Hotel Bornmühle

Hotel investiert in Erweiterungen

Mecklenburgische Seenplatte | 18.01.2018

Fördermittelbescheid; Foto: Gudrun Stark
Fördermittelbescheid; Foto: Gudrun Stark

Das Hotel Bornmühle in Groß Nemerow soll erweitert werden, um den Hotel- und Restaurantbereich strategisch für einen erweiterten Urlauberkreis zu positionieren. „Das Hotel Bornmühle plant, sein Angebot für neue Gästegruppen zu erweitern. Neben dem Erholungsaspekt setzen die Hotelbetreiber jetzt auch verstärkt auf Tagungsgäste. Das ist wichtig, um die Auslastung der Unterkünfte auch außerhalb der Haupt-Urlaubszeiten weiter zu erhöhen. Mit dem Vorhaben werden 55 Arbeitsplätze gesichert und sechs neue Jobs geschaffen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe.

„Gesundes Arbeiten“ und „Naturerlebnisse“ für Tagungen und Events geplant

Das Hotel wurde in den Jahren 1991/92 neu errichtet und liegt am Tollensesee in der Mecklenburgischen Seenplatte. Die bisherige Ausrichtung als Wellness- und Urlaubshotel soll durch die Sparten Tagungen und Events grundlegend erweitert werden. Dabei stehen unter anderem die Themen „Neue Arbeitswelten“, „Gesundes Arbeiten“, „Modernes Seminarumfeld“, „Life & Work Balance“ sowie „Naturerlebnisse“ im Vordergrund. Alle Hotelbereiche – von den Zimmern über Restaurant und Spa bis zu den Außenbereichen – werden aufeinander abgestimmt. Um das Konzept umzusetzen, sind bauliche Veränderungen und Investitionen in die Ausstattung geplant. In der Umsetzungsphase soll im 3. Obergeschoss des Neubaus ein NEW WORK LOFT mit innovativen Raumkonzepten wie „Social Hub“, „Focus Single“, „Intimate Box“, „Create Team“, „Coaching Box“ und „Event Room“ entstehen, um erlebbar zu machen, wie effektiv eine nach NEW WORK Prinzipien konzipierte Arbeitsumgebung zur Leistungs- und Kreativitätssteigerung sowie zur Förderung des Wohlbefindens beitragen kann. 

Weiterhin werden Bar-, Lobby- und Restaurantbereich erweitert. Insgesamt erhöht sich die Kapazität mit der Neuausrichtung von 119 auf 186 Betten. „Investitionen in zusätzliche Angebote wie beispielsweise Tagungen und Events tragen dazu bei, die Region insgesamt bei einem größeren Gästekreis bekannter zu machen. Und: Wer beruflich zu einer Tagung in die Mecklenburgische Seenplatte reist, lernt die Region kennen und kommt hoffentlich als Urlauber zurück in die Region“, sagte Glawe.

Wirtschaftsministerium unterstützt vor Ort 

Das Wirtschaftsministerium plant, das Vorhaben bei Vorlage aller Unterlagen im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe zur „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Verbindung mit den „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) in Höhe von rund 2,3 Millionen Euro zu unterstützen. Insgesamt belaufen sich die Investitionen auf mehr als 9,7 Millionen Euro. 

Informationen zu touristischen Ankünften und Übernachtungen 

Im Reisegebiet Mecklenburgische Schweiz/Seenplatte gab es nach Angaben des Statistischen Amtes von Januar bis September 2017 mehr als eine Million Ankünfte und knapp 3,7 Millionen Übernachtungen. Insgesamt waren es im gleichen Zeitraum in ganz Mecklenburg-Vorpommern knapp 6,2 Millionen Ankünfte und knapp 25 Millionen Übernachtungen.

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Verfahren für die automatisierte 3D-Umformung von Blechen Bei der Bearbeitung große Stahlplatten unter normaler Umgebungstemperatur sind mehrere hundert Tonnen an Kraftaufwand nötig. Fot

Die Stralsunder Ostseestaal GmbH & Co. KG forscht derzeit im Verbund mit Partnern der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. [ zum Artikel » ]

Auf der Suche nach dem perfekten Fenster Die gesamte Produktpalette der Menck Fenster GmbH wird im Werk in Wittenförden bei Schwerin hergestellt. Dort werden auch die Le

Wie bekommt man bei Türen und Fenstern den besten Wärmeschutz, eine hohe Einbruchsicherheit und Energieeffizienz sowie eine optimale Schalldämmung und Lüftung ... [ zum Artikel » ]

Großbäcker errichtet Betriebsstätte für Bio- und Clean Label Produkte Produktionshalle der Großbäckerei

Die in Waren (Müritz) gegründete Steinofen-Meister GmbH & Co. KG baut seit Ende 2015 seine Betriebsstätte im Gewerbegebiet Rothegrund in Waren an der ... [ zum Artikel » ]

Schweriner Aus- und Weiterbildungszentrum investiert in Ausstattung  Im Fachbereich Metallbau stehen den Lehrlingen viele gängige Maschinen der Branche zur Verfügung. Foto: Schweriner Aus- und Wei

Das Schweriner Aus- und Weiterbildungszentrum (saz) e.V. modernisiert sein Bildungszentrum: Nachdem in Eigenregie einige Seminarräume umgebaut wurden, soll jetzt der ... [ zum Artikel » ]

Grundsteinlegung für die Deutsche Bogenn GmbH in Sassnitz Hafen Sassnitz: Foto: Thinkstock/iStock/Eurotravel

Die Deutsche Bogenn GmbH, eine Tochterfirma der MIR Holding mit Sitz im türkischen Istanbul, errichtet derzeit in Sassnitz ein Werk für die Herstellung von ... [ zum Artikel » ]

Förderzusage für Fährhafen Sassnitz Symbolbild. Foto: NicoElNino / iStock / thinkstock

Die Staatssekretärin im Infrastrukturministerium Ina-Maria Ulbrich übergab am 29. April im Rahmen des Wirtschaftsgesprächs zum Thema „Hafen Mukran – ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Wer kämmt das Haar in der Suppe? © EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

(lifePR)  Da muss man erst mal drauf kommen, um solche lebensklugen, witzigen, wortspielerischen und auch zungenbrecherischen Texte zu verfassen. Gabriele Berthel hat es gekonnt getan und sie 2004 unter dem originellen Titel „Wer kämmt das Haar in der Suppe?“ veröffentlicht – zusammen mit den ebenso poetischen wie zugleich kraftvollen Illustrationen von Helga Kaffke. Lange war der Vergnügen stiftende Band vergriffen. 

Anzeige
Anzeige

FAKTOR WIRTSCHAFT TV

  • Außenwirtschaftstag findet am 06. und 07. November in Neubrandenburg
  • Deutsch-Polnischer ...

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Faktor Wirtschaft 11_2018

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - November 2018

Titelthema:

Die Wahl zur neuen Vollversammlung wird aktuell vorbereitet. Die ersten Regionalkonferenzen haben stattgefunden. Werden Sie jetzt Kandidat für das Gremium der Wirtschaft in unserer Region für ein starkes östliches Mecklenburg-Vorpommern.