Landtagswahl 2016

17 Parteien reichten ihre Landeslisten ein

Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern | 22.06.2016

Wahlen 2016
Wahlen 2016

Die Landeswahlleiterin Doris Petersen-Goes mitteilt, haben alle 17 Parteien, die vom Landeswahlausschuss am 2.6.2016 zur Einreichung von Wahlvorschlägen zugelassen worden sind, Landeslisten fristgerecht eingereicht.

Zum einen sind das die fünf Parteien, die ohne Beteiligungsanzeige Landeslisten abgeben konnten: 

Sozialdemokratische Partei Deutschlands
Christlich Demokratische Union Deutschlands
DIE LINKE
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Nationaldemokratische Partei Deutschlands
Zum anderen haben auch alle zwölf Vereinigungen, die vom Landeswahlausschuss für diese Wahl als Parteien anerkannt worden sind, ihre Vorschläge bei der Landeswahlleiterin eingereicht: 

Alternative für Deutschland
FREIE WÄHLER
Deutsche Kommunistische Partei
Achtsame Demokraten
Freie Demokratische Partei
FREiER HORIZONT
Allianz für Fortschritt und Aufbruch
Piratenpartei Deutschland
Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative
PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ
Familien-Partei Deutschlands
Bündnis C - Christen für Deutschland - AUF&PBC 

Der Landeswahlausschuss entscheidet endgültig über die Zulassung der 17 Landeslisten der Parteien sowie der einzelnen Bewerber auf jeder Landesliste in öffentlicher Sitzung am 14.7.2016, 10.00 Uhr. 

Die Entscheidungen über die Kreiswahlvorschläge, die ebenfalls bis zum 21.6.2016, 16.00 Uhr einzureichen waren, treffen die Kreiswahlausschüsse jeweils in öffentlicher Sitzung spätestens am 14.7.2016. Über etwaige Beschwerden gegen die Entscheidungen der Kreiswahlausschüsse entscheidet der Landeswahlausschuss am 28.7.2016. Erst dann stehen endgültig alle Kandidaten, die in Mecklenburg-Vorpommern zur Landtagswahl antreten, fest.

zurück drucken verlinken