Peenebrücke Loitz

Peenebrücke Loitz

Mecklenburgische Seenplatte | 16.03.2010

Modell der Peenebrücke Quelle Straßenbauamt Güstrow
Modell der Peenebrücke Quelle: Straßenbauamt Güstrow

"Das Planfeststellungsverfahren für die Peenebrücke in Loitz ist abgeschlossen. Der Bauauftrag kann nun vergeben werden. Der Ersatzneubau kann voraussichtlich noch in diesem Sommer beginnen.", so Verkehrsminister Schlotmann.

Die neue Brücke über die Peene im Zuge der L 261 in Loitz (Landkreis Demmin) wird zweispurig gebaut und wird keine Tonnagebegrenzung haben. Die bisherige Brücke hatte eine Tonnagebegrenzung und war einspurig befahrbar. Geplant ist, die neue Brücke im Sommer 2012 für den Verkehr freizugeben. Die Baumaßnahme kostet insgesamt rund 13,5 Millionen Euro. Das Land stellt rund 13,3 Millionen Euro zur Verfügung, der Rest wird von den Stadtwerken und der Gemeinde getragen.

Beim Brückenneubau handelt es sich um eine Klappbrücke. Beide Fahrspuren werden 3,50 Meter breit sein. Zusätzlich wird ein einseitiger Radweg gebaut. Die Brücke wird rund 67 Meter lang sein.  

Loitz verliert damit ein technisches Denkmal. Die Drehbrücke wurde seit mehr als 100 Jahres täglich mehrmals mit Manneskraft geöffent für pasierende Schiffe auf der Peene. Allerdings gebot die Brücke auch manchem Verkehr Einhalt und war des öfteren sanierungsbedürftig.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Bücher aus der Region

Sefarad hören: Eine jüdische Zeitreise - nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis 2015

Das im Silberfuchs-Verlag erschienene Hörbuch "Sefarad hören: Eine jüdische Zeitreise" (Autorin: Antje Hinz) aus der preisgekrönten Reihe „Länder hören – Kulturen entdecken“ ist für den Deutschen Hörbuchpreis 2015 nominiert. Die Preisverleihung findet am 11.3. bei der LitCologne in Köln statt, bis dahin bleibt es spannend. Die Jury schreibt: "Mit der Stimme Anne Molls und 40 traditionellen und zeitgenössischen Musikstücken entfaltet das Hörbuch ein reiches Panorama, das Geschichte und Gegenwart, Alltag und Kultur der Sefarden facetten- und lehrreich zu Gehör bringt. Es stellt markante Figuren wie den Toragelehrten Moses Maimonides oder den Religionskritiker Baruch de Spinoza vor und besitzt dank des Musikeinsatzes einprägsame sinnliche Qualitäten."

Sefarad hören: Eine jüdische Zeitreise
Geschichte, Kultur und Musik der sefardischen Juden von ihren Anfängen auf der Iberischen Halbinsel über ihre Vertreibung ab 1492 in die Diaspora bis zu den Migrationswegen der Gegenwart, mit über 40 Musik-Beispielen aus dem jeweiligen Kulturkreis.

101 Köpfe

Thomas Paulisch, Unternehmensberater, Foto: privat

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen!

im aktuellen Interview: Thomas Paulisch,Unternehmensberater über Existenzgründungen, Mogelpackungen, Achterbahnfahrten und geteilte Kopfkissen und sein Vorhaben als Dirigent. 

Anzeige

Bildergalerien

Anzeige

Wirtschaftskalender

März

  • 05.03.15, 10.00 Uhr
    Sprechtag des Wirtschaftstransferbeauftragten, IHK Neubrandenburg *
  • 06.03.2015 bis 08.02.2015
    Neubrandenburg 3-tägiges Existenzgründerseminar, Beratungdienst Paulisch
  • 11.03.15; 09:00 Uhr
    Bankensprechtag IHK Zweigstelle Greifswald*
  • 12.03.15; 09:00 Uhr 
    Bankensprechtag IHK Neubrandenburg *
  • 25. und 26.03.2015, von 08.30 bis 14.45 Uhr
    „NORDJOB“- die Messe für Ausbildung& Studium, Stadthalle Neubrandenburg, Parkstraße 3
  • 23.03.2015 bis 27.03.2015
    5-tägiges Existenzgründerseminar in Greifswald, Beratungdienst Paulisch
  • 23.03.2015 
    34. Technologieabend Wertschöpfung in Mecklenburg-Vorpommern - Von der Lupine auf den Tisch, Rostock 
  • 25.03.2015 
    14. Lieferantentag, Rostock
  • 25.03.2015, 12.30 - 17.00 Uhr
    15. Informationsforum für Versicherungs- und Finanzvermittler, IHK zu Rostock *

* Anmeldung erbeten

Faktor Wirtschaft

Titelbild Faktor Wirtschaft 01-02_2015

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - Januar-Februar 2015

Titelthema: Digitales treibt die Wirtschaft an
Wer wird Unternehmer des Jahres?