Entscheidung über Kreisnamen fällt am 04. September

Abstimmungen über die künftigen Kreisnamen

Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern | 12.08.2011

Volksentscheid
(c) Fotolia

Gleichzeitig mit der Wahl der Kreistage können die Bürger auch über den künftigen Namen der neu zu bildenden Landkreise abstimmen. Diese Möglichkeit ist im Gesetz zur Neustrukturierung der Kreise ausdrücklich festgeschrieben und soll die Identifikation der Bürger mit dem neuen Kreis erleichtern.

Die bislang benutzten Namen für die sechs neuen Kreise (Nordwestmecklenburg, Südwestmecklenburg, Mittleres Mecklenburg, Mecklenburgische Seenplatte, Nordvorpommern und Südvorpommern) sind daher zunächst nur vorläufige Arbeitsbezeichnungen.

Namensvorschläge können nur von den Kreistagen der betreffenden Altkreise bzw. der Stadtvertretung/Bürgerschaft einer bislang kreisfreien Stadt gemacht werden. Jeder Kreistag kann dabei jedoch nur einen einzigen Vorschlag machen.

Die Abstimmungen entsprechen formal dem Bürgerentscheid, der in der Kommunalverfassung (§ 20) vorgesehen ist. Danach sind – wie bei der Kreistags- und Landratswahl – alle Bürger ab 16 Jahren wahlberechtigt, die ihren Wohnsitz seit mindestens 37 Tagen in dem Gebiet des neuen Kreises haben. Dazu gehören auch Staatsbürger aus EU-Staaten, z. B. Polen. Jeder Wähler kann einen Namensvorschlag ankreuzen. Der Vorschlag mit den meisten Stimmen wird am Tag nach Bekanntgabe des Abstimmungsergebnisses der neue Name des Großkreises sein. Bei Stimmengleichheit entscheidet das Los.

Zur Abstimmung stehende Namensvorschläge:

Arbeitsname Landkreis Mecklenburgische Seenplatte:
Landkreis Mecklenburgisch-Vorpommersche Seenplatte
Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Arbeitsname Landkreis Mittleres Mecklenburg:
Landkreis Bad Doberan
Landkreis Güstrow-Bad Doberan

Arbeitsname Nordvorpommern:
Ostseekreis Stralsund
Landkreis Vorpommern-Rügen

Arbeitsname Nordwestmecklenburg:
Landkreis Nordwestmecklenburg
Ostseekreis Wismar

Arbeitsname Südvorpommern:
Landkreis Vorpommern-Greifswald
Ostsee-Haffkreis Vorpommern

Arbeitsname Südwestmecklenburg:
Landkreis Ludwigslust-Parchim 
Landkreis Parchim-Ludwigslust

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Themenseite „Wahlen 2011“ der Landeszentrale für politische Bildung unter

www.lpbmv.de.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Kandidaten Landratsamt 2011 Wahlen2011

In den sechs neu zu bildenden Landkreisen kandidieren folgende Kandidaten für das Amt des Landrates/der Landrätin: [zum Artikel »]

Kommunalwahl 2011 Wahl

In den Kreistagen der neu zu bildenden sechs Landkreise sind mit den Wahlen am 4. September 2011 insgesamt 422 Mandate zu besetzen. [zum Artikel »]

Wahlergebnisse 5. Legislatur Landtag MV Ergebnisse Landtagswahl 2006

Am 17. September 2006 wurde der Landtag für die 5. Legislaturperiode gewählt. [zum Artikel »]

Wahl des 6. Landtages in MV Wahl

Zur Wahl des 6. Landtages von Mecklenburg-Vorpommern am 4. September sind landesweit voraussichtlich 1,39 Millionen Deutsche in Mecklenburg-Vorpommern wahlberechtigt. [zum Artikel »]