IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern

Tendenz bei Realsteuerhebesätzen geht nach oben

Mecklenburgische Seenplatte | 05.01.2015

Symboldbild; Foto: mskorpion/iStock/Thinkstock
Symbolbild; Foto: mskorpion/iStock/Thinkstock

Die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern hat auf ihren Internetseiten die Übersicht über die Realsteuerhebesätze der Gemeinden in den Landkreisen Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald veröffentlicht.

Spitzenreiter bei der Gewerbesteuer ist nach wie vor die Stadt Neubrandenburg mit 420 Prozent. Aber bereits sechs weitere Gemeinden, u.a. Neustrelitz, Göhren-Lebbin und Malchow weisen einen Hebesatz von 400 Prozent aus. Auch bei der Grundsteuer B führt Neubrandenburg mit 550 Prozent. Bereits acht weitere Gemeinden verfügen über einen Hebesatz von 400 Prozent, dabei Göhren-Lebbin, Malchow und Neustrelitz, aber auch Waren. Dicht gefolgt werden sie von Woldegk mit 396 Prozent sowie Schönbeck und Friedland mit je 395 Prozent.

Im Landkreis Vorpommern-Greifswald führt bei der Gewerbesteuer Jatznick mit 450 Prozent, gefolgt von Torgelow und Greifswald mit je 425 Prozent, Wackerow mit 420 Prozent und weiteren fünf Gemeinden mit 400 Prozent. Bei der Grundsteuer B wird Jatznick mit 450 Prozent noch von Eggesin mit 480 Prozent übertroffen, darauf folgen Greifswald mit 430 Prozent und Torgelow mit 428 Prozent. Wackerow, Groß Luckow und Gribow verlangen ebenfalls schon 400 Prozent.

Senkungen gab es lediglich im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Dort haben die Stadt Burg Stargard, Mirow, Schönbeck sowie Woldegk und Friedland Senkungen vorgenommen. Woldegk hat bei der Gewerbesteuer von 350 Prozent auf 344 Prozent und bei der Grundsteuer B von 400 Prozent auf 396 Prozent, Friedland von 380 Prozent auf 365 Prozent bei der Gewerbesteuer und von 400 Prozent auf 395 Prozent bei der Grundsteuer B gesenkt. Insgesamt geht jedoch die Tendenz bei den Hebesätzen weiter nach oben.

IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Fülle der vor dem Land stehenden Aufgaben anpacken IHK zu Neubrandenburg Wirtschaftsempfang 2011

"Die Wählerinnen und Wähler haben entschieden. Die in den neuen Landtag Mecklenburg-Vorpommerns gewählten Parteien haben jetzt den demokratischen Auftrag, ... [ zum Artikel » ]

IHK-Zertifikate werden an 38 Frauen und Männer im ÜAZ Waren übergeben Symbolbild; Foto: Thinkstock/iStock/Lucky Businessman

Nach einer sechsmonatigen Qualifizierungsphase haben 38 in touristischen Unternehmen beschäftigte Frauen und Männer die Kompetenzfeststellungen der ersten (12), zweiten ... [ zum Artikel » ]

Schule und Wirtschaft schließen Partnerschaft für Fachkräftesicherung Ausbildung Bewerbung, Kochin, Junge Frau, Mädchen

Auf Initiative der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern wird am heutigen Nachmittag (13. April) die „Partnerschaft Schule:Betrieb Insel ... [ zum Artikel » ]

Ludwig-Bölkow-Technologiepreis 2016 ausgelobt  Ludwig-Bölkow-Technologiepreis

Die Bewerbungsphase für den LUDWIG-BÖLKOW-Technologiepreis 2016 ist gestartet. Gesucht werden Produkte, Verfahren und technologische Dienstleistungen mit hohem ... [ zum Artikel » ]

Gastro-Azubis treten bei Landesjugendmeisterschaften an Junge Köche arrangieren Teller,  Foto: Goodluz /iStock / Thinkstock

In diesem Jahr wird die Region der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern durch neun angehende Fachkräfte bei den 24. [ zum Artikel » ]

Gute Wirtschaftslage in der Kammerregion Neubrandenburg Konjunkturerwartungen im Frühjahr 2016, Quelle IHKs in MV

Die Unternehmer der Kammerregion der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern starten zum Jahresbeginn 2016 stabil und mit weiteren Verbesserungen ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied