Partnern von früheren Messeauftritten alle Nutzungsmöglichkeiten unserer umfangreichen Vorarbeiten eingeräumt.“

Die Versammlung fand in einer sehr konstruktiven Atmosphäre statt. Ein besonderer Dank ging an die Fördermitglieder, die durch ihr aktives Engagement wesentlich zur Stärkung des Netzwerkes beitragen. Dem neuen Vorstand für die kommenden zwei Jahre gehören an:

  • Tobias Blömer, Die Rostocker Wurst- und Schinkenspezialitäten GmbH 
  • Frank Jehring riha WeserGold Getränkegruppe, BS Dodow und Schwechower Obstbrennerei Frank Jehring e.K. 
  • Frank Wegner Torney Landfleischerei Pripsleben GmbH 
  • Wolfgang Voß, Darguner Brauerei GmbH 
  • Frank Röntgen, Classic Conditorei und Cafe Röntgen GmbH
  • Frank Kremer, Mecklenburger Landpute GmbH 
  • Dr. Sylva Rahm-Präger, Molkerei Naturprodukt GmbH 
  • Astrid Ratz, Hanse Sektkellerei Wismar GmbH 
  • Günther Neumann bleibt im Amt des Ehrenvorsitzenden. 

Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern e.V. (AMV) Der AMV ist das größte Netzwerk der Agrar- und Ernährungswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern – der umsatzstärksten Branche innerhalb des verarbeitenden Gewerbes im Bundesland. Er vereint derzeit 121 Partner - 62 Produzenten von Nahrungs- und Genussmitteln aus Industrie und Handwerk im konventionellen und Bio-Bereich in Mecklenburg-Vorpommern, 43 Fördermitglieder sowie 16 Kooperationspartner.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Gastro-Initiative „So schmeckt MV“ Symbolbild Foto: Masalthof/ iStock/ Thinkstock

Die Ernährungswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern ist mit mehr als 14.400 Beschäftigten in 87 Betrieben einer der wichtigsten Industriezweige des Landes. [ zum Artikel » ]

Instant-Suppen aus Mecklenburger Küche Instant Suppe; Foto: iStock/ HansJoachim

Die Puttkammer Fleischwaren Spezialitäten GmbH aus Gadebusch plant, eine Innovation auf dem Markt für Fertig-Suppen einzuführen. Künftig sollen die ... [ zum Artikel » ]

Regionalproduktemesse beeindruckt die Sinne Regionalproduktemesse beeidruckt die Sinne, Foto: Gudrun Stark

Ein Duft durchzog heute das Vorpommersche Landesmuseum, das manch' Zahn zu tropfen begann. Die Auswahl an Leckereien angesichts der zahlreichen Aussteller auf der ... [ zum Artikel » ]

ErLa-Darlehen an Unternehmen der Ernährungswirtschaft vergeben Eröffnung Bio am Sund GmbH

Die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern vergibt ein zweites ErLa-Darlehen für die Markteinführung neuer Produkte in der Ernährungs- und Landwirtschaft. [ zum Artikel » ]

Neue Produktionsmaschinen im Käsewerk in Blievenstorf Wein und Käse - nur ein Mythos? Symbolbild. Foto: draghicich / iStock / thinkstock

Die NORDGUT Käsewerk Hoffmann GmbH & Co. KG aus Blievenstorf (Landkreis Ludwigslust-Parchim) hat ihre Betriebsstätte um neue Produktionsmaschinen erweitert. [ zum Artikel » ]

Netzwerk zur Veredelung von Oberflächen für die Lebensmittelindustrie SURFACE4FOOD

Die Produktion und Verarbeitung von Lebensmitteln erfordert besondere und umfangreiche Hygienetechniken, um die Ausbreitung von Verderbnis- und Krankheitserreger zu verhindern. [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Wer kämmt das Haar in der Suppe? © EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

(lifePR)  Da muss man erst mal drauf kommen, um solche lebensklugen, witzigen, wortspielerischen und auch zungenbrecherischen Texte zu verfassen. Gabriele Berthel hat es gekonnt getan und sie 2004 unter dem originellen Titel „Wer kämmt das Haar in der Suppe?“ veröffentlicht – zusammen mit den ebenso poetischen wie zugleich kraftvollen Illustrationen von Helga Kaffke. Lange war der Vergnügen stiftende Band vergriffen. 

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

FAKTOR WIRTSCHAFT 12/2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - Dezember 2018

Titelthema:

Wer hier geboren ist, kehrt gern wieder in die Heimat zurück, wenn ihm eine gute Arbeitsmöglichkeit geboten wird. Andererseits sucht die regionale Wirtschaft nach versierten Fachkräften. Die IHK veranstaltete den ersten Heimkehrertag.