Reichweitenstudie Entscheider im Mittelstand 2018

IHK-Zeitschriften relevantestes Medium für Mittelstandsentscheider

Mecklenburgische Seenplatte | 22.10.2018

Titelblatt FAKTOR WIRTSCHAFT 10/2018
Titelblatt FAKTOR WIRTSCHAFT 10/2018

Mit über 40 Prozent Reichweite sind die IHK-Zeitschriften erneut klare Nummer eins unter den Medien für den deutschen Mittelstand, so die Reichweitenstudie Entscheider im Mittelstand 2018. Als Werbeplattformen setzen die IHK-Zeitschriften wichtige Impulse für die Anschaffungspläne der mittelständischen Unternehmen.

Es gibt gute Gründe, sich die fast 4 Millionen Führungskräfte im Mittelstand genauer anzusehen: Mittelständische Unternehmen erbringen über die Hälfte der deutschen Wirtschaftsleistung, sorgen für 60 Prozent der Arbeitsplätze und investieren gewaltige Budgets in Betriebs- und Geschäftsausstattung, in Marketing und Vertrieb, in Personal und Mobilität, in Forschung und Entwicklung.

Die Reichweitenstudie Entscheider im Mittelstand 2018 (REM) der IHK Zeitschriften eG, der IHK Kombi West und der Industrie- und Handelskammern, vertreten durch den Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), hat die Mediennutzung und die Anschaffungsplanung der wichtigen Zielgruppe Mittelstandsentscheider unter die Lupe genommen.

Erkenntnis der Studie: Der direkte Weg zu dieser werthaltigen Zielgruppe führt über die IHK-Zeitschriften – und das bereits seit Jahren. Mit einem Wert von 40,4 Prozent haben sie erneut die höchste Reichweite unter den Entscheidern des Mittelstandes und erreichen damit etwa 1.601.000 Leser pro Ausgabe. 78 Prozent der Entscheider bescheinigen den IHK-Zeitschriften zudem „Mittelstandsrelevanz“ – kein anderes untersuchtes Medium hat eine derart hohe Bedeutung in der Zielgruppe. Den Grund kennt Andres Santiago, Geschäftsführer des vmm wirtschaftsverlag und Vorstand der IHK-Zeitschriften eG: „Viele Unternehmen aus dem Mittelstand sind in ihrem regionalen Umfeld verwurzelt, selbst wenn sie global Geschäfte machen. Und die IHK-Zeitschriften spiegeln die regionale Wirtschaft kompetent wider“, so Santiago. Der vmm wirtschaftsverlag betreut neben FAKTOR WIRTSCHAFT (IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern) auch die IHK-Magazine Wirtschaft in Mainfranken (IHK Würzburg-Schweinfurt), Bayerisch Schwäbischen Wirtschaft (IHK Schwaben) sowie den Titel FORUM (IHK Titel des Landes Brandenburg).

Vom direkten Zugang der IHK-Zeitschriften zu den Entscheidern profitieren Werbungtreibende unmittelbar. Das zeigt die Analyse der Anschaffungsplanungen in der Zielgruppe. Demnach planen 41 Prozent der Mittelständler den Kauf neuer Desktop-Computer. 34 Prozent haben Laptops oder Netbooks auf dem Plan, 34 Prozent wollen sich neue Smartphones zulegen.

Auch im Bereich Automotive können Anbieter über die IHK-Zeitschriften wertvolle Impulse setzen. Laut REM 2018 planen Mittelständler in den nächsten 18 Monaten die Anschaffung von über 580.000 Fahrzeugen für den betrieblichen Fuhrpark. Die privaten Wünsche der Entscheider noch nicht eingerechnet: Zusätzlich 183.000 Autos, darunter eine hohe Zahl teurer SUVs, Vans und Großraumlimousinen, werden sich die Mittelstandsentscheider demnächst kaufen.

Kontakte

Anzeigen national: 

IHK Zeitschriften eG
Tel.: 06 11/23 66 80
office(at)ihkzeitschriften.de
www.ihkzeitschriften.de 

Anzeigen in Mecklenburg-Vorpommern: 

vmm wirtschaftsverlag gmbh & co. kg
Tel.: 03834/550505
Gudrun.Stark(at)vmm-wirtschaftsverlag.de
www.vmm-wirtschaftsverlag.de

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Zusammenarbeit von Wirtschaft und Schule für die jungen Menschen Unterschrift Vertrag, Gespräch, Verhandlung, Papier

Rund 230 Vertreter aus den Ausbildungsbetrieben, den Schulen und Institutionen der allgemeinen und beruflichen Bildung aus der Region der IHK Neubrandenburg für das ... [ zum Artikel » ]

Tourismusland MV braucht klare Entscheidung für Bäderverkaufsverordnung Hauptgeschäftsführer Torsten Haasch, Foto: IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern

Am 11. Juli 2018 hat sich das Oberverwaltungsgericht Mecklenburg-Vorpommern (OVG) mit der seit 1. Januar 2016 gültigen Bäderverkaufsverordnung für ... [ zum Artikel » ]

IHK legt Katalog der Realsteuerhebesätze für 2018 vor Symbolbild. Foto: RomoloTavani / iStock / thinkstock

Zu Beginn des Jahres 2018 zeigt sich bei der jährlichen Erhebung der Realsteuerhebesätze, dass sich der Trend nach oben bei den Hebesätzen weiter fortgesetzt hat. [ zum Artikel » ]

E-Learning-Projekt wird auf alle Kammerbezirke ausgeweitet Foto: Thinkstock/iStock/ridofranz

Das E-Learning-Pilotprojekt „Haleo“ an beruflichen Schulen wird auf alle Kammerbezirke in Mecklenburg-Vorpommern ausgeweitet. An dem Projekt beteiligen sich neben den ... [ zum Artikel » ]

Regionale Wirtschaft in Hochform Hauptgeschäftsführer Torsten Haasch, Foto: IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern

Die regionale Wirtschaft brummt zum Frühsommer. „Unsere Unternehmen liefern uns ein Stimmungsbild, das als Hochkonjunktur einzustufen ist“, sagte Torsten Haasch, ... [ zum Artikel » ]

IHK startet Ausschreibung für den „TOP-Ausbildungsbetrieb 2018“ Hauptgeschäftsführer Torsten Haasch, Foto: IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern

Unternehmen aus dem Bereich der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern können sich seit dem 15. Dezember um den Titel ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Wer kämmt das Haar in der Suppe? © EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

(lifePR)  Da muss man erst mal drauf kommen, um solche lebensklugen, witzigen, wortspielerischen und auch zungenbrecherischen Texte zu verfassen. Gabriele Berthel hat es gekonnt getan und sie 2004 unter dem originellen Titel „Wer kämmt das Haar in der Suppe?“ veröffentlicht – zusammen mit den ebenso poetischen wie zugleich kraftvollen Illustrationen von Helga Kaffke. Lange war der Vergnügen stiftende Band vergriffen. 

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Faktor Wirtschaft 11_2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - November 2018

Titelthema:

Die Wahl zur neuen Vollversammlung wird aktuell vorbereitet. Die ersten Regionalkonferenzen haben stattgefunden. Werden Sie jetzt Kandidat für das Gremium der Wirtschaft in unserer Region für ein starkes östliches Mecklenburg-Vorpommern.