BGA: Außenhandel startet schwungvoll ins zweite Halbjahr

Entwicklung des deutschen Außenhandels

Mecklenburgische Seenplatte | 09.09.2015

Außenhandelsbilianz; Foto: Thinkstock/iStock/istocksdaily
Außenhandelsbilianz; Foto: Thinkstock/iStock/istocksdaily

"Die deutschen Ausfuhren starten schwungvoll in die zweite Jahreshälfte und trotzen der insgesamt eher gedämpften Entwicklung der Weltkonjunktur. Der schwache Eurokurs stützt die Nachfrage nach deutschen Gütern in Drittländern. Zusammen mit der weiterhin anziehenden Nachfrage aus Europa und insbesondere auch aus der Eurozone befindet sich die deutsche Außenwirtschaft derzeit auf Rekordkurs.

Bemerkenswert ist zudem, dass nun auch das Wachstum der deutschen Importe zu dem der Exporte aufgeschlossen hat. Ein weiteres Indiz für den zurzeit starken Konsum in Deutschland und gut für die weitere wirtschaftliche Stabilisierung, gerade auch der Eurozone." Dies erklärt Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), heute in Berlin zur Entwicklung des deutschen Außenhandels. 

Zuvor hatte das Statistische Bundesamt die Außenhandelszahlen für Juli 2015 bekanntgegeben. Demnach sind die deutschen Exporte im Vorjahresvergleich um 6,2 Prozent gestiegen, während die Importe um 6,1 Prozent zugelegt haben. Damit schloss die Außenhandelsbilanz im Juli mit einem Überschuss von 25,0 Milliarden Euro ab. 

"Die deutsche Wirtschaft wirkt vordergründig gesund. Doch gerade in Zeiten positiver wirtschaftlicher Entwicklung müssen die richtigen Weichen für die kommenden Jahre gestellt werden. Ansonsten sind Wachstum und Wohlstand von morgen in Gefahr. Der große Haushaltsüberschuss und die jetzt freigewordenen Mittel des Betreuungsgeldes sollten daher nun dringend für weitere Investitionen in Bildung und Infrastruktur sowie zur weiteren Schuldentilgung genutzt werden. Zur richtigen Weichenstellung gehört natürlich auch, das Freihandelsabkommen TTIP mit den Vereinigten Staaten erfolgreich abzuschließen," so Börner abschließend.

Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA)

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Wirtschaft muss sich internationaler aufstellen Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin MV, Foto: Susi Knoll

Auf dem ersten Exportabend der Landesregierung hat Ministerpräsidentin Manuela Schwesig die Wirtschaft des Landes dazu aufgerufen, die Chancen auf internationalen ... [ zum Artikel » ]

Unternehmen haben Europa im Blick Symbolbild. Foto: Kim Steele / thinkstock

Auch im Jahr 2014 konnte die Exportwirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern eine gute Entwicklung vorweisen. Von Januar bis Oktober 2014 wurden ... [ zum Artikel » ]

Auswirkungen der Krim-Krise auf international aktive Unternehmen Auswirkungen der Krim-Krise in der Region Rostock; Copyright: IHK zu Rostock

Das Außenhandelsvolumen zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Russland lag in den Jahren 2012 und 2013 jeweils an vierter Stelle in der Außenwirtschaftsstatistik des ... [ zum Artikel » ]

Gesundheitswirtschaft belegt Spitzenplätze im Bundesländervergleich  Medikament, Apotheke, Gesundheitswesen und Medizin, Wissenschaftliches Experiment, Forschung

In Berlin ist die aktuelle gesundheitswirtschaftliche Gesamtrechnung (GGR) vorgestellt worden. Darin erfasst das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ... [ zum Artikel » ]

Sellering will Wirtschaftsbeziehungen zu Russland weiter ausbauen Ministerpräsident Erwin Sellering

Ministerpräsident Erwin Sellering will in den kommenden Jahren die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Russland weiter ausbauen. [ zum Artikel » ]

Erschließung von Auslandsmärkten durch KMU Exporte

Für die Standortentwicklung in Mecklenburg-Vorpommern hat die internationale Orientierung der Unternehmen hohe Bedeutung, denn Auslandsgeschäfte sind eine wichtige ... [ zum Artikel » ]

101 Köpfe

Holger Behrndt, geschäftsführender Gesellschafter Behrndt und Herud GmbH

Lernen Sie Persönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern kennen! 

Holger Behrndt steckt voller Ideen, kann übers Wasser laufen und schätzt ein, wie lang der Weg zum papierlosen Büro sein wird. Er weiß, dass es wichtig ist, in generationsübergreifenden Belegschaften alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Über sein Unternehmen, die Prozesse der Digitalisierung  und vieles andere unterhielten wir uns mit ihm kürzlich.

Bücher aus der Region

Neuerscheinungen;  Copyright EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

rotz der aktuellen Einschränkungen infolge Corona-Krise geht das Lesen natürlich weiter, erklärt Verlegerin Gisela Pekrul, die Chefin der in Godern nahe der Landeshauptstadt Schwerin ansässigen EDITION digital. Allerdings seien dazu kreative Reaktionen nötig und andere Wege zu beschreiten als zu ganz normalen Zeiten. 

Anzeige
Anzeige

Bildergalerien

Faktor Wirtschaft

Titel FAKTOR WIRTSCHAFT 03/2020

IHK Zeitung Faktor Wirtschaft - März 2020

Titelthema:

Plädoyer für eine eigene wirksame Interessenvertretung
Warum Julius Kessow erster IHK-Präsident wurde und Rainer Stoppel VV-Mitglied