IHK Neubrandenburg

IHK startet Ausschreibung für den „TOP-Ausbildungsbetrieb 2018“

Mecklenburgische Seenplatte | 19.12.2017

Hauptgeschäftsführer Torsten Haasch, Foto: IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern Hauptgeschäftsführer Torsten Haasch, Foto: IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern

Unternehmen aus dem Bereich der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern können sich seit dem 15. Dezember um den Titel „TOP-Ausbildungsbetrieb 2018“ bewerben. Dazu erklärt Hauptgeschäftsführer Torsten Haasch: „Mit der Titelvergabe wollen wir die besonderen Leistungen der Unternehmen für eine qualitativ hochwertige Ausbildung junger Menschen, bei der Berufsorientierung und der Fachkräfteentwicklung würdigen und anerkennen. ‚TOP-Ausbildungsbetrieb‘ ist ein Markenzeichen für herausragende Ausbildung. Die Auszeichnung ist quasi der TÜV für die Berufsbildung in unserer Wirtschaftsregion"

Bewerben können sich alle Ausbildungsbetriebe, die mindestens seit fünf Jahren durchgehend in IHK-Berufen in der Region ausbilden. Die Unterlagen dafür sind auf den Internetseiten der IHK unter www.neubrandenburg.ihk.de zu finden. Die Entscheidung über die Verleihung obliegt einer unabhängigen Jury. Die TOP-Ausbildungsbetriebe werden mit einer eigens kreierten Trophäe und einer Urkunde geehrt. Vergeben wird der Titel in zwei Kategorien: an Unternehmen mit bis zu 49 Mitarbeitern und an Unternehmen ab 50 Mitarbeiter.

Die Bewerbungen sind bis zum 9. März 2018 zu richten an:

IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern
Bereich Aus- und Weiterbildung
Postfach 11 02 53
17042 Neubrandenburg.

Ansprechpartnerin in der IHK ist: Ellen Grull, Tel. 0395 - 5597-400 oder per E-Mail an ellen.grull(at)neubrandenburg.ihk.de