Peenebrücke Loitz

Peenebrücke Loitz

Mecklenburgische Seenplatte | 16.03.2010

Modell der Peenebrücke Quelle Straßenbauamt Güstrow
Modell der Peenebrücke Quelle: Straßenbauamt Güstrow

"Das Planfeststellungsverfahren für die Peenebrücke in Loitz ist abgeschlossen. Der Bauauftrag kann nun vergeben werden. Der Ersatzneubau kann voraussichtlich noch in diesem Sommer beginnen.", so Verkehrsminister Schlotmann.

Die neue Brücke über die Peene im Zuge der L 261 in Loitz (Landkreis Demmin) wird zweispurig gebaut und wird keine Tonnagebegrenzung haben. Die bisherige Brücke hatte eine Tonnagebegrenzung und war einspurig befahrbar. Geplant ist, die neue Brücke im Sommer 2012 für den Verkehr freizugeben. Die Baumaßnahme kostet insgesamt rund 13,5 Millionen Euro. Das Land stellt rund 13,3 Millionen Euro zur Verfügung, der Rest wird von den Stadtwerken und der Gemeinde getragen.

Beim Brückenneubau handelt es sich um eine Klappbrücke. Beide Fahrspuren werden 3,50 Meter breit sein. Zusätzlich wird ein einseitiger Radweg gebaut. Die Brücke wird rund 67 Meter lang sein.  

Loitz verliert damit ein technisches Denkmal. Die Drehbrücke wurde seit mehr als 100 Jahres täglich mehrmals mit Manneskraft geöffent für pasierende Schiffe auf der Peene. Allerdings gebot die Brücke auch manchem Verkehr Einhalt und war des öfteren sanierungsbedürftig.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

101 Köpfe

Unternehmerfamilie Cziollek: Drei Generationen - ein Interview

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen!

Das Greifswalder Unternehmen Cziotec begeht am 01. April 2016 das 25. Firmenjubiläum. Gerade die Anfangszeit stellte den Firmengründer Gerd Cziollek vor große Herausforderungen. Wir trafen drei Generationen an einem Tisch zu einem interessanten Interview:

Bücher aus der Region

Fritz Reuter als Zeichner und Maler; Cover: Hinstoff

Mit Unterstützung der Stiftung Mecklenburg und des Fördervereins Reuter-Museen e.V. ist jetzt im Hinstorff Verlag ein besonderes Buch über Fritz Reuter erschienen: „Fritz Reuter als Zeichner und Porträtmaler“ von Reuter-Forscher und -Kenner Arnold Hückstädt. Als bester Kenner Fritz Reuters liefert Hückstädt wissenswerte Informationen, mit denen der Leser Reuter nun auch als Maler kennenlernt: 

 

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

Die Themen im August:
  • Podiumsdiskussion zur Landtagswahl
  • Biotechnologiekonferenz
  • 17.09. IHK ...
Anzeige

Wirtschaftskalender

September
  • 20.09.2016; 09.00 - 16.00 Uhr
    Der Unternehmensnachfolgesprechtag in der IHK zu Schwerin, Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin *
  • 20.09.2016, ab 09.00 Uhr
    25. Neubrandenburger Kolloquium "Erneuerbare Energien: Ziele, Wege und Folgen des Überganges", HS Neubrndenburg
  • 21.09.2016, 09.00 - 13.00 Uhr 
    Informationsveranstaltung des Finanzamtes Greifswald für Existenzgründer: "Anmeldepflichten und Grundkenntnisse in der Einkommen- und Umsatzsteuer", im Existenzgründerzentrum Wolgast, Sölvesborger Straße 2, Anmeldung 03834 5352-0 *
  • 22.09. - 23.09.2016 
    4. IHK Nord-Biotechnologiekonferenz, Göhren-Lebbin *
  • 23.09.2016, 19.00 Uhr
    Buchpremiere von „Fritz Reuter als Zeichner und Porträtmaler“  im Fritz-Reuter-Literaturmuseum Stavenhagen 
  • 24.09. - 25.09.2016, 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
    21. Handarbeitsbörse 2016, Jahnsportforum Neubrandenburg
  • 21.09.2016, 09.00 - 11.00 Uhr
    Gründerstammtisch, TZV Greifswald, Brandteichstraße 20 
  • 26.09.2016 - 30.09.2016, 09.00 - 17.00 Uhr
    5-tägiges Existenzgründerseminar, TZV Greifswald, Beratungsdienst Paulisch *
  • 27.09.2016, 18:00 - 20:00 Uhr
    IHK-Herbsttreff 2016 im Landkreis Nordwestmecklenburg, Norddeutsche Kaffeewerke GmbH, Am Twäschenberg 1, 23936 Upahl * 
  • 28.09.2016, 09.00 - 11.00 Uhr
    Gründerstammtisch - Neubrandenburg, Bäckerei Junge - Turmstraße 14-16
  • 28.09.2016
    „Job-Dating“? zehn Zeitarbeitsunternehmen präsentieren sich im Foyer des Jobcenters Torgelow 

* Anmeldung erbeten

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

FAKTOR WIRTSCHAFT 09_2016

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - September 2016

Titelthema:

8. IHK Lehrstellenbörse

Anzeige