IHK Neubrandenburg

IHK legt Katalog der Realsteuerhebesätze für 2018 vor

Mecklenburgische Seenplatte | 17.01.2018

Symbolbild. Foto: RomoloTavani / iStock / thinkstock
Symbolbild. Foto: RomoloTavani / iStock / thinkstock

Zu Beginn des Jahres 2018 zeigt sich bei der jährlichen Erhebung der Realsteuerhebesätze, dass sich der Trend nach oben bei den Hebesätzen weiter fortgesetzt hat. 29 Gemeinden haben wenigstens einen Hebesatz angehoben. Noch nicht alle Gemeinden haben ihre Haushaltssatzung für 2018 verabschiedet, so dass es zu weiteren Anhebungen kommen kann.

Im Landkreis Mecklenburgische-Seenplatte liegt beim Hebesatz der Gewerbesteuer nach wie vor Neubrandenburg mit 440 Prozent an der Spitze. An zweiter Stelle liegt die Gemeinde Lindetal mit 405 Prozent, dicht darauf folgen mit 400 Prozent bereits zehn Gemeinden. Bei der Grundsteuer B führt ebenfalls Neubrandenburg mit 550 Prozent, dicht gefolgt von Göhren-Lebbin mit 500 Prozent, Woldegk mit 450 Prozent und Blankensee mit 430 Prozent. Groß Miltzow und Möllenbeck bringen es noch auf 420 Prozent, Neukalen fordert 415 Prozent. Diese Werte werden von der Grundsteuer A überboten, bei welcher die Gemeinde Priebert 700 Prozent und Göhren-Lebbin 500 Prozent verlangen.

Im Landkreis Vorpommern-Greifswald liegt der höchste Hebesatz für die Gewerbesteuer bei 450 Prozent, welchen die Gemeinden Jatznick, Torgelow und Wackerow verlangen. Die Hansestadt Greifswald liegt bei 425 Prozent, elf weitere Gemeinden verlangen 400 Prozent. Im Bereich der Grundsteuer B führt Wackerow mit 700 Prozent, 600 Prozent verlangt die Gemeinde Behrenhoff, Greifswald und Eggesin liegen bei 480 Prozent, Torgelow bei 475 Prozent, Anklam bei 460 Prozent und Jatznick sowie Wolgast bei 450 Prozent. Auch im Bereich der Grundsteuer A liegt Wackerow mit 560 Prozent noch vor Anklam und Stolpe mit je 500 Prozent.

Bei der Betrachtung der Entwicklung der Hebesätze bleibt abzuwarten, ob durch die Reform des kommunalen Finanzausgleichgesetzes den stetig steigenden Hebesätzen entgegengewirkt werden kann.

Der Realsteuer-Katalog steht ab sofort auch auf den Internetseiten der IHK unter https://www.neubrandenburg.ihk.de/fileadmin/user_upload/Recht_und_Steuern/Realsteuerhebesaetze/Katalog-Realsteuer-2018_Stand_Januar.pdf

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Zusammenarbeit von Wirtschaft und Schule für die jungen Menschen Unterschrift Vertrag, Gespräch, Verhandlung, Papier

Rund 230 Vertreter aus den Ausbildungsbetrieben, den Schulen und Institutionen der allgemeinen und beruflichen Bildung aus der Region der IHK Neubrandenburg für das ... [ zum Artikel » ]

Erneut über 2.000 Neueinschreibungen zum Wintersemester Symbolbild; Feierliche Immatrikulation im Oktober 2017 - Hans-Werner Hausmann

Mit der traditionellen Feierlichen Immatrikulation am Gründungsort der Universität beginnt das Wintersemester 2018/19 in Greifswald. Die Erstsemesterstudierenden werden ... [ zum Artikel » ]

Regionale Wirtschaft in Hochform Hauptgeschäftsführer Torsten Haasch, Foto: IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern

Die regionale Wirtschaft brummt zum Frühsommer. „Unsere Unternehmen liefern uns ein Stimmungsbild, das als Hochkonjunktur einzustufen ist“, sagte Torsten Haasch, ... [ zum Artikel » ]

E-Learning-Projekt wird auf alle Kammerbezirke ausgeweitet Foto: Thinkstock/iStock/ridofranz

Das E-Learning-Pilotprojekt „Haleo“ an beruflichen Schulen wird auf alle Kammerbezirke in Mecklenburg-Vorpommern ausgeweitet. An dem Projekt beteiligen sich neben den ... [ zum Artikel » ]

Tourismusland MV braucht klare Entscheidung für Bäderverkaufsverordnung Hauptgeschäftsführer Torsten Haasch, Foto: IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern

Am 11. Juli 2018 hat sich das Oberverwaltungsgericht Mecklenburg-Vorpommern (OVG) mit der seit 1. Januar 2016 gültigen Bäderverkaufsverordnung für ... [ zum Artikel » ]

IHK startet Ausschreibung für den „TOP-Ausbildungsbetrieb 2018“ Hauptgeschäftsführer Torsten Haasch, Foto: IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern

Unternehmen aus dem Bereich der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern können sich seit dem 15. Dezember um den Titel ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Wer kämmt das Haar in der Suppe? © EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

(lifePR)  Da muss man erst mal drauf kommen, um solche lebensklugen, witzigen, wortspielerischen und auch zungenbrecherischen Texte zu verfassen. Gabriele Berthel hat es gekonnt getan und sie 2004 unter dem originellen Titel „Wer kämmt das Haar in der Suppe?“ veröffentlicht – zusammen mit den ebenso poetischen wie zugleich kraftvollen Illustrationen von Helga Kaffke. Lange war der Vergnügen stiftende Band vergriffen. 

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Faktor Wirtschaft 11_2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - November 2018

Titelthema:

Die Wahl zur neuen Vollversammlung wird aktuell vorbereitet. Die ersten Regionalkonferenzen haben stattgefunden. Werden Sie jetzt Kandidat für das Gremium der Wirtschaft in unserer Region für ein starkes östliches Mecklenburg-Vorpommern.