Regionalmeisterschaften

Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen

Mecklenburgische Seenplatte | 04.02.2011


Zukünftige Gastronomie-Elite in Bansin gekürt

Nach dem theoretischen Vorausscheid  zu den 19. regionalen Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen stehen die Teilnehmer für den praktischen Leistungvergleich fest. An den Beruflichen Schulen in Waren und Wolgast stellten sich insgesamt 71 Auszubildende in den Ausbildungsberufen Hotelfachmann/-frau, Restaurantfachmann/-frau und Köche dieser Herausforderung.

Die jeweils sechs besten Teilnehmer in den genannten Berufsgruppen haben sich für den praktischen Leistungsvergleich, der am 25. und 26. Februar 2011 im ÜAZ Waren ausgetragen wird, qualifiziert. Die Wettbewerbsteilnehmer befinden sich derzeit alle im dritten Ausbildungsjahr. Zehn von ihnen erlernen ihren Beruf in Hotels und Restaurants im Landkreis Müritz, sechs im Landkreis Ostvorpommern, vorrangig auf der Insel Usedom, und zwei streben ihren Berufsabschluss in der Hansestadt Greifswald an.

Während der Regionalmeisterschaften haben die Teilnehmer neben einem theoretischen Teil auch praktische Aufgaben zu erfüllen. So kochen die Köche ein Vier-Gänge-Menü für zehn Personen, die Restaurantfachleute werden Spezialarbeiten wie Flambieren, Tranchieren oder Mixen zu erledigen haben und die Hotelfachleute müssen ihr Können bei so genannten verkaufsfördernden Maßnahmen unter Beweis stellen.

Der Wettkampf entscheidet über die Fahrkarten zu den Landesjugendmeisterschaften, die am 6. und 7. April 2011 im „Best Western Grand City Hotel“ in Wismar/Gägelow stattfinden werden.

Eckhard Behr  für IHK zu Neubrandenburg

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Beiträge bleiben stabil und niedrig Torsten Haasch

Die Vollversammlung der IHK zu Neubrandenburg hat in ihrer Sitzung am 28. November die Weichen für die Arbeit der kommenden Zeit gestellt. [ zum Artikel » ]

Ehrung beste Azubis des Jahres 2011

44 Jugendliche wurden am Montag durch die Industrie- und Handelskammer zu Neubrandenburg (IHK) ausgezeichnet. Sie sind die besten Auszubildenden des Jahres 2011 in der Region der ... [ zum Artikel » ]

Achtung Betrug Betrug

Aus aktuellem Anlass warnt die IHK zu Neubrandenburg Unternehmen aus der Region vor einem Anrufer, der sich als Mitarbeiter der Industrie- und Handelskammer ausgibt und die ... [ zum Artikel » ]

BUD-GRYF Bud-Gryf 2010

Auch im Jahr 2012 lädt die Internationale Messe Szczecin GmbH (MTS) wieder alle interessierten Unternehmen der Bau- und Energiewirtschaft vom 16. bis zum 18. [ zum Artikel » ]

Amtswechsel geplant Hintze, Hauptgeschäftsführerin der IHK zu Neubrandenburg, Foto: IHK

In der Vollversammlung der IHK zu Neubrandenburg am 5. September informierte der Präsident Manfred Ruprecht darüber, dass die Hauptgeschäftsführerin auf ... [ zum Artikel » ]

Runder Tisch hilft seit 15 Jahren der regionalen Wirtschaft Hintze, Hauptgeschäftsführerin der IHK zu Neubrandenburg, Foto: IHK

Am 1. März jährte sich zum 15. Mal der Tag, an dem die IHK zu Neubrandenburg der regionalen Wirtschaft das Projekt „Runder Tisch“ anbietet. „In diesen eineinhalb ... [ zum Artikel » ]

Bücher aus der Region

Sefarad hören: Eine jüdische Zeitreise - nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis 2015

Das im Silberfuchs-Verlag erschienene Hörbuch "Sefarad hören: Eine jüdische Zeitreise" (Autorin: Antje Hinz) aus der preisgekrönten Reihe „Länder hören – Kulturen entdecken“ ist für den Deutschen Hörbuchpreis 2015 nominiert. Die Preisverleihung findet am 11.3. bei der LitCologne in Köln statt, bis dahin bleibt es spannend. Die Jury schreibt: "Mit der Stimme Anne Molls und 40 traditionellen und zeitgenössischen Musikstücken entfaltet das Hörbuch ein reiches Panorama, das Geschichte und Gegenwart, Alltag und Kultur der Sefarden facetten- und lehrreich zu Gehör bringt. Es stellt markante Figuren wie den Toragelehrten Moses Maimonides oder den Religionskritiker Baruch de Spinoza vor und besitzt dank des Musikeinsatzes einprägsame sinnliche Qualitäten."

Sefarad hören: Eine jüdische Zeitreise
Geschichte, Kultur und Musik der sefardischen Juden von ihren Anfängen auf der Iberischen Halbinsel über ihre Vertreibung ab 1492 in die Diaspora bis zu den Migrationswegen der Gegenwart, mit über 40 Musik-Beispielen aus dem jeweiligen Kulturkreis.

101 Köpfe

Thomas Paulisch, Unternehmensberater, Foto: privat

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen!

im aktuellen Interview: Thomas Paulisch,Unternehmensberater über Existenzgründungen, Mogelpackungen, Achterbahnfahrten und geteilte Kopfkissen und sein Vorhaben als Dirigent. 

Anzeige

Bildergalerien

Wirtschaftskalender

März

  • 02.03.2015, 10:00 - 17:30 Uhr
    Rostock 14. WindEnergy Stammtisch & Workshop Radisson BLU Hotel, Rostock
  • 05.03.15, 10.00 Uhr
    Sprechtag des Wirtschaftstransferbeauftragten, IHK Neubrandenburg *
  • 06.03.2015 bis 08.02.2015
    Neubrandenburg 3-tägiges Existenzgründerseminar, Beratungdienst Paulisch
  • 11.03.15; 09:00 Uhr
    Bankensprechtag IHK Zweigstelle Greifswald*
  • 12.03.15; 09:00 Uhr 
    Bankensprechtag IHK Neubrandenburg *
  • 25. und 26.03.2015, von 08.30 bis 14.45 Uhr
    „NORDJOB“- die Messe für Ausbildung& Studium, Stadthalle Neubrandenburg, Parkstraße 3
  • 23.03.2015 bis 27.03.2015
    5-tägiges Existenzgründerseminar in Greifswald, Beratungdienst Paulisch
  • 23.03.2015 
    34. Technologieabend Wertschöpfung in Mecklenburg-Vorpommern - Von der Lupine auf den Tisch, Rostock 
  • 25.03.2015 
    14. Lieferantentag, Rostock
  • 25.03.2015, 12.30 - 17.00 Uhr
    15. Informationsforum für Versicherungs- und Finanzvermittler, IHK zu Rostock *

* Anmeldung erbeten

Faktor Wirtschaft

Titelbild Faktor Wirtschaft 01-02_2015

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - Januar-Februar 2015

Titelthema: Digitales treibt die Wirtschaft an
Wer wird Unternehmer des Jahres?